Die Aktie des Tages: Delivery Hero – langfristig eine Überlegung wert?

Die Aktie von Delivery Hero startete stark in den Mittwoch. Was steckt hinter dem kurzfristigen Aufschwung?

Die Aktie von Delivery Hero musste seit Anfang des Jahres reichlich Federn lassen. Die Corona-Jahre 2020 und 2021 hatten Kursfantasien geweckt – die Aktie notierte rund ein Jahr lang über der 100-Euro-Marke – , die angesichts von Inflation, Krieg in der Ukraine und Rezessionsängsten nun von Anlegerseite in Frage gestellt wurden. Doch heute stellt sich die Situation an der Börse etwas freundlicher dar.

Kurspush am Mittwoch

Delivery Hero ist nicht das einzige Unternehmen aus der Branche, das an der Börse zuletzt unter die Räder geraten ist. Die Investoren flüchteten beispielsweise auch aus den Aktien der Konkurrenten Hellofresh und Just Eat Takeaway. Am heutigen Mittwoch konnten die drei besagten Titel jedoch am Morgen ein kräftiges Kursplus verzeichnen.

Ausschlaggebend für diese positive Entwicklung war ein Deal zwischen Amazon und Just Eat Takeaway. Prime-Kunden von Amazon sollen zukünftig kostenfrei bei Grubhub, der US-amerikanischen Tochter von Just Eat Takeway, bestellen können. Außerdem beteiligt sich Amazon an Grubhub und vermarktet deren Abo-Modell.

Übernahme von Glovo

Delivery Hero hatte selbst am Dienstag eine positive Unternehmensnachricht zu vermelden. Derzufolge ist die Übernahme von Glovo, einer spanischen Lieferapp, perfekt. Glovo ist nicht nur in Südeuropa stark vertreten, sondern auch auf den Märkten Osteuropa, Naher Osten und Afrika. Delivery Hero kann damit seine globale Präsenz auf 74 Ländern ausdehnen. Der potenzielle Kundenkreis, den der Konzern dadurch beliefern kann, erhöht sich auf 2,2 Mrd. Personen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Delivery Hero?

Der genaue Kaufpreis steht allerdings noch nicht endgültig fest. Er hängt vom Aktienpreis zum Zeitpunkt des Closings ab. Delivery Hero hatte zu einem früheren Zeitpunkt eine mögliche Bandbreite zwischen 780 Mio. Euro und rund 1,15 Mrd. Euro angegeben. Die Glovo-Aktionäre erhalten jedoch kein Bargeld, sondern Aktien von Delivery Hero. Der Lieferdienst erwirbt dabei 94 % der Anteile an Glovo. Oscar Pierre und Sacha Michaud, die beiden Glovo-Gründer, bleiben dabei als Geschäftsführer der Tochter weiterhin an Bord.

Niklas Östberg, der Vorstandschef von Delivery Hero, kommentierte die Übernahme wie folgt: „Wir passen als Partner perfekt zusammen und wir freuen uns sehr darauf, Glovo in der Delivery-Hero-Familie willkommen zu heißen. Wir kennen, schätzen und vertrauen uns seit Jahren. Unsere Teams teilen dieselbe Vision und wir können immer noch viel voneinander lernen, indem wir Wissen austauschen und technologische sowie operative Synergien ausloten.“

Kritische Bewertung

Genau solche Übernahmen stellen nach Ansicht des Analysten Marcus Diebel (JPMorgan) auch die einzige Möglichkeit dar, den Kurs der Aktie kurzfristig wieder nach oben zu treiben. Denn die Kosten dürften sich für die Lieferdienste durch die Inflation sprunghaft erhöhen. Und es ist zu bezweifeln, dass Delivery Hero oder andere Wettbewerber diese Mehrkosten 1:1 an die Kunden weiterreichen können, ohne dabei an Umsatz bzw. Bestellungen zu verlieren.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Delivery Hero sichern: Hier kostenlos herunterladen

Deshalb bleibt der Experte zunächst für die Branche pessimistisch gestimmt und sieht für Delivery Hero ein vergleichsweise niedriges Kursziel von 31 Euro, was am Mittwoch (Stand 12.00 Uhr) rund 15 % unter dem aktuellen Kurswert lag. Nichtsdestotrotz stuft Diebel den Titel als „Neutral“ ein.

Für Goldman Sachs immer noch ein „Top Pick“

Der Analyst Rob Joyce (Goldman Sachs) schlug dieser Tage in eine ähnliche Kerbe und halbierte nahezu sein Kursziel für Delivery Hero auf 65 Euro von vormals 125 Euro. Auch er rückte die Themen Inflation und Rezession in den Mittelpunkt, die letztlich dazu führen werden, dass vielen Kunden weniger Geld zur Verfügung stehen wird, das sie ausgeben können. Dazu gesellen sich höhere Zinsen, welche die Finanzierung durch Fremdkapital verteuern.

Dennoch stuft Joyce die Delivery Hero-Aktie als „Top Pick“ und „Buy“ ein. Einerseits überrascht die Bewertung nicht. Denn sein Kursziel liegt aktuell rund 75 % über dem tatsächlichen Aktienwert. Andererseits stellt sich natürlich die Frage, warum er einen Titel aus einer augenscheinlich kriselnden Branche als „Top Pick“ bezeichnet. Der Goldman Sachs-Analyst ist der Meinung, Delivery Hero könne den Markt möglicherweise beim operativen Ergebnis noch positiv überraschen, und zwar eher als die Konkurrenz.

Fazit des Tages

Delivery Hero – ein Aktientitel mit Überraschungspotenzial? Ich glaube, da braucht es derzeit schon recht risikoaffine Anleger, um dieses Potenzial mal in größerem Stil auszutesten. Die meisten Investoren werden eher an der Seitenlinie verharren oder nur dann investieren, wenn sie mit der Transaktion langfristige Ziele verfolgen.

Denn Delivery Hero ist grundsätzlich gut genug aufgestellt, um auch die aktuelle Marktsituation weitestgehend unbeschadet zu überstehen. Die Übernahme von Glovo verspricht darüber hinaus weiteres Wachstum für die kommenden Jahre. Der Aktienkurs selbst scheint zudem endlich einen Boden gefunden zu haben, in dem die kommenden Krisenzeiten bereits eingepreist sind. Unter langfristigen Gesichtspunkten könnte ein Einstieg auf dem aktuellen Niveau also durchaus Sinn ergeben.

UPDATE 17.30 Uhr (6.7.22)

Wie die Nachrichtenagentur Reuters exklusiv vermeldete, haben Mitarbeiter von EU-Kartellbehörden sowohl Büros von Delivery Hero als auch Glovo durchsucht. Die Beamten gingen dabei dem Verdacht der Kartellbildung nach. Noch handele es sich aber um reine Verdachtmomente, wie Delivery Hero in einer ersten Stellungnahme betonte. Ein tatsächlicher Verstoß gegen die betreffenden gesetzlichen Bestimmungen sei bis dato noch nicht festgestellt worden. Die Durchsuchungen fanden laut der Unternehmen bereits in der vergangenen Woche statt.

Angesichts der Meldung sackte der Kurs der Delivery Hero-Aktie am Mittwochnachmittag mit rund -4% deutlich ab. Die Kursgewinne am Morgen waren damit wieder Makulatur.

Sollten Delivery Hero Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Delivery Hero jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Delivery Hero-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für die Änderungsrate des...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der bei der Beobachtung vo...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, finanzielle Verluste auf...

Die wichtigsten Börsen der Welt und ihre Öffnungszeiten

Aktienmärkte gibt es überall auf der Welt, von New York bis Singapur, von Tokio bis Lond...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwischen zwei Parteien ...

Die verschiedenen Anlageklassen für Anleger

Wenn Sie investieren, tun Sie dies mit einem bestimmten Ziel vor Augen. Dieses Ziel hilft ...

4 Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie in einen Bärenmarkt investieren

Die Volatilität des Aktienmarktes erschwert es, den richtigen Zeitpunkt abzupassen, um in...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Delivery Hero
DE000A2E4K43
50,10 EUR
0,12 %

Mehr zum Thema

Aktien-Broker | 09.08.2022

Delivery Hero Aktie: Die Anleger sind angesäuert!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
04.08. Delivery Hero-Aktie: Wichtige Angaben zu den Beteiligungen von Delivery Hero! DPA 80
Benachrichtigung über bedeutende Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten: Der Name lautet Delivery Hero SE. Die Straße ist Oranienburger Straße 70 und die Postleitzahl 10117, der Stadt Berlin in Deutschland. Die Legal Entity Identifier (LEI) ist: 529900C3EX1FZGE48X78. 2. Grund für die Meldung: Der Erwerb bzw. die Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten, sowie der Erwerb bzw. die Veräußerung von Instrumenten und Änderung…
30.07. Delivery Hero Aktie: Es fehlt nicht mehr viel! Aktien-Broker 17
Wie performt Delivery Hero im Marktvergleich? Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -67,79 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Zyklische Konsumgüter") liegt Delivery Hero damit 76 Prozent unter dem Durchschnitt (8,21 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Internet & Katalog Einzelhandel" beträgt 8,98 Prozent. Delivery Hero liegt aktuell…
Anzeige Delivery Hero: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2177
Wie wird sich Delivery Hero in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Delivery Hero-Analyse...
26.07. Die Aktie des Tages: Delivery Hero – lassen Sie sich nicht täuschen! Erik Möbus 219
Liebe Leser, für die Aktionäre von Delivery Hero ist das laufende Jahr ein Handelsjahr zum Vergessen: Seit Jahresbeginn erstrecken sich die Verluste auf knapp 55 Prozent. Nun hat der Konzern die Übernahme der spanischen Glovo finalisiert und gleichzeitig eine neue Prognose mit dem Markt geteilt. In einer ersten Reaktion zog die Delivery Hero-Aktie um 20 Prozent an. Die Kursreaktion ist…
23.07. Delivery Hero SE-Aktie: Aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2022! DPA 19
Delivery Hero SE veröffentlicht heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2022 und aktualisiert die Prognose für das Gesamtjahr 2022. Darüber hinaus kündigt das Unternehmen den teilweisen Rückkauf der Wandelanleihe 2024 an. Vorläufige Ergebnisse für Q2 2022 (ohne Glovo) Delivery Hero veröffentlicht heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal 2022. Auf dieser Basis stieg der Bruttowarenwert (GMV) im…