Die Aktie des Tages: Daimler – Neuer Rekord!

1530

Daimler – Damit müssen Sie rechnen!

Liebe Leser,

der deutsche Autohersteller befindet sich in einem beispielhaften Aufwärtstrend! Somit hat sich der Wert seit dem Corona-Tief prächtig erholt. Nach der Meinung einiger Analysten ist diesbezüglich auch vorerst kein Ende in Sicht. Aktuell gibt es daher keine laufende „Sell“-Empfehlung der führenden Analysehäuser.

Auch die Absatzzahlen in China können sich sehen lassen, denn hier wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Alle wichtigen Hintergründe zur Daimler Aktie lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages!

Rekord: Export nach China beflügelt!

Berichten zufolge stammen mittlerweile 4 von 10 Neuwagen aus Deutschland. Dies belegt eine Studie von Ferdinand Dudenhöffer, Automotive Research. Folgt man dieser Studie, so wurden im vergangenen Jahr 5,4 Millionen Fahrzeuge aus dem Hause VW, Daimler und BMW nach China geliefert.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Daimler?

Dies entspricht satte 38,2 Prozent der abgesetzten Nutzfahrzeuge im Reich der Mitte. Insgesamt wurden hier 14,16 Millionen Einheiten abgesetzt. Dudenhöffer fügte hinzu, dass der Anteil voraussichtlich weiterführend steigen wird. Darüber hinaus sei der erzielte China-Anteil der deutschen Autohersteller „noch nie so hoch gewesen“.

Daimler selbst steigerte seinen Anteil von 25,3 auf 30,6 Prozent. Das China-Geschäft läuft also insgesamt besser denn je.

Werden die Erwartungen übertroffen?

Zuletzt hatte sich die Schweizer Großbank UBS mit einer neuen Analyse über Daimler gemeldet. Dabei wurde das Kursziel von 50 auf 55 Euro angehoben und die Einstufung auf „Neutral“ belassen. Im Zuge der kurz bevorstehenden Berichtssaison im Autosektor dürften einige Konzerne im 4. Quartal die Erwartungen übertreffen, schrieb der Analyst in seiner Studie.

Dies sei Dank den jüngsten Preisentwicklungen und der Produktionszahlen zu erwarten, schrieb Patrick Hummel weiter. Dabei habe VW bereits die größte Überraschung geliefert. Alles in Allem sollten die Ausblicke der Branche jedoch gemischt ausfallen.

Kursziel angehoben: Potenzial von 26 Prozent!

Auch RBC Capital Markets hatte kürzlich eine neue Analyse publiziert. Hier wurde das Kursziel von 64  auf 72 Euro angehoben und die Einstufung auf „Outperform“ belassen. Der Analyst Tom Narayan schrieb in seiner Studie, dass die Hersteller von Premium-Fahrzeugen und Trucks seine Favoriten sein.

Angesichts der soliden Wachstumserwartungen stehe der Sektor vor einem aussichtsreichen Jahr. Somit sollten Anleger über die einzelnen Quartalstendenzen hinwegsehen, da die mittelfristige Dynamik des Sektors im Fokus stünde.

Besonders beeindruckend dabei: Daimler hat seine CO2-Ziele für 2020 erreicht. Folgt man dem Kursziel von RBC, so ergibt sich hier ein Potenzial in Höhe von 26,3 Prozent.

Das durchschnittliche Kursziel!

Derzeit werden die Papiere von Daimler von 26 Analysten gedeckt. Hierbei raten 18 Analysten dazu, die Aktie zu kaufen. Darüber hinaus gibt es aktuell 8 laufende „Hold“-Empfehlungen. Kein Experte hat sich gegen Daimler ausgesprochen.

Die höchste Einschätzung liegt bei 81 Euro je Anteilschein. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich demnach auf 61,66 Euro pro Aktie. Verrechnet mit dem aktuellen Kurs bei 57,01 Euro ergibt sich ein kurz- bis mittelfristiges Potenzial von 7,5 Prozent. Allen Anschein nach wird Daimler seinen Anlegern am 18.02.21 einen erneuten Einblick in die Bücher gewähren.

Fazit zur Aktie des Tages!

Die Daimler Papiere konnten sich seit dem Corona-Tief bei rund 22 Euro bestens erholen. Hierbei befindet sich der Wert in einem mustergültigen Aufwärtstrend. Dennoch wird der derzeitige Konsolidierungs-Spielraum immer kleiner. Daher ist in den kommenden Handelstagen mit einer hohen Volatilität zu rechnen. Auch könnten einige Gewinnmitnahmen einsetzten.

Gratis PDF-Report zu Daimler sichern: Hier kostenlos herunterladen

Dennoch ist die aktuelle Lage rund um den deutschen Autobauer als positiv zu werten. Es bleibt abzuwarten, ob nun die Absatzzahlen in China weiter steigen werden. Die kurzfristigen Trends deuten zumindest darauf hin. Darüber hinaus forscht das Unternehmen unter Hochdruck an einer Verbesserung der E-Mobilität, was für weiterführendes Potenzial sorgen sollte.

Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so ist die Daimler Aktie weiterhin ein Kauf. Demnach kann die aktuelle Konsolidierungsphase genutzt werden, um gute Einstige zu erzielen.

Sollten Daimler Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Daimler jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Daimler Aktie.



Daimler Forum

0 Beiträge
Commander1  @Sir Gestern
Ja, sind durch und es gab noch ein Bier dazu! @herrmannb Wenn der Inzidenzwert für Werwölfe über
0 Beiträge
damir25 Ar  Dai Gestern
Übrigens, morgen könnte nach Verschwörern etwas in USA passieren..... Trump könnte........, Biden w
0 Beiträge
die gibts, geh mal nach draußen in den Wald, da siehst Du welche. Vor 2 Tagen war grad Vollmond. Si
1947 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Daimler per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)