Die Aktie des Tages: Allianz – hier gibt es Value!

Was wäre, wenn die Allianz eine andere Strategie verfolgen würde? Lassen Sie uns über den Tellerrand blicken!

Liebe Leser,

das Management der Allianz hat einen weiteren Schritt bei dem auferlegten Aktienrückkaufprogramm vollzogenen. In der vergangenen Handelswoche wurden erfolgreich weitere Anteile dazugekauft, wodurch sich auch der Kurs der Allianz-Aktie um 1,3 Prozent verbessert hat. Doch was wäre, wenn das Management in eine andere Form der Kapitalrückführung investiert hätte? Denn es wäre ebenso durchaus sinnvoll, temporär eine andere Strategie zu verfolgen, als Kapital durch hohe Dividendenausschüttungen an die Aktionäre zurückzuführen. Mit dieser Fragestellung beschäftigen wir uns in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages. Doch eins nach dem anderen: Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Allianz-Aktie: Risiken bereits eingepreist?

Erst gestern ist die Allianz-Aktie erneut in den Fokus der Privatbank Berenberg geraten. In der neuen Analyse von Michael Huttner wurde die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 264 Euro belassen. Nach der Expertenmeinung stünden Versicherer im Hinblick auf die erwartete, leichte Rezession gut dar. Hierbei sei eine leichte Rezession ein geringeres Risiko als die Inflation, wobei letztere sogar gleichzeitig gebremst werden könnte. Unterm Strich preise der Markt bereits erhebliche Risiken mit ein.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Allianz?

Structured-Alpha-Debakel!

Auch die DZ Bank hat zuletzt eine neue Analyse über die Allianz-Aktie veröffentlicht. Dabei wurde das Kursziel von 250 auf 242 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf „Kaufen“ belassen. Der Analyst Thorsten Wenzel schrieb in seiner Studie, dass der Versicherer „einen Schlussstrich unter das Structured-Alpha-Debakel“ gezogen habe. Doch durch eine wieder stärkere Fokussierung auf die solide operative Entwicklung sei sogar eine Neubewertung realistisch, erklärt der Analyst. Letztendlich habe Wenzel den fairen Wert aufgrund der höheren Eigenkapitalkosten reduziert. Unterm Strich sei das derzeitige Niveau attraktiv für geduldige Investoren.

Rückkaufprogramm erfolgreich abgeschlossen!

Zuletzt hatte die Allianz angekündigt, weitere Aktien zurückzukaufen. In der Regel bewertet der Markt ein solches Programm als positiv. Bei einem öffentlichen Rückkaufangebot gibt es sogar meist einen Aufschlag auf den Börsenkurs für die Aktionäre – bei der Allianz war dies allerdings nicht der Fall. So wurden in dem Zeitraum vom 13.06. bis einschließlich 17.06. insgesamt 511.360 Aktien im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufprogramms gekauft. In diesem Zeitraum hat sich die Allianz-Aktie um 1,31 Prozent verbessert. Mittlerweile beläuft sich die Gesamtzahl der erworbenen Aktien sei dem 08.03. auf rund 2,86 Millionen.

Ein günstiger Zeitpunkt?

Wenn ich auf die Allianz-Aktie angesprochen werde, geht es häufig nur um ein Thema: die Dividendenrendite. Zugegebenermaßen ist diese bei einem aktuellen Kursniveau von rund 180 Euro je Aktie durchaus interessant. Denn mit 10,80 Euro pro Anteilschein liegt diese bei knapp 6 Prozent. Doch wenn man zwischen den Zeilen liest, so steckt hier weitaus mehr dahinter, als eine saftige Dividendenrendite. Wenn wir auf die Gesamtbewertung blicken, so erweckt es den Anschein, dass die Allianz-Aktie eine günstige Value-Aktie ist. Dabei könnte das Management sogar durchaus mehr in die eigenen Anteile investieren, denn das operative Geschäft kann sich weiterhin sehen lassen!

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Allianz sichern: Hier kostenlos herunterladen

Doch diese Faktoren belasten!

Hierbei möchte ich ein einfaches Rechenbeispiel aufführen: Bei einem derzeitigen Aktienkurs von knapp 180 Euro liegt die Marktkapitalisierung bei knapp 73,8 Milliarden Euro. Mit einem Investment von 1 Milliarde Euro, welche die Allianz für die Rückkäufe zurückhält, würde man theoretisch 1,35 Prozent aller Aktien am Markt kaufen. Allerdings muss man hier dazu sagen, dass auch der Kaufzeitpunkt variiert. Dennoch wäre das Timing außerordentlich gut.

Mit einer Dividendenrendite von knapp 6 Prozent und einem bereinigten KGV von circa 10 schlägt man hier sehr günstig zu. Auf der anderen Seite ist verständlich, dass das Management auf Nummer sicher geht. Denn die Schadensersatzleistungen für den Structured-Alpha-Fonds müssen ebenso bezahlt werden. Dazu könnte die Konjunktur für einen weiteren positiven Kursverlauf einen Strich durch die Rechnung machen. Denn sollte die Konjunktur nachhaltig eintrüben, so ist mit weiteren potenziellen Belastungen zu rechnen. Dennoch könnte man weitaus mehr Geld in die Hand nehmen, um in das eigene Geschäft zu investieren.

Der Analysten-Schnitt unter der Lupe!

Abschließend blicken wir in der Aktie des Tages auf alle Einschätzungen der führenden Häuser, um einen besseren Eindruck von der Stimmung rund um den Konzern zu erlangen. Derzeit wird die Allianz-Aktie von 17 Analysten gedeckt. Dabei sind 12 Experten der Meinung, dass Anleger die Aktie weiterhin kaufen sollen. Dazu sind 5 „Hold“-Einschätzungen am Markt platziert. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich dabei auf 250,87 Euro pro Anteilschein. Gemessen am gestrigen Schlusskurs ergibt sich ein weiteres Aufwärtspotenzial von 38,6 Prozent.

Fazit des Tages!

Alles in allem bleibt abzuwarten, welche Folgen die Belastungen aus Structured-Alpha-Fonds auf den Konzern haben. Es ist durchaus verständlich, dass der Konzern hier auf Nummer sicher geht. Dennoch hat man in der Vergangenheit deutlich teurer zugeschlagen. Zuletzt im Jahr 2019 mit 1,5 Milliarden zu einem Kurs von 205 je Aktie und im Jahr 2017 mit 3 Milliarden Euro. Schade dabei ist, dass man weiter in die Dividende investiert, als in Kapitalrückführungen des Konzerns in Form von Aktienrückkäufen – zumindest temporär. Für private und geduldige Anleger ergeben sich dennoch aufgrund der derzeitigen Marktlage interessante Einstiegszeitpunkte. Folgt man nun der Meinung einiger Analysten, so können langfristig orientierte Anleger die Aktie weiterhin kaufen. Dennoch sollte man mit keinen kurzfristigen Kurskapriolen rechnen.

Sollten Allianz Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Allianz jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Allianz-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Allianz-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Allianz. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Allianz Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Allianz
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Allianz-Analyse an

Trending Themen

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

Forza X1: Jetzt kaufen?

Obwohl die persönliche Mobilität einer der grundlegenden Katalysatoren für die moderne ...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Allianz
DE0008404005
180,60 EUR
0,23 %

Mehr zum Thema

Allianz Aktie: Nicht nur für Aktienbesitzer interessant!
Aktien-Broker | 09.08.2022

Allianz Aktie: Nicht nur für Aktienbesitzer interessant!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.08. Allianz: Die Ausgangslage bleibt unentspannt! Andreas Opitz 73
Genau Anfang Juli haben es die Bären der Allianz-Aktie geschafft, die wichtige charttechnische Unterstützungsmarke von 180 EUR zur Unterseite zu durchstoßen. In diesem Rahmen wurde ein neues Tief bei 168,20 EUR gesetzt. Von dort an können die Bullen bereits für eine minimale Aufwärtsbewegung sorgen. Diese kommt zuletzt ins Stocken! Die große Frage ist nun - wird es der Allianz-Aktie gelingen,…
05.08. Allianz-Aktie: Gruppe bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr! DPA 28
Im 2. Quartal 2022 stiegt der Gesamtumsatz um 8,2 Prozent auf 37,1 Milliarden Euro, zudem steigt das Operatives Ergebnis um 5,3 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro, getrieben durch das Geschäftsfeld Schaden/Unfall. Das Operatives Ergebnisziel für 2022 mit 13,4 Milliarden Euro wird bestätigt, plus oder minus um 1 Milliarde Euro. Aussage von Oliver Bäte, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE  'Die Allianz hat ein…
Anzeige Allianz: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4419
Wie wird sich Allianz in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Allianz-Analyse...
01.08. Allianz Aktie: Können Anleger mit der Rendite zufrieden sein? Aktien-Broker 65
Kursrendite von Allianz: Reicht das im Vergleich? Allianz erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 5,44 Prozent. Ähnliche Aktien aus der "Versicherung"-Branche sind im Durchschnitt um 6,8 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -1,37 Prozent im Branchenvergleich für Allianz bedeutet. Der "Finanzen"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 541,86 Prozent im letzten Jahr. Allianz lag 536,42 Prozent unter diesem…
31.07. Allianz Aktie: Wie viel ist aktuell noch drin? Aktien-Broker 126
Allianz: Analysteneinschätzung im Überblick Für Allianz liegen aus den letzten zwölf Monaten 1 Buy, 0 Hold und 0 Sell Einschätzungen von Analysten vor, was im Schnitt einem "Buy"-Rating entspricht. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Allianz vor. Aus Analystensicht erhält die Allianz-Aktie somit insgesamt eine "Buy"-Empfehlung. Die Stimmungslage im Überblick Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen.…

Allianz Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Allianz-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort