x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Dialog Semiconductor: Kursverluste bleiben weiter wahrscheinlich!

Ich habe an dieser Stelle schon viele Artikel über Dialog Semiconductor veröffentlicht. Lange Zeit war ich auch ein echter “Fan” von Unternehmen und Aktie. Seit einiger Zeit aber bin ich es nicht mehr. Grundsätzlich lag ich damit auch richtig. Dies gilt weiterhin, auch wenn die Aktie zuletzt deutlich besser gelaufen sein mag als ich gedacht hätte.

Die großen Probleme wurden leider nicht gelöst…

Denn leider bleiben die bekannten Probleme der Gesellschaft, die sich in deutlichen Rückgängen bei Umsatz und Gewinn ausdrücken, ja unverändert bestehen. Diese sind die (zu) große Abhängigkeit von einem einzelnen Kunden, namentlich Apple, der zudem bereits angekündigt hat, in Zukunft auf keine Zulieferer mehr angewiesen sein zu wollen. Ich habe dabei die teilweise verzweifelt wirkenden Versuche des Managements diese Abhängigkeit zu reduzieren, durchaus wohlwollend zur Kenntnis genommen. Nur leider ist das ja nie gelungen.

In der Folge konnte der Jahresumsatz in 2017 letztlich nur wieder auf das bereits in 2015 erreichte Niveau in Höhe von 1,4 Mrd. Euro zurück gebracht werden, nachdem er in 2016 noch auf 1,2 Mrd. Euro gefallen war. Von dieser Seite her sehen wir also bereits seit 2015 Stagnation. Noch übler war jedoch die Entwicklung des Gewinns, der von 2016 auf 2017 um ca. 1/3 einbrach und damit sogar unter dem Niveau von 2015 lag.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Kursrally zuletzt ist somit leider nur eine Gegenbewegung – weitere Kursverluste drohen!

Natürlich können Anleger auf Besserung hoffen bzw. spekulieren. Das wurde zuletzt wohl auch eifrig getan, denn anders ist die durchaus positive Kursentwicklung der Aktie kaum zu erklären. Allerdings stehen die Kursgewinne eben auf sehr tönernen Füssen, wenn die Spekulationen nicht zeitnah durch fundamentale Verbesserungen untermauert werden. Davon sehe ich jedoch auch weiterhin weit und breit nichts. So ist inzwischen zwar klar, dass man den Kunden Apple verlieren wird. Und auch beim zweiten Großkunden Samsung sollte man sich nie zu sicher sein.

Trotzdem haben sich anvisierte Übernahmen wie seinerzeit der geplante Kauf von Atmel sowie zuletzt der Flirt mit Synaptics letztlich zerschlagen und das Management ist keinen Schritt weiter gekommen. Daher ist die Kursrally der Aktie zuletzt für mich auch nur eine Gegenbewegung, auf die schon bald weitere Kursverluste folgen sollten. An meinem Kursziel unterhalb von 10,00 Euro halte ich daher weiter fest. Dieses würde ich erst überdenken, wenn CEO Dr. Bagherli und sein Team liefern!

Neuste Artikel

06:38 Nel ASA-Aktie: Die Bullen attackieren den Abwärtstrend!Alexander Hirschler
Die Aktien des norwegischen Elektrolyse-Spezialisten Nel ASA zeigen sich in der laufenden Konsolidierung weiterhin sehr robust. Mitte Januar war der Kurs nach einem kräftigen Anstieg bis zum mittelfristigen Abwärtstrend von Ende Juni 2021 vorgedrungen, bekam hier aber wie erwartet den Widerstand der Bären zu spüren. Die überkaufte Situation im Relative-Stärke-Index (RSI) tat ihr Übriges und begünstigte einen Abstieg bis auf…
06:30 Daimler Truck-Aktie: Vollgas voraus!Peter Wolf-Karnitschnig
Die Daimler Truck-Aktie zündete im Schlussquartal des vergangenen Jahres den Turbo. Seit Anfang Oktober legte der Kurs des weltgrößten Herstellers von Nutzfahrzeugen um fast 35 Prozent zu. Was beflügelte den Kurs der Daimler Truck-Aktie in den letzten Monaten? Eine neue Partnerschaft Offenbar haben einige Anleger erkannt, wie stark der Konzern positioniert ist und wie gut seine Wachstumsperspektiven sind. Daimler Truck…
06:00 RWE-Aktie: Ausgezeichnete Zahlen!Peter Wolf-Karnitschnig
Die RWE-Aktie steckt seit gut einem halben Jahr in einem Seitwärtstrend fest. Seitdem pendelt die Aktie des Energiekonzerns in einem Kurskorridor zwischen 37 und 44 Euro auf und ab. Sind die Zahlen nicht gut genug für einen neuen Aufwärtstrend? Deutlich über den Erwartungen Eigentlich schon, denn die vor wenigen Tagen vorgelegten Zahlen für das vergangene Jahr lagen deutlich über den…
Di Ölpreis: WTI und Brent zurück unter der 50-Tage-Linie!Alexander Hirschler
An den Rohölmärkten war die Lage zuletzt tendenziell von einer leichten Erholung geprägt. In die neue Woche starteten die zwei für den Weltmarkt entscheidenden Rohölsorten Brent und WTI dagegen mit deutlichen Abgaben von etwa zwei Prozent. Schon am Freitag tendierten die Preise in Abwärtsrichtung und fielen dabei unter die 50-Tage-Linie (EMA50) zurück. Dieser Negativausbruch wurde am Montag zunächst bestätigt. Belastet…
Di Bitcoin: Satte 940 Bitcoins verlassen Bitfinex!Benzinga
Ein anonymer Bitcoin (CRYPTO: BTC)-Wal hat gerade Bitcoin im Wert von 21.830.875 Dollar von Bitfinex transferiert, und der Investor hat diese Gelder dann an Kraken geschickt. Große Auswirkungen Bitcoin-"Wale" (Investoren, die 10 Millionen Dollar oder mehr in BTC besitzen) senden normalerweise Kryptowährung zwischen Börsen, wenn sie nach Liquidität suchen. Wenn ein Whale alle seine Bitcoin an einer Börse verkaufen würde,…
Di Linde-Aktie: Wasserstoff-Turbo – keine Zeit mehr zu verlieren!Marco Schnepf
Linde erzielt einen weiteren Erfolg als Wasserstoff-Wegbereiter: Wie der deutsche Energiekonzern RWE am Dienstag bekannt gab, habe man bei Linde zwei 100-Megawatt-Elektrolyseure auf Basis der Protonen-Austauschmembran (PEM) bestellt. Im Mittelpunkt steht das Projekt „GET H2“, das den Kern für eine bundesweite Wasserstoffinfrastruktur etablieren soll. RWE plant, die erste der beiden Linde-Anlagen in 2024 auf dem Geländes des Gaskraftwerks in Lingen…
Di Thyssenkrupp-Aktie: Dividenden-Streit – jetzt alle Augen auf Freitag!Marco Schnepf
Dass Dividendenerhöhungen bei Investoren auf Verärgerung stoßen, kommt nicht gerade häufig vor. Beim deutschen Stahlprimus Thyssenkrupp ist das nun aber der Fall. Hintergrund: Vorstand und Aufsichtsrat des deutschen Traditionskonzerns hatten sich kürzlich für eine Dividende von 15 Cent pro Aktie für das vergangene Geschäftsjahr 2021/22 ausgesprochen. Diese soll noch am Freitag (03.02.2023) von der Hauptversammlung abgesegnet werden. Deka hält Thyssenkrupp…
Di European Lithium-Aktie: Kein Ausbruch in Sicht!Andreas Göttling-Daxenbichler
European Lithium veröffentlichte heute einen Bericht über das Schlussquartals des vergangenen Jahres und blickt auf einige durchaus interessante Entwicklungen zurück. Dazu gehört etwa eine Vereinbarung mit BMW zur Lieferung von Lithium-Hydroxid sowie Pläne für ein Listing an der Nasdaq per SPAC. Nichts Neues gab es allerdings rund um das Wolfsberg Lithium-Projekt zu hören, wo im vergangenen Quartal keinerlei Bohrungen stattfanden.…
Di Linde-Aktie: Am 27. Februar ist es so weit!Bernd Wünsche
Linde hat am Dienstag mit einem kleinen Plus von 0,6 % an den Börsen durchaus gegen den Markt gewonnen. Dies gilt als kleines Zeichen dafür, dass der Crash zumindest ausbleibt, obwohl die Drohungen derzeit enorm sind. Diese resultieren aus dem Umstand, dass Linde zum 27. Februar die deutschen Börsen verlässt und nur noch in New York gehandelt wird. Verkaufsdruck bei…
Di BioNTech-Aktie: Jetzt geht es los!Bernd Wünsche
BioNTech hat am Dienstag einen weiteren Rückschlag erlitten. Der Titel musste mit dem Minus von -2,9 % sogar einen kräftigen Rücksetzer antreten - dies zeigt, wie schlecht die Stimmung an den Märkten für diesen Titel plötzlich wieder geworden ist. Nun allerdings gibt es immerhin eine Bank, die überzeugt von dem Wert zu sein scheint. BioNTech: Berenberg schreibt von "buy" Berenberg…
Di Bitcoin: Wal erwacht aus Tiefschlaf - Verschickt 21.104.579 Dollar von Kraken!Benzinga
Ein Bitcoin (CRYPTO: BTC)-Wal hat gerade Bitcoin im Wert von 21.104.579 Dollar von Kraken geschickt. Die BTC-Adresse, die mit dieser Transaktion verbunden ist, wurde identifiziert als: bc1qdaqgxkz6sfeqqe2qr0rjazy4p2wsulth4c8uf6n3nq8hz2ynedvqtgjqay. Zusätzliches Diebstahlrisiko Bitcoin-"Whales" (Investoren, die 10 Millionen Dollar oder mehr in BTC besitzen) senden typischerweise Kryptowährung von Börsen, wenn sie planen, ihre Investitionen für einen längeren Zeitraum zu halten. Die Aufbewahrung großer Geldbeträge…
Di Wasserstoff-Aktien: Plug Power liefert, Nel ASA geht leer aus und die EU verheddert sich!Claudia Wallendorf
Liebe Leserin, lieber Leser, Wasserstoff-Aktien haben in den vergangenen Stunden durchaus erfreuliche Akzente gesetzt. Das zeigt sich an Kursverläufen und Chartbildern bei Nel ASA, Plug Power und Co. Erfreulich dürfte aus der Sicht von Anlegern auch sein, dass Plug Power wieder in die Offensive kommt. Daher geht es im heutigen Newsletter Wasserstoff Briefing auch – aber nicht nur – um…
Di TUI: Corona-Opfer mit Hoffnungsschimmer!Jörg Mahnert
Liebe Leserin, lieber Leser, TUI ist ein Reiseveranstalter. Das ist an sich ein solides Geschäftsmodell. Wenn, ja wenn nicht eine Pandemie wie Corona seit 2020 die Welt von TUI auf den Kopf gestellt hätte. Im Zuge dieser Pandemie kam es zu massiven Reisebeschränkungen. Um es klar zu sagen: Seit 2020 stand das Unternehmen ganz oder teilweise ohne Geschäftsgrundlage da. Die…
Di Palantir-Aktie: Das sind Zeichen!Bernd Wünsche
Palantir ist aktuell in einer immensen Abwärtsfahrt. Dies bestätigte sich trotz der vorhergehenden Gewinne an den Aktienmärkten am Dienstag wieder einmal. Die Notierungen haben um mehr als -1,6 % nachgegeben. Dies zeugt von einem Verkaufsdruck auf dem Papier des Software-Unternehmens. Das große Bild bleibt bestehen Wesentliche neue Nachrichten gab es zuletzt nur bei einer verkündeten Zusammenarbeit von Cardinal Health mit…
Di Vonovia-Aktie: Deckel drauf!Andreas Göttling-Daxenbichler
Bauen wird dieser Tage immer weniger populär, wofür neben gestiegenen Materialkosten auch höhere Zinsen sorgen. Eben jene Effekte haben mittlerweile wohl auch Deutschlands größten Vermieter in Form von Vonovia eingeholt. Jener verkündete jüngst, dass es im laufenden Jahr keine Neubauprojekte mehr geben solle. Lediglich bereits begonnene Bauvorhaben sollen jetzt noch umgesetzt werden; die Investitionen für Neubauten und energetische Sanierungen sollen…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)