Deutsche Wohnen Aktie: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021!

Deutsche Wohnen Aktie: Das Unternehmen hat die Zahlen des Geschäftsjahres 2021 veröffentlicht. Wir werfen einen genauen Blick auf die Ergebnisse!

Die Deutsche Wohnen SE blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück und erwartet auch für das Jahr 2022 eine positive Geschäftsentwicklung.

Das ist passiert!

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat das Unternehmen wichtige Ziele im operativen Geschäft erreicht und ein Ergebnis nach Steuern von 919 Mio. Euro (Vorjahr: 1.553,1 Mio. Euro) erzielt. Der Rückgang des Jahresergebnisses ist auf eine geringere Desinvestitionstätigkeit, Goodwill-Abschreibungen, Marktwertanpassungen von Wandelanleihen sowie transaktionsbedingte Einmalkosten im Zusammenhang mit der Verschmelzung mit der Vonovia SE zurückzuführen.

Das bereinigte EBITDA (ohne Desinvestitionen) stieg um 1,6 % auf 715,8 Mio. EUR. Die kontrahierten Mieteinnahmen betrugen 843,6 Mio. EUR, was trotz des veräußerungsbedingten Rückgangs des Unternehmensbestandes einem Anstieg von 0,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch die weiteren Unternehmenskennzahlen entwickelten sich sehr zufriedenstellend. So lag der FFO I je Aktie mit EUR 1,54 nur um 0,6 % unter dem Vorjahreswert und damit im Rahmen der Guidance, der Loan-to-Value (LTV) sank von 37,0 % auf 28,6 % und der NAV je Aktie stieg um 4,7 % auf EUR 54,39. Das Portfolio verzeichnete einen Wertzuwachs von insgesamt rund 1.862 Mio. EUR (Vorjahr: ca. 1.856 Mio. EUR).

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Wohnen?

Das sagt der Co-CEO!

Konstantina Kanellopoulos, Co-CEO der Deutschen Wohnen: ‚Die Deutsche Wohnen hat im vergangenen Jahr die richtigen strategischen Weichen für ihre zukünftige Entwicklung gestellt. Das wichtigste Ereignis war die erfolgreiche Fusion mit Vonovia. Darüber hinaus hat die Deutsche Wohnen ihre Neubauaktivitäten intensiviert und das Thema Nachhaltigkeit konsequent in den Mittelpunkt ihres Handelns gestellt. Gemeinsam mit Vonovia können wir jetzt noch stärker auftreten und tragfähige, langfristige Lösungen für den Bedarf an bezahlbarem und klimafreundlichem Wohnraum anbieten.

Lars Urbansky, Co-CEO der Deutschen Wohnen: ‚Das vergangene Geschäftsjahr war für die Deutsche Wohnen trotz der anhaltenden Coronavirus-Krise sehr erfolgreich. Wir haben unsere operativen Ziele erreicht, die Qualität unseres Portfolios weiter verbessert und unsere Bilanz gestärkt. Ein wichtiger Meilenstein war zudem der Verkauf von rund 11.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten an das Land Berlin, mit dem wir einen Beitrag zum Ausbau des landeseigenen Wohnungsbestandes in der Stadt leisten konnten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Wohnen-Analyse vom 05.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Deutsche Wohnen jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Wohnen-Analyse.

Trending Themen

Die besten Aktien unter 50 €

Blink Charging (NASDAQ: BLNK) Von Tesla bis General Motors - die grö...

Sollten Sie JETZT in den ApeCoin investieren?

Der ApeCoin (APE), der Token des Bored Ape Yacht Club (BAYC), ist viel...

Dax: Analyse am Montag – warum die Zalando-Aktie das Sorgenkind...

Am Montag war es an der Börse relativ ruhig. Der Dax stabilisierte si...

Ein unvergessliches erstes Halbjahr: So schnitten Apple und die a...

Die erste Jahreshälfte 2022 war für den Aktienmarkt ein Alptraum. Di...

Bitcoin: So viele Coins hält der reichste Bitcoin-Wal!

Nach Angaben der Krypto-Plattform BitInfoCharts hält der größte Bit...

Die Aktie des Tages: Siemens Healthineers – solide durch die Kr...

Während andere Aktiengesellschaften ihre Aktienrückkaufprogramme ang...

DAX: Auf ganz dünnem Eis!

Beim DAX ließen sich zu Beginn der neuen Woche grüne Vorzeichen fest...

Die wichtigsten Termine für Biotech-Investoren im Juli

Der Biotechnologiesektor wird den Juni trotz der weitgehend enttäusch...

BYD-Aktie: Starke Zahlen - besser als Tesla!

Die Vorteile des Auto- und Akkuherstellers Byd sind eindeutig. Der E-A...
Deutsche Wohnen
DE000A0HN5C6
21,22 EUR
0,57 %

Mehr zum Thema

Deutsche Wohnen-Aktie: Es gibt Veränderungen!
DPA | 02.06.2022

Deutsche Wohnen-Aktie: Es gibt Veränderungen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
20.05. Deutsche Wohnen Aktie: Womit Anleger rechnen dürfen Aktien-Broker 15
Deutsche Wohnen: So wird aktuell diskutiert Während der letzten Wochen war keine eindeutige Veränderung in der Kommunikation über Deutsche Wohnen in Social Media zu beobachten. Es gab keine grundlegende Verschiebung hin zu übermäßig positiven oder negativen Diskussionen. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine "Hold"-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen…
09.05. Deutsche Wohnen SE-Aktie: Guter Start! DPA 49
Quartalsergebnisse für den Zeitraum Januar bis März 2022 Deutsche Wohnen startet gut in das Geschäftsjahr 2022 * Steigerung des Ergebnisses nach Steuern um 18,2 % * Leichter Anstieg des NAV um 1,4% auf 55,17 EUR je Aktie * FFO I je Aktie solide bei 0,34 EUR (Vorjahr: 0,45 EUR) * Stabiler Ausblick und Prognose bestätigt Positive Entwicklung Das operative Geschäft…
Anzeige Deutsche Wohnen: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8184
Wie wird sich Deutsche Wohnen in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Wohnen-Analyse...
23.04. Deutsche Wohnen-Aktie: Lohnt sich das? Ethan Kauder 28
Insgesamt 5 Faktoren führen zu den einzelnen Einschätzungen als "Buy", "Hold" oder "Sell". Daraus wird im letzten Schritt eine Gesamteinschätzung ermittelt. 1. Relative Strength Index: Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der…
30.03. Nebenwerte aktuell: Deutsche Wohnen – das steht diese Woche an! Michael Vaupel 108
Diese Woche soll der Geschäftsbericht 2021 veröffentlicht werden. Am 31. März soll es so weit sein – dann sollen der Konzern-/Jahresabschluss 2021 sowie der Geschäftsbericht 2021 an die Öffentlichkeit gebracht werden. Voriges Jahr hatte Vonovia im Rahmen eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots 53,00 Euro je Aktie der Deutsche Wohnen geboten. Wie viele Aktien der Deutsche Wohnen hat Vonovia denn jetzt? Als…