Deutsche Sparer verlieren 2021 über 116 Mrd. Euro

Der Leitzins in der Eurozone liegt seit Jahren bei 0%. In den vergangenen Monaten kam ein weiteres Ärgernis für Zinssparer hinzu: die hohe Inflation. Laut einer aktuellen Studie der DZ Bank beträgt der Wertverlust auf das verzinsliche Geldvermögen der deutschen Privathaushalte in Höhe von 5,1 Billionen Euro im Jahr 2021 satte 116 Mrd. Euro.

Bezogen auf die gesamte Bevölkerung in Deutschland betrug der Wertverlust auf die Zinsanlagen damit fast 1.400 Euro pro Kopf. Ursächlich dafür waren die kaum vorhandenen Zinsen in Kombination mit Inflationsraten von teilweise über 5%.

Nach Berechnungen der DZ Bank lag der negative Realzins hierzulande im vergangenen Jahr bei 2,3%. Das ist ein neuer Negativrekord! Zur Erläuterung: Der Realzins ist der Zinssatz, der die Wertänderung eines Vermögens unter Berücksichtigung von Inflation oder Deflation angibt. Anders ausgedrückt ist es die Differenz zwischen Nominalzins und Inflation.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities?

Interesse an Aktien gestiegen

Immerhin ist das Interesse der Deutschen am Thema Aktien in den vergangenen beiden Jahren gestiegen. In der ersten Hälfte des vergangenen Jahres investierten private Haushalte hierzulande mehr als das Doppelte von dem in Aktien und Fonds, das sie durchschnittlich in einem Halbjahr vor Ausbruch der Coronakrise investierten.

Unter dem Strich sind inzwischen 9% des Geldvermögens der Deutschen in Aktien investiert. „Es ist zwar noch zu früh von einer neuen Aktienkultur zu sprechen, es gibt aber einen Hype rund um Wertpapiere“, so Michael Stappel, Leiter Makroökonomik bei der DZ Bank.

Ungünstig vor dem Hintergrund des rekordhohen negativen Realzinses ist jedoch, dass sich nach wie vor über 28% des gesamten Geldvermögens der Deutschen in Höhe von 7,5 Billionen Euro in Sichteinlagen und Bargeld befinden.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities sichern: Hier kostenlos herunterladen

Aktien sind und bleiben erste Wahl

Nach zwei zuletzt hervorragenden Aktienjahren kann es durchaus sein, dass man in diesem Jahr in Sachen Rendite etwas kleinere Brötchen backen muss. Ich kann Ihnen auch nicht sagen, wo genau der DAX Ende dieses Jahres stehen wird.

Was ich Ihnen jedoch sagen kann, ist, dass Aktien die erste Wahl bleiben, wenn Sie eine positive Realrendite erwirtschaften wollen. Der DAX beispielsweise brachte seit Start vor mehr als 30 Jahren inklusive Dividenden rund 8% Durchschnittsrendite pro Jahr.

Der S&P 500, der die 500 größten börsennotierten US-Unternehmen umfasst, brachte sogar rund 10% Rendite seit Gründung. Das sind die Renditen, die Sie im Mittel auch in Zukunft an der Börse erwarten dürfen. Das bedeutet, dass Sie auch dann noch eine positive Rendite erzielen, wenn die Inflation – wie zuletzt – auf über 5% klettert.

Falls Sie sich neu für die Börse interessieren, einzelne Aktien Ihnen aber zu schwankungsstark sind, können Sie auch ganze Aktienmärkte abdecken. Diese Indexfonds (ETFs) sind oft günstig und transparent und überzeugen mit einer breiten Streuung. Für Einsteiger ist das der einfachste und günstigste Start ins Börsenleben 2022.

Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities-Analyse.

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities
US25153X2080

Mehr zum Thema

Deutsche Börse mit starken Zahlen
GeVestor Verlag | 26.04.2022

Deutsche Börse mit starken Zahlen

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
10.03. Deutsche Post: War das jetzt endlich das Tief? RuMaS 92
Die Deutsche Post-Aktie ISIN: DE0005552004 kommt von einem Jahreshoch bei 57,79 Euro im Januar und hat sich bis Mitte Februar über 50,00 Euro gehalten. Danach kam der Absturz und das Tief wurde am 07. März mit 38,49 Euro markiert. Durch den Kurssprung am Mittwoch ist der kurzfristige Abwärtstrend nach oben durchbrochen und es besteht eine Trading-Chance, die fundamental und charttechnisch…
10.03. Deutsche Bank-Aktie im Erholungsmodus! Volltreffer +70%! RuMaS 86
Am 07. März hatten wir im RuMaS Express-Service auf eine Trading-Chance mit der Deutschen Bank ISIN: DE0005140008 hingewiesen. Der Artikel hatte den Titel: „Deutsche Bank: Gelingt der Einstieg jetzt?“ Bereits am Dienstag konnte man einen schönen Gewinn sehen, der am Mittwoch mit dem vorgeschlagenen Hebel-Zertifikat auf bis zu 70 Prozent gesteigert werden konnte. In unserem Artikel hatten wir geschrieben: „Die…
Anzeige Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4121
Wie wird sich Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Bank Contingent Capital II 655 Preferred Securities-Analyse...
08.03. Deutsche Lufthansa: Treffer +48%! Kommt jetzt die Gegenbewegung? RuMaS 80
Am 03. März hatten wir im RuMaS Express-Service auf Lufthansa ISIN: DE0008232125 geschaut und getitelt: „Deutsche Lufthansa: Ziel Corona-Tief?“ Im Express-Service hatten wir dem Artikel folgende Stellungnahme hinzugefügt: „Nach den heute veröffentlichten Zahlen und dem Ausblick würden wir uns bei Lufthansa auf der Short-Seite positionieren. Für die Ertragssteigerung schlagen wir das Knockout-Hebel-Zertifikat von Citi mit einer Möglichkeit für...Den kompletten Artikel…
06.03. Deutsche Bank, Commerzbank, Mercedes-Benz, VW, Deutsche Post, BMW, Siemens, Adidas, Kion Group: Mögliche Trad... RuMaS 134
Wir nutzen im Express-Service oft Chancen nach einem starken Rücksetzer, den wir für übertrieben oder sogar unbegründet halten. Wir erklären unsere Tipps in kurzen, verständlichen Worten und unsere Einstiegskurse sind für alle Risikoprofile und auch für Anfänger geeignet, aber diejenigen, die das Geschäft kennen und die Kurse ständig beobachten, sind natürlich bei der Ausnutzung unsere Trading-Ideen stark im Vorteil. Wer…