Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Unglaublich unterschätzt!

Die Deutsche Pfandbriefbank (PBB) ist derzeit am Markt offensichtlich stark unterschätzt. Das Unternehmen hat vor kurzem Zahlen herausgegeben und die Prognose für das laufende Jahr gekippt. Das steht auf der einen Seite. Auf der anderen Seite jedoch ist das Unternehmen, das Kredite für den Immobilienmarkt vergibt, trotz einer Dividendenreduzierung auch für Dividendenjäger noch immer attraktiv. Am Montag ging es in einer ersten Turnaround-Bewegung wieder etwas nach oben. Noch immer viel zu schwach, wie es verschiedene Banken offenbar meinen.

Kursziel 10 Euro

So hat die HSBC erst am 7. Mai das Kursziel auf deutliche 10 Euro eingestellt. Damit war das Kursziel zwar gesenkt worden, dennoch erhielt die Aktie die Einstufung als „buy“. Dabei sind die Notierungen im darauffolgenden weiteren Kurseinbruch bis fast auf 5 Euro nach unten gerutscht – hätten also auf Basis der Einschätzung der HSBC noch immer einen Spielraum von annähernd 100 %.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Pfandbriefbank?

Die Aktie selbst wird von immerhin fast der Hälfte aller Analysten aktuell noch als Kauf bewertet. Die Mehrheit sieht den Titel derzeit als „Halt“, während eine kleine Minderheit dafür plädiert, den Wert zu verkaufen. Unter dem Strich also ist die Aktie nach Meinung der Bankanalysten offenbar noch unterbewertet.

Die Kursverluste sind hingegen brisant: Innerhalb einer Woche war es um mehr als 17 % abwärts gegangen. In zwei Wochen verlor der Titel satte 24 %. In einem Monat ging es um fast 27 % nach unten und seit Jahresanfang sogar um über 60 %.

Hintergrund ist das Betätigungsfeld auf dem Immobilienmarkt. Die Deutsche Pfandbriefbank muss(te) in der Krise, die das Corona-Virus ausgelöst hat, deutliche Korrekturen in der Risikovorsorge vornehmen. Risikovorsorgen von Banken betreffen hier die Rücklagen wegen möglicherweise ausfallenden oder zu stundenden Immobiliendarlehen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Deutsche Pfandbriefbank sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ob die Vorsorge am Ende betriebswirtschaftlich nötig sein wird, steht jetzt noch immer in den berühmten Sternen. Der Immobilienmarkt dürfte nach Expertenmeinung leicht nachlassen, nachdem zahlreiche Mieter, auch gewerbliche Mieter, die Mietschulden stunden lassen. Ob die aufgelaufenen Mietschulden nach dem Ende der Stundungsphase bis spätestens zum Sommer des kommenden Jahres dann gezahlt werden, ist für viele Vermieter letztlich offen.

Experten schätzen allerdings für den Immobilienmarkt aktuell, dass die Krise möglicherweise noch einige Monate anhält. Dann allerdings käme es zum Comeback der Immobilienbewertung, spätestens im Jahr 2021 seien die aktuellen Probleme nicht mehr beseitigt, so die vorsichtige Einschätzung. Dementsprechend sind die bilanziell bedingten Vorsorgemaßnahmen mit entsprechender Korrektur der Prognosen für 2020 möglicherweise wirtschaftlich übertrieben. Dennoch: Einschätzen lassen sich die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise derzeit nicht zu 100 %, womit Bankgeschäften insgesamt ein Risiko anhaftet.

Die Aktie der PBB allerdings hat nun nach dem tiefsten Kurs aller Zeiten mit 5,12 Euro (erreicht am 15. Mai 2020) ein Comeback eingeläutet. Wenn die Notierungen nach zahlreichen Verlusttagen hintereinander den Börsenhandel durch das klare Vormittagsplus am Montag wieder nach oben steigen, könnte daraus aus charttechnischer Sicht ein deutlicher Impuls werden.

Denn: Bei etwa 6 Euro findet sich eine kleinere Hürde, in Höhe von 7 Euro dann lauert eine größere Barriere, meinen die Analysten mit Blick auf das Chartbild. Sollten die Kurse an dieser Hürde nicht vorbeikommen, wären dennoch 20 % Potenzial bis dort zu heben. Wenn auch die Marke von 7 Euro überwunden würde, dann ergibt sich aus dieser Sicht bis zum neuen Kursziel bei 10 Euro vollkommen freies Feld. Hürden sind nicht in Sicht – und daher ist der Wert aus charttechnischer Perspektive ein ausgesprochen interessanter Turnaround-Kandidat.

Technische Analysten verweisen allerdings auf den Umstand, dass der Abwärtstrend massiv ist. Hier werden die Notierungen an ihrem Verhältnis zum gleitenden Durchschnittskurs in verschiedenen zeitlichen Dimensionen gemessen. So ist die Aktie gegenüber dem GD200 bei 11,43 Euro um über 100 % von einer Trendwende entfernt. Auch die kürzerfristigen Trend-Indikatoren sind vergleichsweise weit entfernt. Hiernach wäre es wichtig, zumindest den GD20 in Höhe von 6,29 Euro bald zu überwinden. Erst dann würde aus technischer Perspektive ein neues kurzfristiges Aufwärtspotenzial entstehen. Insofern befindet sich die Aktie in einem sehr frühen Stadium der Erholung.

Deutsche Pfandbriefbank kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Deutsche Pfandbriefbank jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Pfandbriefbank-Analyse.

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
Deutsche Pfandbriefbank
DE0008019001
10,29 EUR
0,49 %

Mehr zum Thema

Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Hervorragende Nachrichten für Investoren!
Aktien-Broker | 12.05.2022

Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Hervorragende Nachrichten für Investoren!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
27.04. Deutz AG Aktie, Dws & Aktie und Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Augen auf bei diesen Aktien aus dem SDAX Sentiment Investor 360
Der SDAX notiert mit 13706.5 Punkten aktuell (Stand 09:05 Uhr) unverändert. Der Umfang der Anleger-Diskussionen im SDAX liegt derzeit bei 85 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist neutral. Welche Trends lassen sich aktuell bei den am meisten diskutierten Aktien erkennen?Ganz klar im Fokus der Anleger stehen aktuell Deutz AG, Dws & und Deutsche Pfandbriefbank, wie eine automatisierte Stimmungsanalyse der bedeutendsten deutschen…
23.04. Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Was für ein Erfolg! Aktien-Broker 116
Deutsche Pfandbriefbank: Stimmung unter Anlegern ist top Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Deutsche Pfandbriefbank wurde in den letzten zwei Wochen besonders positiv diskutiert. An sechs Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an zwei Tagen die negative Kommunikation überwog. Aktuell, während der vergangenen…
Anzeige Deutsche Pfandbriefbank: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7196
Wie wird sich Deutsche Pfandbriefbank in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Pfandbriefbank-Analyse...
20.04. Carbon Aktie, Deutsche Pfandbriefbank Aktie und Morphosys Aktie: Diese Titel aus dem SDAX stehen aktuell im Fo... Sentiment Investor 360
Gegen 09:05 Uhr notiert der SDAX mit 14213.3 Punkten im Minus (-0.83 Prozent). Der Umfang der Anleger-Diskussionen im SDAX liegt derzeit bei 116 Prozent (durchschnittlich), die Stimmung ist neutral. Welche Aktien stehen aktuell im Zentrum der Aufmerksamkeit und welche Trends lassen sich für diese erkennen?Am ausgiebigsten unterhalten sich die Anleger derzeit über Carbon, Deutsche Pfandbriefbank und Morphosys. Das hat eine…
07.04. Aareal Bank Aktie, Kloeckner & Aktie und Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Aktuelle Trendsignale aus dem SDAX... Sentiment Investor 278
Der Wert des SDAX wird aktuell mit 14221.1 Punkten angegeben (Stand 09:05 Uhr) und ist damit unverändert. Der Umfang der Anleger-Diskussionen im SDAX liegt derzeit bei 197 Prozent (leicht erhöht), die Stimmung ist leicht negativ. Welche Trends lassen sich aktuell bei den am meisten diskutierten Aktien erkennen?Vor allem über diese drei Aktien wird aktuell an der Börse heiß diskutiert: Aareal…