x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Deutsche Lufthansa-Aktie: Es bleibt aufregend!

Die Deutsche Lufthansa strebt derzeit eine Einigung mit den Flugzeugführern an, sobald der Lohnkonflikt des Bodenpersonals geschlichtet ist.

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit führte eine Streikurabstimmung durch, baut aber gleichzeitig darauf, mit dem Konzern weiterhin zu kooperieren. Anleger der Deutschen Lufthansa-Aktie dürfen gespannt sein, wie sich die Lage künftig entwickelt.

Kommunikation mit der Öffentlichkeit verboten

„In den nächsten Wochen haben wir vier Termine festgesetzt, um herauszufinden, in welchem Rahmen wir arbeiten“, erklärte Andreas Pinheiro, der Vorsitzende der Tarifvertragskommission. Wie Lufthansa mitteilte, sind die Gespräche streng geheim. Externe Berichterstattung findet derweil nicht statt. Arbeitskampfmaßnahmen sind den Angaben nach im Zeitraum der Verhandlungsgespräche vorerst nicht angedacht.

Schrittweise Annäherung

Die Verhandlungspartner blicken schon auf sechs Gesprächsrunden mit jeweils ergebnislosem Verlauf zurück. Das Lufthansa-Management hatte zuletzt Bereitschaft zum Handeln angedeutet und die Teilleistung der VC-Forderung von 5,5 Prozent mehr Entgelt bis Ende 2022 zugesagt. Zu darüber hinausgehenden Bedingungen wie einem direkten Länderfinanzausgleich ab dem Jahr 2023 oder einer veränderten Lohnstruktur gibt es jedoch keine Statements.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Lufthansa?

Deutsche Lufthansa: Moderne Flieger für die Piloten

Lufthansa-Vorstandsvorsitzender Carsten Spohr stellte indes eine Verpflichtung zu einer Neuausstattung der Flotte für die Piloten zumindest für das nächste Jahr in Aussicht. Demnach soll eine entsprechende Quote von Maschinen aus der Unternehmensflotte wiederum exklusiv nur für die Piloten des Stammunternehmens Lufthansa bereitgestellt werden. Den bisherigen Anspruch auf 325 Jets zum Jahresende 2021 hatte die Unternehmensgruppe gestrichen und auch angekündigt, vermehrt auf Flugbetriebe umzusteigen, die billiger arbeiten. Zu ihnen gehören „Eurowings Discover“ und „Lufthansa Cityline 2“, die sich gerade in der Entstehung befindet.

Deutsche Lufthansa-Aktie: Branchenvergleich

Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor liegt der Konzern mit einer Rendite von -12,5 Prozent mehr als 64 Prozent darunter. Die „Fluggesellschaften“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 220,04 Prozent. Auch hier befindet sich die Deutsche Lufthansa mit 232,54 Prozent deutlich darunter. Aufgrund dieser Entwicklung der Deutschen Lufthansa-Aktie im vergangenen Jahr geben Experten der Aktie in dieser Kategorie ein „Sell“-Rating.

Deutsche Lufthansa-Aktie: Dividende

Derzeit schüttet der Konzern niedrigere Dividenden aus als der Durchschnitt der Branche „Fluggesellschaften“. Der Unterschied beträgt 21,76 Prozentpunkte (7,92 % gegenüber 29,68 %). Wegen dieser großen Differenz erhält die Dividendenpolitik der Deutschen Lufthansa-Aktie von Experten abermals eine „Sell“-Bewertung.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Deutsche Lufthansa sichern: Hier kostenlos herunterladen

Technische Analyse zur Deutschen Lufthansa-Aktie

Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Deutsche Lufthansa-Aktie der zurückliegenden 200 Handelstage (GD200) von 6,58 Euro mit dem aktuellen Kurs (6.751 Euro), ergibt sich eine Abweichung von +2,6 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Hold“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachtet man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der vergangenen 50 Handelstage (GD50), so weißt dieser aktuell 6,09 Euro auf. Der letzte Schlusskurs liegt darüber (+10,85 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für die Deutsche Lufthansa-Aktie ergibt. Der Titel erhält deshalb von Experten in dieser Kategorie eine „Buy“-Bewertung.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis der Deutschen Lufthansa

Je niedriger das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) einer Aktie ist, desto preisgünstiger erscheint sie auf den ersten Blick. Wachstumsaktien weisen meist ein höheres KGV auf. Das Flugunternehmen liegt mit einem Wert von 3,66 unter dem Durchschnitt der Branche. Der genaue Abstand beträgt aktuell 87 Prozent bei einem durchschnittlichen KGV des Sektors „Fluggesellschaften“ von 27,64. Durch das verhältnismäßig niedrige KGV kann die Deutsche Lufthansa-Aktie als „günstig“ bezeichnet werden und erhält daher von Analysten in dieser Kategorie ein „Buy“-Rating. Werfen wir noch gemeinsam einen Blick auf die Stärken und Schwächen des Unternehmens.

Deutsche Lufthansa: Stärken und Schwächen

Stärken:

  • Nach Meinung der Analysten wird der Gewinn pro Aktie (EPS) des Unternehmens in den kommenden Jahren erheblich steigen.
  • Nach den Schätzungen der Analysten für das Umsatzwachstum im Rahmen des Konsenses von Standard & Poor’s gehört die Deutsche Lufthansa zu den am raschesten anwachsenden Gesellschaften.
  • In den vergangenen zwölf Monaten haben die Analytiker ihre Prognosen wesentlich nach oben geschraubt.

Schwächen:

  • Die Wirtschaftlichkeit der Geschäftsaktivitäten ist eine erhebliche Schwäche des Konzerns.
  • Die Verschuldung des Unternehmens ist enorm hoch, weshalb es nur wenig Handlungsspielraum für Neuinvestitionen gibt.
  • Bei den Kurszielen der Analysten, welche die Deutsche Lufthansa-Aktie bewerten, zeigen sich beträchtliche Diskrepanzen. Dies macht es schwierig, das Unternehmen und seine Geschäftstätigkeit zu evaluieren.

Anleger, die daran interessiert sind, bei der Deutsche Lufthansa einzusteigen, sollten sich zunächst ausführlich über den Konzern und seine Zukunftspläne informieren, bevor sich dazu entschlossen wird, die Aktie zu kaufen. Interessierte Aktionäre packen sich die Deutsche Lufthansa-Aktie zumindest mal auf ihre Watchlist.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 06.10. liefert die Antwort:

Wie wird sich Deutsche Lufthansa jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Lufthansa-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 06.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Deutsche Lufthansa. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Deutsche Lufthansa Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Deutsche Lufthansa
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Deutsche Lufthansa-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Deutsche Lufthansa
DE0008232125
5,98 EUR
1,32 %

Mehr zum Thema

Deutsche Lufthansa-Aktie: Im Sinkflug auf ein neues Jahrestief?
Peter Wolf-Karnitschnig | Di

Deutsche Lufthansa-Aktie: Im Sinkflug auf ein neues Jahrestief?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Deutsche Lufthansa-Aktie: Die Kritik lässt nicht nach! Andreas Göttling-Daxenbichler 676
Dass der Klimawandel ein echtes Problem ist und dringen etwas dagegen getan werden muss, ist mittlerweile selbst in CSU-Kreisen angekommen. Es stellt sich dabei auch immer wieder die Frage, wer hauptverantwortlich für CO2-Belastungen ist. Eines der beliebtesten Feindbilder von Umweltschützern sind dabei Airlines wie die Lufthansa. Die musste sich jüngst Kritik in Form von Plakaten gefallen lassen, die bei einer…
18.09. Deutsche Lufthansa-Aktie: Was jetzt? Carsten Rockenfeller 58
Der Wirtschaftsförderungsfonds der Bundesrepublik Deutschland (WSF) teilte kürzlich mit, dass alle übrigen Aktien seiner Beteiligung an der Deutschen Lufthansa AG im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens an verschiedene Investoren verkauft worden sind. Insgesamt hielt das WSF zuletzt rund 6,2 Prozent des Grundkapitals (74,4 Millionen Aktien) des Konzerns. Den ursprünglichen Anteil von 20 Prozent am Grundkapital des Flugunternehmens hatte das WSF im…
Anzeige Deutsche Lufthansa: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5427
Wie wird sich Deutsche Lufthansa in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Lufthansa-Analyse...
13.09. Deutsche Lufthansa-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 46
Einige Monate wird es nun zunächst Ruhe im Streit der Piloten mit Lufthansa geben. Denn diese Lösung wurde mit der Vereinigung Cockpit getroffen, um Frieden bis zum 30. Juni 2023 zu gewährleisten. So wurden den rund 5000 Piloten etwa 980 EUR mehr Grundgehalt pro Monat zugesichert. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die Lufthansa-Aktie jetzt zu…
11.09. Deutsche Lufthansa-Aktie: Kühne will noch mehr Anteile! Carsten Rockenfeller 27
Nach der Investition eines Teils seines Logistikvermögens in Europas größte Fluggesellschaft will der reichste Mann Deutschlands weitere Aktien der Deutschen Lufthansa AG kaufen. Nach Angaben der Kühne Holding AG will Klaus-Michael Kühne seinen Anteil von 15,01 Prozent an der deutschen Fluggesellschaft ausbauen. Der Logistikmanager hatte Anfang des Jahres den deutschen Staat als größten Anteilseigner an der Fluggesellschaft abgelöst. "Das Interesse…

Deutsche Lufthansa Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Lufthansa-Analyse vom 06.10.2022 liefert die Antwort