Deutsche Bank: Da wird einem ja schwindlig!

Das schwindelerregende Frankfurter Personalkarussel dreht sich munter weiter: Nachdem die IT-Chefin der Deutschen Bank, Kim Hammonds, zuletzt mit kritischen Äußerungen über den Konzern für Aufsehen gesorgt hatte, folgte nun die Ankündigung ihres Abgangs. Dies teilte das Geldhaus am Mittwoch mit.

Demnach scheide Hammonds im gegenseitigen Einvernehmen zur anstehenden Hauptversammlung (24. Mai) aus dem Unternehmen aus. Der Aufsichtsrat werde nun in Abstimmung mit den zuständigen Kontrollbehörden über ihre Nachfolge entscheiden, hieß es.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Bank?

Hammonds und das „dysfunktionalste Unternehmen“

Die Managerin stand bereits seit geraumer Zeit unter Druck. Hammonds hatte im Vorfeld gesagt, Deutschlands größtes Geldhaus sei das „dysfunktionalste Unternehmen“, für das sie je tätig gewesen sei. Bei einigen Mitarbeitern und Aktionären sorgte die deutliche Aussage für Kopfschütteln. So hatte man Hammonds schon vor den streitbaren Äußerungen vorgehalten, dass sie die als Großbaustelle geltenden Computersysteme nicht in ausreichendem Maße modernisiert habe.

Hammonds sah das jedoch anders und widersprach ihren Kritikern. So sei unter ihrer Führung die Zahl der IT-Systeme von 45 auf 35 verringert worden. Auch die Stabilität der Digitalstruktur sei verbessert worden. Zur Einordung: Die Deutsche Bank will die Anzahl ihrer IT-Systeme eigentlich auf vier reduzieren.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Deutsche Bank sichern: Hier kostenlos herunterladen

Achleitner komplimentiert Hammonds hinaus

Zum Abschied fand Aufsichtsratschef Paul Achleitner übrigens lobende Worte für die Amerikanerin: „Kim Hammonds hat frischen Wind in die Bank gebracht – mit dem Blick von außen und viel Erfahrung mit organisatorischen Veränderungen.“

Hammonds kam im Jahr 2013 nach Frankfurt und arbeitete dort zunächst als CO-Chefin für Betrieb und Technologie. Im Sommer 2016 stieg sie schließlich als IT-Chefin in den Vorstand auf. Vor ihrem Wechsel zum Dax-Konzern war sie zunächst beim Computerproduzenten Dell sowie bei Ford und anschließend fünf Jahre lang als IT-Verantwortliche bei Boeing tätig.

Deutsche Bank kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Deutsche Bank jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Bank-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Bank-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Deutsche Bank. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Deutsche Bank Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Deutsche Bank
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Deutsche Bank-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Deutsche Bank
DE0005140008
9,94 EUR
5,75 %

Mehr zum Thema

Deutsche Bank-Aktie: Zeitenwende!
Cemal Malkoc | So

Deutsche Bank-Aktie: Zeitenwende!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
08.05. Deutsche Bank-Aktie: Geht es wieder aufwärts? Lisa Feldmann 224
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die Deutsche Bank-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Nachdem die Deutsche Bank-Aktie deutlich Gewinne hat abgeben müssen, ging es am Dienstag endlich aufwärts. Die Entwicklung! Die Deutsche Bank-Aktie verlor nach der Bekanntgabe der Zahlen für das abgelaufene Quartal etwas an Wert, obwohl die…
07.05. Deutsche Bank-Aktie: Analysten sehen Chancen! Lisa Feldmann 242
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit um die Deutsche Bank-Aktie bestellt ist. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei der Deutsche Bank-Aktie gelang zuletzt eine leichte Stabilisierung, nachdem es im April deutlich nach unten gegangen war mit dem Wert. Die Entwicklung! Im April ging es um 20 Prozent nach unten mit dem Kurs…
Anzeige Deutsche Bank: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4864
Wie wird sich Deutsche Bank in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Deutsche Bank-Analyse...
06.05. Deutsche Bank-Aktie: Ein Profiteur der Zinswende? Maximilian Weber 140
Anleger, die glaubten, die Deutsche Bank hätte mittlerweile die dunklen Zeiten der teuren Rechtsstreitigkeiten hinter sich gelassen, wurden zuletzt enttäuscht. Zwar ist noch nicht viel bekannt über die Details der Ermittlungen. Allerdings sorgte die Nachricht über die Untersuchungen an sich nicht gerade für Freude bei den Anlegern. Deutsche Bank bekommt Gegenwind von Glass Lewis Darüber hinaus ruft der Stimmrechtsberater Glass…
05.05. Deutsche Bank-Aktie: Es hat nicht sollen sein! Andreas Göttling-Daxenbichler 206
Die jüngste Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed bestimmt heute das Geschehen an den Märkten und zu weiten Teilen fallen die Reaktionen erstaunlich positiv aus. Das liegt weniger am Anheben des US-Leitzins um 0,5 Prozent an sich und mehr daran, welche Aussichten die Fed für die Zukunft zeichnete. Dass es im laufenden Jahr noch Zinsschritte geben wird, die höher als 0,5 Prozent…

Deutsche Bank Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Bank-Analyse vom 23.05.2022 liefert die Antwort

Deutsche Bank Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz