US-Aktien: Deutliche Erholung dank positiver Gewinn- und Wirtschaftsdaten!

Nach einer Abwärtsbewegung in den vergangenen Tagen haben sich die Aktienkurse am Freitag wieder deutlich nach oben bewegt.

Mit der starken Aufwärtsbewegung an diesem Tag beendete der Dow eine fünfsitzige Verlustserie. Die Hauptdurchschnittswerte legten bis zum Handelsschluss weiter zu und beendeten die Sitzung auf ihrem höchsten Stand des Tages. Der Dow stieg um 658,09 Punkte oder 2,2 Prozent auf 31.288,26, der Nasdaq sprang um 201,24 Punkte oder 1,8 Prozent auf 11.452,42 und der S&P 500 um 72,78 Punkte oder 1,9 Prozent auf 3.863,16.

Trotz der deutlichen Erholung an diesem Tag tendierten die wichtigsten Indizes auf Wochensicht allesamt niedriger Der Nasdaq sank um 1,6 Prozent, der S&P 500 um 0,9 Prozent und der Dow gab um 0,2 Prozent nach.

Erholung an der Wall Street

Eine positive Reaktion auf die jüngsten Gewinnnachrichten trug zur Erholung an der Wall Street bei, da einige Händler darauf bedacht waren, Aktien zu relativ reduzierten Kursen zu erwerben. Die Aktien der Citigroup (C) legten deutlich zu, nachdem der Finanzriese für das zweite Quartal Gewinne gemeldet hatte, die über den Schätzungen der Analysten lagen.

Der Krankenversicherer und Dow-Bestandteil UnitedHealth (UNH) verzeichnete ebenfalls einen starken Zuwachs, nachdem er besser als erwartete Ergebnisse für das zweite Quartal gemeldet und seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben hatte.

Aktien von Wells Fargo (WFC) verzeichneten ebenfalls einen bemerkenswerten Anstieg, obwohl der Hypothekenbankriese für das zweite Quartal einen Gewinn meldete, der die Erwartungen verfehlte.

Einzelhandelsumsätze stärker als erwartet gestiegen

Die Händler reagierten auch positiv auf eine Reihe von US-Wirtschaftsdaten, darunter ein Bericht des Handelsministeriums, wonach die Einzelhandelsumsätze im Juni stärker als erwartet gestiegen sind.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SFC Energy?

Das Handelsministerium teilte mit, dass die Einzelhandelsumsätze im Juni um 1,0 Prozent gestiegen sind, nachdem sie im Mai um revidierte 0,1 Prozent gesunken waren. Ökonomen hatten mit einem Anstieg der Einzelhandelsumsätze um 0,8 Prozent gerechnet, verglichen mit dem ursprünglich für den Vormonat gemeldeten Rückgang um 0,3 Prozent.

Ohne Berücksichtigung der Umsätze des Kraftfahrzeug- und Teilehandels stiegen die Einzelhandelsumsätze noch um 1,0 Prozent, nachdem sie im Mai noch um 0,6 Prozent zugelegt hatten. Erwartet worden war ein Anstieg der Umsätze ohne den Kfz-Handel um 0,6 Prozent.

Verbesserung des US-Verbrauchervertrauens

Ein separater Bericht der University of Michigan zeigte unerwartet eine leichte Verbesserung des US-Verbrauchervertrauens im Juli. Der Bericht zeigt, dass der Index der Verbraucherstimmung im Juli auf 51,1 gestiegen ist, nachdem er im Juni ein Rekordtief von 50,0 erreicht hatte. Der Anstieg überraschte Ökonomen, die einen Rückgang des Index auf 49,9 erwartet hatten.

Auch die Inflationserwartungen gingen leicht zurück: Die Ein-Jahres-Inflationserwartungen sanken im Juli auf 5,2 Prozent von 5,3 im Juni und die Fünf-Jahres-Inflationserwartungen auf 2,8 Prozent von 3,1 Prozent.

US-Importpreise bleiben hinter den Erwartungen

Das Arbeitsministerium veröffentlichte auch einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass die US-Importpreise im Juni weit weniger stark gestiegen sind als erwartet, wobei der anhaltende Preisanstieg bei Kraftstoffimporten teilweise durch einen Rückgang der Preise für Importe ohne Kraftstoff ausgeglichen wurde. Derweil nahmen Händler einen Bericht der Federal Reserve, der einen unerwarteten Rückgang der US-Industrieproduktion im Juni zeigte, weitgehend gelassen hin.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Alibaba sichern: Hier kostenlos herunterladen

‚Die US-Aktien erholten sich, da die Anleger optimistisch sind, dass es Anzeichen für eine Verlangsamung der Inflation gibt, die Verbraucherausgaben gesund bleiben und die Gewinne am zweiten Tag besser ausfielen‘, sagte Edward Moya, Senior Market Analyst und OANDA.

Er fügte hinzu: „Es besteht nach wie vor eine gute Chance, dass die Aktien neue Tiefststände erreichen, aber für einige Händler scheint jetzt die Zeit gekommen zu sein, das Wasser zu testen.

Sektornachrichten

Bankentitel erzielten nach der jüngsten Schwäche eine der besten Performances des Marktes, wobei der KBW Bank Index um 5,8 Prozent anstieg, nachdem er die vorangegangene Sitzung auf dem niedrigsten Schlussstand seit weit über einem Jahr beendet hatte.

Eine beträchtliche Stärke zeigte sich auch bei den Makleraktien, wie der Anstieg des NYSE Arca Broker/Dealer Index um 3,4 % zeigt. Auch bei den Netzwerkaktien gab es eine deutliche Aufwärtsbewegung, die sich in einem Anstieg des NYSE Arca Networking Index um 2,8 Prozent niederschlug.

Halbleiter-, Gesundheits-, Energie- und Einzelhandelswerte verzeichneten an diesem Tag ebenfalls eine beträchtliche Stärke und legten zusammen mit den meisten anderen wichtigen Sektoren zu.

Andere Märkte

Im Überseehandel zeigten die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum am Freitag erneut eine uneinheitliche Entwicklung. Der japanische Nikkei-225-Index stieg um 0,5 Prozent, während der chinesische Shanghai-Composite-Index um 1,6 Prozent einbrach.

Die wichtigsten europäischen Märkte legten im Laufe des Tages deutlich zu. Während der deutsche DAX-Index um 2,8 Prozent zulegte, stieg der französische CAC 40-Index um 2 Prozent und der britische FTSE 100-Index legte um 1,7 Prozent zu.

Am Rentenmarkt gewannen Treasuries nach dem Rückschlag der vorangegangenen Sitzung wieder an Boden. Infolgedessen fiel die Rendite der zehnjährigen Benchmark-Note, die sich entgegengesetzt zu ihrem Kurs bewegt, um 3 Basispunkte auf 2,930 Prozent.

Ausblick

In der kommenden Woche werden wahrscheinlich die Gewinnzahlen im Mittelpunkt stehen: Bank of America (BAC), Goldman Sachs (GS), IBM Corp. (IBM), Johnson & Johnson (JNJ), Netflix (NFLX), Tesla (TSLA), American Express (AXP) und Twitter (TWTR) gehören zu den zahlreichen namhaften Unternehmen, die ihre Quartalsergebnisse vorlegen werden.

Berichte über Baubeginne und Verkäufe bestehender Häuser könnten ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgen, da Händler auf die geldpolitische Entscheidung der Federal Reserve in der folgenden Woche warten.

Nel ASA kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Nel ASA jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nel ASA-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...

Neuste Artikel

DatumAutor
06:38 Netflix: Kursziel erreicht - gelingt nun auch ein Gap-Close? Alexander Hirschler
Die Netflix-Aktie scheint ihre Talsohle durchschritten zu haben. Im Mai und Juni sind die Kurse im Tief bis auf 162,71 bzw. 164,28 Dollar zurückgekommen, seitdem aber auch wieder deutlich angestiegen. Das deutet darauf hin, dass das Doppeltief eine erfolgreiche Bodenbildung markiert. Nach besser als erwarteten Zahlen überschritt die Aktie in der zweiten Julihälfte das Juni-Hoch von 207,38 Dollar und löste…
06:14 BP: Das Jahreshoch direkt vor Augen! Andreas Opitz
Nachdem es im Juni zu einem kräftigen Rückgang kam und genau am 14. Juli ein Tief von 4,25 EUR generiert wurde, hat sich die BP-Aktie aufgerafft und eine Bodenbildung im Bereich von 4,50 EUR ausgebaut. Genau Ende Juli kam es zum Break der oberen Widerstandszone und die Bullen initiierten eine fantastische Aufwärtsbewegung. Aktuell läuft diese in Richtung des am 9.…
06:00 Plug Power: Jetzt zugreifen? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren wie es derzeit bei der Aktie von Plug Power aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Bei Plug Power ging es am Dienstag bereits um über 5 % nach unten, denn der Wert könnte unter den neuesten Zahlen leiden. Plug Power Rating vom 11.08.2022: 5 von 9 Punkten! Die Entwicklung!…
05:55 Benchmark Metals: Glatte Marke scheint zunächst zu halten! Andreas Opitz
Die Benchmark Metals-Aktie ist in einem fulminanten Rücklauf auf im Tief 0,50 CAD abgerutscht. Insgesamt verlor der Titel seit Ende März etwa 50 % an Wert. Doch innerhalb der letzten Handelstage zeigt sich bereits einer Bodenbildung. Die große Frage ist nun - wie nachhaltig ist die Trendwende? Positiv ist, dass es sich bei der 0,50er-Marke um eine glatte und deswegen auch…
05:38 Infineon: Trübe Aussichten von Micron und Nvidia belasten! Alexander Hirschler
Nach einem Kuranstieg von fast 50 Prozent binnen vier Wochen haben die Bullen in den vergangenen Tagen wieder den Fuß vom Gas genommen. Letzten Donnerstag war die Infineon-Aktie im Hoch bis auf 29,550 Euro gestiegen, auf Höhe der 200-Tage-Linie (EMA200) aber wieder nach unten gedreht. Aus dem Handel ging es mit einem Schlusskurs von 28,530 Euro ein ganzes Stück tiefer.…
05:25 Deutsche Rohstoff: Betonharte Kursmarke hat gehalten! Andreas Opitz
Nachdem der Titel im Juni sukzessive Richtung Süden gegangen war, waren die Anleger der Deutsche Rohstoff-Aktie verunsichert. Allerdings handelte es sich hierbei lediglich um eine normale Korrektur. Der Kurs fiel von 34,00 auf etwa 25,00 EUR. Abgaben von 25 % stellten sich also ein. Doch mit Erreichen der glatten und deswegen auch psychologisch interessanten 25,00er-Marke wurde ein betonharter Unterstützungsbereich angelaufen. Blickt…
05:04 Volkswagen: 160er-Marke im Visier! Andreas Opitz
Mit dem Tiefpunkt im Juli von 120 EUR wurde der übergeordnete bärische Markttrend der Volkswagen-Aktie bestätigt. Inzwischen zeigt sich eine gute Aufwärtsbewegung zurück in die vorangegangene Range. Das deutet darauf hin, dass die Aktie zu alter Stärke zurückfinden könnte. Allerdings benötigt es hier weiterer Signale. Zum einen muss es den Bullen gelingen, das gerade besprochene Jahrestief von 120 EUR weiterhin…
01:52 Bitcoin ist hier zu bleiben Benzinga
Die Bullen von Bitcoin (CRYPTO: BTC) gewinnen wieder an Optimismus, als der weltweit größte Investmentmanager BlackRock gestern ankündigte, einen privaten Trust zu gründen, der institutionellen Kunden mit Sitz in den USA ein Engagement in Bitcoin vor Ort bietet. BlackRock sagte, "trotz des steilen Abschwungs auf dem Markt für digitale Vermögenswerte sehen wir immer noch ein erhebliches Interesse von einigen institutionellen…
00:44 EXKLUSIV: Gene Munster teilt Top 2023 Tech Picks mit Benzinga, warum Loup Ventures Netflix Aktien verkauft Benzinga
Loup Ventures ist ein technologieorientierter Hedgefonds mit einem starken Fokus auf Frontier-Tech-Firmen — oder Unternehmen, die die Grenzen der technologischen Möglichkeiten verschieben. Managing Partner Gene Munster sprach am Freitag mit PreMarket Prep-Moderator Joel Elconin über seine Gedanken zu den Ergebnissen des zweiten Quartals, seine Aussichten für den Rest des Jahres 2022 und seine Top-Tech-Picks für 2023. “Unsere Erwartung ist, dass wir wahrscheinlich…
Fr 12 Aktien des Gesundheitswesens im nachbörslichen Handel am Freitag Benzinga
  Gewinner Axcella Health (NASDAQ:AXLA) Aktien stiegen am Freitag nachbörslich um 25,5% auf $3,0. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $157,7 Millionen. Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, wurden heute die Ergebnisse des zweiten Quartals veröffentlicht. Fortress Biotech (NASDAQ:FBIO) Aktien stiegen um 8,66% auf $1,38. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei 148,2 Mio. $. Wie in den Nachrichten zu…
Fr Wiederholung der Biotech-Katalysatoren vom Freitag - Zusammenfassung am Ende des Tages Benzinga
Pfizer (NYSE:PFE) gab positive Ergebnisse seiner zulassungsrelevanten US-Phase-3-Studie bei Kleinkindern bekannt, in der der 20-valente Pneumokokken-Konjugatimpfstoff (20vPnC) zur Vorbeugung von invasiven Pneumokokken-Erkrankungen (IPD) untersucht wird. Die Studie erreichte zwei co-primäre Ziele, die mit Immunogenitätsreaktionen zusammenhängen. Die Pfizer-Aktien wurden in einer Spanne von 48,55 bis 50,39 $ bei einem Tagesvolumen von 24,91 Millionen Aktien gehandelt und schlossen den regulären Handel bei…
Fr Ein Blick auf Bitcoin vor dem Wochenende: Was kommt als Nächstes für die Apex-Kryptowährung? Benzinga
Bitcoin (CRYPTO: BTC) wurde im Laufe des Freitagshandels überwiegend flach gehandelt. Die Kryptowährung war im August ungewöhnlich ruhig und bewegte sich meist seitwärts zwischen 22.700 $ und 24.300 $.> Die langfristige Konsolidierung innerhalb des horizontalen Musters hat dazu beigetragen, dass sich der Relative-Stärke-Index (RSI) von Bitcoin abgekühlt hat, der am 28. Juli etwa 61% erreichte, nachdem die Kryptowährung zwischen diesem…
Fr Nicht auf dem Laufband: Peloton streicht 750 Stellen, erhöht die Preise und schließt Läden, da die Umstrukt... Benzinga
Am Freitag teilte, Peloton Interactives Inc. (NASDAQ:PTON) seinen Mitarbeitern mitgeteilt, dass das Unternehmen rund 780 Stellen abbauen und eine beträchtliche Anzahl von Einzelhandelsgeschäften schließen wird. Es wurde auch angekündigt, dass es Preiserhöhungen bei einigen Produkten geben wird, um das Geschäft voranzutreiben. Die Details der Umstrukturierung:Das Fitnessunternehmen gab zwar nicht an, wie viele seiner 86 Einzelhandelsstandorte es zu schließen gedenkt, teilte…
Fr Ein Blick auf die jüngsten Whale Trades von Palo Alto Networks Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Palo Alto Networks (NASDAQ:PANW) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben dies heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht.…
Fr Das wetten die Wale auf Caterpillar Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zu Caterpillar (NYSE:CAT) eingenommen. Und Einzelhändler sollten das wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…