DeepMarkit erhält über eine Empfehlungsvereinbarung Zugang zu globalen Emissionszertifikaten

Quelle: IRW Press

– Endgültige Vereinbarung getroffen, um eine Beschaffungsvereinbarung für Emissionszertifikate mit einem in Malaysia ansässigen Vermögensverwalter zu formalisieren

– Radiance Asset Berhad hat vereinbart, ausgewählte Träger von Projekten, die Emissionszertifikate erzeugen, bei DeepMarkit einzuführen, um über die Plattform MintCarbon.io Emissionszertifikate zu generieren

– Projektträger, die Emissionszertifikate besitzen, profitieren von größerer Liquidität, Sicherheit und Sichtbarkeit gegenüber Käufern in aller Welt

Calgary, Kanada – 12. April 2022 – DeepMarkit Corp., („DeepMarkit“ oder das „Unternehmen“) (TSXV: MKT) (OTC: MKTDF) (FWB: DEP), ein Unternehmen, das sich auf die Demokratisierung des Zugangs zum Markt für freiwilligen Emissionsausgleich durch die Ausgabe von Zertifikaten in nicht-fungible Token („NFTs“) konzentriert, freut sich, bekanntgeben zu können, dass es seine bereits angekündigte Absichtserklärung („Absichtserklärung“) mit Radiance Assets Berhad („Radiance“) in eine verbindliche, endgültige Vereinbarung („endgültige Vereinbarung“) umgewandelt hat. Radiance, ein vielseitiges Investment-Holding-Unternehmen mit Sitz in Malaysia, konzentriert sich auf innovative und technologieorientierte Unternehmen in den Bereichen Cleantech, Meditech und Fintech. Radiance setzt seinen Schwerpunkt außerdem auf die Umwelt sowie auf Lösungen, die das Leben der Menschen verbessern. Radiance verfügt über verschiedene Fondsklassen, darunter einen neuen Agritech-Fonds, der mit einem Vermögen von 250 Mio. USD aufgelegt wird. Wie bereits angekündigt, ist Radiance derzeit nach jüngsten Privatplatzierungen ein Aktionär von DeepMarkit.

Die endgültige Vereinbarung zwischen DeepMarkit und Radiance sieht vor, dass Radiance Projekte für die Erzeugung von Emissionszertifikaten zum Onboarding über die DeepMarkit-Plattform MintCarbon.io, die für die Generierung von Emissionszertifikaten in Form von NFTs entwickelt wird, empfiehlt. Alle Einnahmen, die DeepMarkit durch Empfehlungen von Radiance aus der Generierung und Lizenzierung erzielt, werden mit Radiance prozentual geteilt. Die im Rahmen der endgültigen Vereinbarung an Radiance zahlbaren Gebühren sind nach dem alleinigen Ermessen von DeepMarkit in bar, in Stammaktien von DeepMarkit („Stammaktien“) oder in einer Kombination dieser beiden Optionen zu zahlen und unterliegen gegebenenfalls der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange („TSXV“) sowie für jede einzelne Zahlung in Stammaktien den geltenden Wertpapiergesetzen. Falls sich DeepMarkit entscheidet, eine Zahlung oder einen Teil davon in Stammaktien zu leisten, ist der anwendbare Preis, zu dem diese Stammaktien als ausgegeben gelten, der höhere von (i) dem ermäßigten Marktpreis und (ii) dem volumengewichteten Durchschnittspreis der an der TSXV gehandelten Stammaktien für die zehn (10) Handelstage vor dem Stichtag einer solchen Zahlung, vorbehaltlich einer Preisuntergrenze in Höhe von 0,82 CAD. Die Zahlung in Stammaktien unterliegt der Genehmigung der TSXV. Falls sich DeepMarkit entschließt, an Radiance eine Zahlung in Stammaktien zu leisten, die dazu führen würde, dass Radiance zu irgendeinem Zeitpunkt mehr als 20 % der emittierten und ausstehenden Stammaktien von DeepMarkit innehat, muss DeepMarkit eine spezielle Genehmigung der TSXV einholen, damit Radiance zu einer „Kontrollperson“ werden darf. Dies erfordert gemäß den TSXV-Richtlinien die Genehmigung der DeepMarkit-Aktionäre. Der Abschluss einer Transaktion mit einem Emissionszertifikatsprojekt, das DeepMarkit von Radiance vorgestellt wurde, hängt vom Abschluss einer Vereinbarung zwischen DeepMarkit und dem Kunden sowie von der Fähigkeit von DeepMarkit ab, den Vorgang der Generierung entsprechend geltenden Vorschriften durchzuführen.

„Wir freuen uns, dass wir die endgültige Vereinbarung mit Radiance so schnell abschließen konnten, und sind überzeugt, dass sie für DeepMarkit und dessen Plattform MintCarbon.io einen wichtigen Baustein darstellen wird. Das Vertrauen von Radiance in MintCarbon.io bestätigt unsere Auffassung weiter, dass die Nutzung von Blockchain-Technologie der beste Weg ist, um Kohlenstoffneutralität zugänglich, transparent und international erreichbar zu machen“, sagte Ranjeet Sundher, Interim CEO von DeepMarkit. „Wir erwarten für unsere Plattform auch, dass die Einführung neuer Nutzer und deren Kohlenstoffprojekte durch Radiance ein erhebliches Transaktionsvolumen schaffen wird. Wir sind dankbar, dass wir Radiance als Aktionär und Kooperationspartner haben, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Radiance, um unsere globale Präsenz zu erweitern“, fügte Herr Sundher hinzu.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

„Radiance verfügt über die geschäftlichen Verbindungen und die finanzielle Kapazität, um DeepMarkit bei der Verwirklichung seiner Unternehmensziele zu unterstützen. Unsere jüngste Investition in DeepMarkit und der Abschluss dieser Vereinbarung sind ein Beweis für unser Vertrauen in das Unternehmen und den Sektor“, kommentierte Jamie Stevenson, CEO von Radiance.

Die Plattform MintCarbon.io generiert NFTs, die in der Blockchain-Wallet des Urhebers hinterlegt werden, wodurch das NFT oder Token zu einem rückverfolgbaren, liquiden Vermögenswert wird, der an nahezu jeder dezentralen Börse der Welt zum Handel zugelassen werden kann. MintCarbon.io ermöglicht es jedem, über eine benutzerfreundliche Schnittstelle auf Informationen über NFTs oder Tokens zuzugreifen, die auf Emissionszertifikaten basieren, u. a. über einen Link zu den jeweiligen Handelsplattformen (z. B. OpenSea.io).

Über DEEPMARKIT

Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol „MKT“ gehandelt. DeepMarkits hundertprozentige Tochtergesellschaft First Carbon Corp. („FCC“) ist ein Softwareinfrastruktur-Unternehmen, das in der Tokenisierungs-Vertikale der Blockchain operativ tätig ist. FCCs wichtigstes Asset, MintCarbon.io, ist eine webbasierte Software-as-a-Service-Plattform, welche die Prägung von Emissionszertifikaten in NFTs (gemäß Standard ERC-1155) oder anderen sicheren Token (gemäß Standard ERC-20) ermöglicht. MintCarbon.io befindet sich derzeit in der Testphase und FCC rechnet mit einem offiziellen Start der Plattform in naher Zukunft.

Im Namen von:

DEEPMARKIT CORP.

„Ranjeet Sundher“

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Rock Tech Lithium sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ranjeet Sundher, Interim CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Ranjeet Sundher, Interim CEO

Tel: 403-537-0067

E-Mail: corp@deepmarkit.com

Web: www.deepmarkit.com

Twitter: @DeepMarkit

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

VORSORGLICHER HINWEIS

Die Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden, einschließlich Aussagen zu den Geschäfts- und Unternehmensplänen des Unternehmens, der Fähigkeit des Unternehmens, die Radiance im Rahmen der endgültigen Vereinbarung geschuldeten Gebühren in Aktien zu zahlen, und dem Erhalt der behördlichen Genehmigungen für eine Zahlung in Stammaktien, einschließlich der Genehmigung durch die TSXV. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich Annahmen, die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendet wurden, als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von DeepMarkit liegen, erheblich von den vorhergesagten abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Unfähigkeit von DeepMarkit, Transaktionen zum Abschluss zu bringen und einen Vorteil aus der endgültigen Vereinbarung zu ziehen; oder die Unfähigkeit, die Genehmigung der TSXV oder sonstige erforderliche behördliche Zustimmungen einzuholen. Der Leser wird davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung gemacht und DeepMarkit übernimmt keine Verpflichtung, die darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist durch das Wertpapierrecht vorgeschrieben.

QUELLE: DEEPMARKIT CORP.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sollten Plug Power Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Plug Power jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Plug Power-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Neuste Artikel

DatumAutor
01.01.1970 Valneva-Aktie: Immer schön langsam! Cemal Malkoc
Nachdem die Valneva-Aktie zu Beginn der Handelswoche unter die 10-Euro-Marke gerutscht war, kämpfte sie sich im Laufe der Woche wieder leicht nach oben. Auf Wochenbasis kann die Aktie ein Plus von 23,32 Prozent vorweisen. Der Plan der Europäischen Kommission, den Vorabkaufvertrag für den inaktivierten Impfstoffkandidaten VLA2001 von Valneva zu kündigen, hat der Aktie kürzlich einen schweren Schlag versetzt. Doch die…
01.01.1970 Plug Power-Aktie: Eine Ohrfeige für Nel ASA! Cemal Malkoc
Die Aktien von Plug Power sind gegenwärtig im Aufwind. Nach einem Tiefststand von 12,71 Dollar in der vergangenen Woche haben sich die Aktien von Plug Power mit einem Plus von fast 25 Prozent wieder einigermaßen erholt. Vor kurzem hat Plug Power enttäuschende Zahlen für das vergangene Quartal vorgelegt. Die Kurse sind daraufhin massiv abgerutscht. Die YTD-Performance zeigt derzeit einen Verlust…
01.01.1970 Microsoft-Aktie: Der Klügere gibt nach? Cemal Malkoc
Die Microsoft-Aktie hat in der vergangenen Handelswoche weiter nachgegeben. Der Aktienkurs sank um weitere 2,83 Prozent. In diesem Monat hat die Microsoft-Aktie bereits 11,5 Prozent verloren. Dennoch steht der Tech-Riese operativ sehr gut da. Experten sind überzeugt, dass die Cloud-Offensive Früchte tragen wird. Die Kombination aus Cloud-Services und mehr Nachhaltigkeit soll dazu beitragen. So soll ab dem 1. Juni die…
01.01.1970 Alibaba-Aktie: Zuversichtliches Rating! Cemal Malkoc
Die Aktien von Alibaba gerieten in der vergangenen Handelswoche erneut unter Druck. Die Aktien der in den USA notierten chinesischen Unternehmen verzeichneten in dieser Woche in Hongkong deutliche Kursverluste, wobei große Technologieunternehmen wie die Alibaba Group Holding einen Rückgang verzeichneten. In dieser Woche sind die Aktien von Alibaba leicht gefallen und haben 1,05 Prozent verloren. Erneute Sorgen über Pekings Politik…
01.01.1970 BYD-Aktie: Es läuft rund! Cemal Malkoc
Die BYD-Aktie hat in dieser Woche den kürzlich begonnenen Aufwärtstrend aufrechterhalten. In den vergangenen fünf Tagen hat die Aktie fast zehn Prozent zugelegt und notiert nun bei 31,50 Euro. Auf YTD-Basis liegt die Aktie nun 1,79 Prozent im Plus - ein seltener Anblick in diesem turbulenten Jahr. Die Stimmung dürfte sich also deutlich verbessert haben. BYD ist einer der aussichtsreichsten…
01.01.1970 Blender Bites-Aktie: Die Bullen übernehmen wieder die Führung Dr. Bernd Heim
Im Mai hat sich die chattechnische Lage damit wieder deutlich verbessert, denn es ist den Bullen gelungen, einen neuen Aufwärtstrend bei der Blender-Bites-Aktie zu starten. Er überwand in der vergangenen Handelswoche bei 0,479 Euro auch den 50-Tagedurchschnitt. In der Spitze konnte der Anstieg bis zum Freitag fortgesetzt werden, sodass zeitweise 0,600 Euro erreicht werden konnten. Auf diese Marken ist bei…
01.01.1970 TUI: Immer noch kein „gefallener Engel“! Jörg Mahnert
Liebe Leserin, lieber Leser, sagt Ihnen der Begriff „Gefallener Engel“ etwas? An der Börse versteht man darunter Aktien, die einen Absturz hinter sich haben, der aber in diesem Umfang nicht gerechtfertigt war. Diese Werte erholen sich dann recht schnell wieder. Investoren, die „unten“ beherzt gekauft haben, werden dann reich belohnt. TUI: Fundamentale Hemmschuhe Der Reisekonzern TUI hatte es in den…
01.01.1970 BioNTech-Aktie: Das darf jetzt nicht passieren Dr. Bernd Heim
Durch die Kursschwäche vom Freitag läuft die BioNTech-Aktie Gefahr, erneut auf den 50-Tagedurchschnitt zurückgeworfen zu werden. Er verläuft aktuell bei 147,94 Euro und war in der vergangenen Woche von den Bullen wieder überwunden worden. In der Spitze konnten die Käufer die Aktie am Freitag sogar bis auf ein Hoch bei 162,00 Euro vordringen lassen. Doch dieses hohe Kursniveau konnte im…
01.01.1970 BASF: Kaufsignal, aber es wird holprig! Jörg Mahnert
Liebe Leserin, lieber Leser, die momentanen Zeiten sind auch an der Börse schwer. Das ist keine Überraschung, denn die geopolitischen Zustände schaffen nicht nur unsägliches menschliches Leid, sie haben auch direkten Einfluss auf die Weltwirtschaft. Aufgrund der bislang sehr hohen Abhängigkeit der deutschen Wirtschaft von den russischen Gas-Lieferungen, kamen Werte mit hohem Energiehunger trotz an sich guter wirtschaftlicher Daten unter…
01.01.1970 Bavarian Nordic-Aktie: Die Bullen geben Vollgas Dr. Bernd Heim
Verantwortlich für das inzwischen deutliche verbesserte Chartbild der Bavarian-Nordic-Aktie sind im Grunde nur zwei Tage, der Donnerstag und der Freitag. Doch an diesen stieg der Kurs steil an. Der 50-Tagedurchschnitt bei 21,05 Euro wurde wie weiche Butter durchstoßen und auch das Hoch vom 5. April bei 25,54 Euro vermochte die Käufer nicht aufzuhalten. In der Spitze stiegen die Notierungen am…
01.01.1970 iBio-Aktie: Die Bullen melden sich deutlich zurück Dr. Bernd Heim
Mit dem kräftigen Anstieg zum Ende der Woche ist es den Käufern nicht nur gelungen, den Abwärtstrend seit dem Hoch vom 25. März bei 0,56 US-Dollar zu brechen, sondern es wurde auch bereits der halbe Weg bis zum 50-Tagedurchschnitt zurückgelegt. Ihn erreicht die iBio-Aktie derzeit bei 0,336 US-Dollar. Soll sich das Chartbild dauerhaft verbessern, werden die Bullen nicht umhin können,…
01.01.1970 PayPal-Aktie: Analysten geben nicht auf! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche berichteten unsere Autoren, wie es derzeit bei der PayPal-Aktie aussieht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Trotz der deutlichen Kursverluste der PayPal-Aktie seit dem vergangenen Jahr wird der Wert von Analysten durchaus empfohlen. Die Entwicklung! Hinsichtlich der Zwischenbilanz waren die Erwartungen der Analysten eher gering, doch PayPal konnte hier das Gegenteil beweisen, was…
01.01.1970 InnoCan Pharma-Aktie: Von den Bullen kommt zu wenig Dr. Bernd Heim
Zusammen mit dem nur unwesentlich höher bei 0,444 Euro verlaufenden 50-Wochendurchschnitt stellt der 50-Tagedurchschnitt bei der InnoCan-Pharma-Aktie für die Bullen derzeit ein nicht zu überwindendes Hindernis dar. An ihm ist die Aktie im Frühjahr immer wieder gescheitert und in der vergangenen Woche wurde nicht einmal der Versuch unternommen, die beiden gleitenden Durchschnitte ernsthaft zu attackieren. Auf diese Marken ist bei…
01.01.1970 Novavax-Aktie: Die Bullen scheitern erneut Dr. Bernd Heim
Für die Bullen war der Verlauf des Freitags die Konsequenz für ihre Schwäche vom Vortag, denn es war ihnen am Donnerstag nicht gelungen, den Kurs der Novavax-Aktie bis an den 50-Tagedurchschnitt bei 63,07 US-Dollar heranzuführen. Die Folge waren Gewinnmitnahmen. Sie bestimmten weitgehend den Handel am Freitag. Im Tief gaben die Notierungen am Freitag sogar bis auf 48,74 US-Dollar nach. Auf…
01.01.1970 Major Precious Metals-Aktie: Die Bären bleiben im Vorteil Dr. Bernd Heim
Die Entwicklung der letzten Wochen ist für die Bullen daher wenig erfreulich, denn es setzt sich unverändert der Abwärtstrend unterhalb des 50-Tagedurchschnitts fort, den die Major-Precious-Metals-Aktie seit der zweiten Januarhälfte vollzieht. Unbefriedigend ist für die Käufer auch, dass es ihnen seit Mitte April nicht mehr gelungen ist, einen ernsthaften Angriff auf den 50-Tagedurchschnitt bei 0,082 Euro zu starten. Auf diese…