DAX leicht im Plus: Der Befreiungsschlag lässt weiter auf sich warten!

Der DAX ist schwungvoll in die neue Woche gestartet, konnte die anfangs hohen Gewinne aber nicht ins Ziel retten. Am Ende des Tages stand ein Plus von 0,52 Prozent.

Starke Vorgaben von den Schlüsselindizes an den asiatischen Finanzmärkten lassen auch die hiesigen Börsen zum Auftakt in die neue Woche nach oben klettern. Der Hang Seng Index an der Hongkonger Börse verzeichnete am Montag ein deutliches Plus von 2,35 Prozent. Für den Shanghai Composite Index begann die neue Woche mit einem Gewinn von 0,88 Prozent. Während der wichtigste Aktienindex in Australien 1,94 Prozent hinzugewann, rückte der japanische Nikkei 225-Index um 1,43 Prozent vor.

Auch für die Wall Street begann die neue Woche mit grünen Vorzeichen und steigenden Futures. Das lässt darauf schließen, dass der Erholungsschwung aus der letzten Woche fortgesetzt werden kann. DAX-Anleger nahmen die positiven Impulse auf und schickten das größte deutsche Börsenbarometer um fast 2 Prozent gen Norden, auch wenn ein Großteil der Gewinne im Laufe des Tages wieder abgegeben wurde. Am Ende des Tages notiert der Leitindex mit 0,52 Prozent im Plus.

US-Anleger starten verhalten in die neue Handelswoche

Nach der Eröffnung der Wall Street schmolzen die Gewinne weiter dahin, da Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100 trotz der positiven Vorzeichen kurz nach Handelsbeginn ins Minus rutschten. Sie können damit zunächst nicht an den starken Handel vom Freitag anknüpfen. In der vergangenen Woche haben die drei Schlüsselindizes satte Gewinne eingefahren, wobei der technologielastige Nasdaq 100 mit 7,5 Prozent am stärksten zulegen konnte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Cardano?

Sinkende Rohstoffpreise und Anzeichen einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums lassen Anleger auf einen Rückgang der Inflation und einen milderen Kurs der Federal Reserve Bank hoffen. Vor dem Hintergrund der überbordenden Inflation hat die US-Notenbank den Leitzins in Rekordtempo auf eine Spanne von 1,5 bis 1,75 Prozent angehoben und weitere Zinsschritte angekündigt, um am Ende des Jahres ein Niveau von 3,4 Prozent zu erreichen.

Entspannungssignale – Rohstoffpreise geben deutlich nach

An den Rohstoffmärkten hat zuletzt eine starke Preiskorrektur stattgefunden. Der Kupferpreis verzeichnete in der vergangenen Woche den stärksten wöchentlichen Verlust seit einem Jahr. Auch bei anderen Industriemetallen gaben die Preise deutlich nach. Gleiches gilt für Agrarerzeugnisse wie Weizen, der wegen schwindender Angebotssorgen auf das Preisniveau von Februar gesunken ist.

Die Preise für die beiden am Weltmarkt entscheidenden Rohölsorten Brent und WTI sind in den vergangenen beiden Wochen ebenfalls deutlich gefallen, obwohl das Angebot knapp bleibt. Darin kamen auch die Sorgen vor einer Rezession zum Ausdruck, da die Nachfrage nach Öl in einer Periode mit schrumpfender Wirtschaft ebenfalls zurückgehen würde. Durch die Korrektur haben sich die Ölpreise von ihrem kürzlich erreichten 3-Monats-Hoch wieder deutlich entfernt.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Bavarian Nordic sichern: Hier kostenlos herunterladen

Rezessionssorgen werden schwächer – Brent und WTI legen zu

Die Hoffnung auf einen weniger aggressiven Straffungskurs der Fed lässt auch die Rezessionsängste etwas abebben, sodass der Ölpreis seit Freitag wieder zulegen kann. Die Nordseesorte Brent stieg zum Ende der vergangenen Woche um 2,54 Prozent und eröffnet die neue Woche ebenfalls mit deutlichen Aufschlägen von fast 2 Prozent. Dabei gelingt der Wiederanstieg über die 50-Tage-Linie (EMA50). Die US-Sorte WTI, die zuletzt noch etwas stärker abgesackt war, verabschiedete sich am Freitag mit Preisaufschlägen von 3,41 Prozent ins Wochenende. Am Montag geht es um weitere 1,7 Prozent aufwärts.

„ Die Erholung der Märkte ist eine Erinnerung an die Vorzüge, im Einklang mit einem langfristigen Plan investiert zu bleiben. Aber die Volatilität wird wahrscheinlich hoch bleiben, bis wir starke Beweise dafür sehen, dass die Inflation nachlässt, die Rezessionsrisiken zurückgehen und die geopolitischen Bedrohungen abnehmen “, erklärt Mark Haefele, Chief Investment Officer bei UBS Global Wealth Management, in einer Kundenmitteilung.

Haefele ist der Meinung, dass die Bewegungen an den Finanzmärkten in der zweiten Jahreshälfte maßgeblich von der Wahrnehmung der Anleger abhängen werden, ob die Wirtschaft auf eine Stagflation, eine Deflation einen Einbruch oder eine weiche Landung zusteuert.

DAX fällt in Abwärtstrend zurück

Rezessionsängste haben den DAX im Juni wieder deutlich zurückkommen lassen. Das hat zum Bruch des Aufwärtstrends von Anfang März und zu einem Rückfall in den Abwärtstrend von Anfang Januar geführt. In der vergangenen Woche wurde erstmals seit dem 8. März die 13.000-Punkte-Marke unterschritten, die aber tags darauf wieder zurückerobert werden konnte. Auf der Oberseite stellen sich dem Leitindex das 23,6 %-Fibonacci-Retracement bei 13.347 Punkten und die Abwärtstrendlinie in den Weg.

HelloFresh-Aktie setzt Erholung fort

Im Fokus stehen am Montag die Papiere des Kochboxenversenders HelloFresh, die fast 5 Prozent hinzugewinnen und den positiven Trend aus der zweiten Junihälfte fortsetzen. Mit Verlusten von über 50 Prozent seit Jahresbeginn zählt die Aktie aber immer noch zu den schwächsten Performern im DAX. Das Chartbild würde sich erst bei einem nachhaltigen Anstieg über die 50-Tage-Linie (EMA50) etwas aufhellen.

RWE-Aktie mit Abgaben

Am unteren Ende des DAX landet zum Auftakt in die neue Woche das Versorgungsunternehmen RWE, dessen Aktie fast 1,7 Prozent tiefer tendiert. Das Papier hatte bereits am Freitag starke Abgaben von mehr als 3 Prozent verbucht und war dabei bis zur 200-Tage-Linie (EMA200) zurückgelaufen. Damit sich das Chartbild nicht weiter eintrübt, sollten die Bullen an dieser Stelle eine Reaktion zeigen.

  • Starke Vorgaben aus Asien und steigende Futures auf US-Indizes lassen DAX zum Auftakt in die neue Woche deutlich ansteigen
  • Im Tagesverlauf schmelzen die Gewinne aber zu einem großen Teil wieder dahin
  • Sinkende Rohstoffpreise und Signale einer Verlangsamung des Wirtschaftswachstums lassen dennoch auf eine Fortsetzung der Erholung hoffen
  • DAX zurück im Abwärtstrend – Bruch der Abwärtstrendlinie vorrangiges Ziel
  • HelloFresh-Aktie an der DAX-Spitze, RWE-Aktie am unteren Ende

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Corestate Capital-Analyse vom 10.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Corestate Capital jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Corestate Capital-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
16:47 Amazon: Die Erleichterung ist mit Händen zu greifen! Alexander Hirschler
Mit großer Erleichterung haben Anleger auf die neuesten Verbraucherpreisdaten aus den USA reagiert. Die Teuerungsrate ist im Juli auf 8,5 Prozent gesunken und damit stärker als von den Experten erwartet. Im Juni war die Inflation mit 9,1 Prozent noch auf das höchste Niveau seit mehr als 40 Jahren geklettert. Die nachlassende Teuerungsrate lindert die Furcht vor einem weiteren XXL-Zinsschritt im…
16:40 Präklinische Studienergebnisse bestätigen, dass die Ausrichtung auf Cannabinoid-Rezeptoren des Typs 2 zur Li... Benzinga
Tetra Bio-Pharma Inc. (OTCQB:TBPMF) (TSX:TBP) (FRA:JAM1) hat positive präklinische Ergebnisse aus Studien zur Infektion mit dem lebenden SARS-CoV-2-Virus sowie ein septisches Lungenmodell veröffentlicht, die von unabhängigen Forschern durchgeführt wurden. Diese Studien untersuchten das Potenzial von ARDS-003, die Überlebensdaten nach einer SARS-CoV-2-Infektion im humanisierten ACE2-Mausmodell zu erhöhen. Sekundäre Ergebnisse bewerteten ARDS-003 im Vergleich zu einem antiviralen Medikament, einem klinischen Standardtherapeutikum, das…
16:37 TUI: Was für Meldungen! Bernd Wünsche
TUI ist in den vergangenen Tagen ein spektakulärer Wert gewesen. Die Reisegruppe hat nun neue Zahlen präsentiert, die durchaus für Aufmerksamkeit sorgen könnten. Dies jedoch hat die Aktie am Mittwoch in den ersten Handelsstunden noch nicht richtig bewegt. Die Kurse sind sogar um fast 1 % nach unten gerutscht. TUI: Wohin geht die Reise? Die Aktie hat in den vergangenen…
16:30 Heidelberger Druck: Das ist der Befreiungsschlag! Marco Schnepf
Der Maschinenbauer Heidelberger Druck startet erfolgreich in sein neues Geschäftsjahr 2022/23. Wie der Konzern am Mittwoch im Rahmen der Quartalspräsentation mitteilte, konnte man den Umsatz zuletzt um 20 Prozent auf 530 Millionen Euro steigern. Gleichzeitig verbesserte Heideldruck das operative Ergebnis EBITDA um 20 auf 35 Millionen Euro. Unterm Strich blieben dem Konzern noch 5 Millionen Euro übrig. Heidelberger Druck: Trotz…
16:24 Die vorbörsliche Bewegung der Bank of America: Worauf Sie achten sollten, wenn die Aktie in diesem Muster geh... Benzinga
Die Bank of America Corp. (NYSE:BAC) wurde am Mittwoch vorbörslich leicht höher gehandelt, nachdem ein leicht steigender Tag am Dienstag die Aktie um 1,28% höher schließen ließ. Die Aktie wurde in letzter Zeit in einem aufsteigenden Kanalmuster auf dem Tages-Chart gehandelt, das niedrigere Tiefs und niedrigere Hochs zwischen zwei parallelen Trendlinien aufweist. Das Muster ist kurzfristig bullisch, kann aber auf…
16:16 Was denkt der Markt über Amphenol? Benzinga
  Amphenol's (NYSE:APH) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 4,76% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 4,70 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 0,8% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 2,1 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse ist die…
16:16 Warum hat diese unterbewertete Cannabis-Aktie einen ermutigenden Ausblick? Benzinga
Der Analyst In einer aktuellen Analystennotiz hat Pablo Zuanic von Cantor Fitzgerald das Rating von Overweight für Village Farms Int'l Inc.(NASDAQ:VFF) und senkte das 12-Monats-Kursziel der Aktie auf US$6,75 von $7,30, aufgrund reduzierter Schätzungen. Zuanic findet jedoch Wert in der Aktie. > Die These Zuanic erklärte, dass VFF zwar ein solides Wachstum der Cannabisverkäufe für das Juniquartal meldete, die positive Stimmung jedoch durch…
16:16 Wie steht der Markt zu Allstate? Benzinga
  Allstate's (NYSE:ALL) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 33,33% gestiegen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 4,36 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 1,6% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 2,4 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse ist die…
16:12 Boeing Whale Trades gesichtet Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung zu Boeing eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Boeing (NYSE:BA) haben wir 21 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich feststellen, dass 52 % der Anleger ihre Geschäfte mit bullischen Erwartungen und 47 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
16:12 Darauf wetten die Wale MercadoLibre Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend pessimistische Haltung gegenüber MercadoLibre eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für MercadoLibre (NASDAQ:MELI) haben wir 13 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich genau feststellen, dass 46% der Anleger mit bullischen Erwartungen und 53% mit bärischen Erwartungen den Handel eröffneten. Von den insgesamt…
16:12 Benzinga's Top-Ratings Upgrades, Downgrades für August 10, 2022 Benzinga
  Erweiterungen Das vorherige Rating für V2X Inc (NYSE:VVX) wurde laut Stifel von "Hold" auf "Buy" geändert. Die aktuelle Aktienentwicklung von V2X zeigt ein 52-Wochen-Hoch von $33,69 und ein 52-Wochen-Tief von $29,55. Außerdem lag der Schlusskurs am Ende des letzten Handelszeitraums bei 29,81 $. Stifel hat das bisherige Rating für Linde PLC (NYSE:LIN) von "Hold" auf "Buy" angehoben. Für das…
16:08 Übersicht über LivaNovas Kapitalrendite (Return on Invested Capital) Benzinga
  Nach Angaben von Benzinga Pro verdiente LivaNova (NASDAQ:LIVN) im zweiten Quartal 16,44 Mio. $, was einem Anstieg von 449,42 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. LivaNova verzeichnete außerdem einen Gesamtumsatz von 254,20 Mio. $, was einem Anstieg von 5,83 % seit Q1 entspricht. Im ersten Quartal verdiente LivaNova 2,99 Mio. $ und erzielte einen Umsatz von 240,20 Mio. $.>…
16:08 Blick auf die Rendite des investierten Kapitals von eXp World Holdings Benzinga
  Nach Angaben von Benzinga Pro verdiente eXp World Holdings (NASDAQ:EXPI) im zweiten Quartal 9,36 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg von 5,58 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. eXp World Holdings verzeichnete außerdem einen Umsatz von insgesamt 1,42 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 39,96 % gegenüber dem ersten Quartal entspricht. eXp World Holdings verdiente 8,86 Millionen US-Dollar und der…
16:08 SiteOne Landscape Supply Gewinnperspektive: Rendite auf eingesetztes Kapital Benzinga
  Nach Angaben von Benzinga Pro verdiente SiteOne Landscape Supply (NYSE:SITE) im 2. Quartal 140,70 Mio. $, ein Anstieg von 335,6 % gegenüber dem Vorquartal. SiteOne Landscape Supply verzeichnete außerdem einen Gesamtumsatz von 1,22 Mrd. $, was einem Anstieg von 51,12 % gegenüber Q1 entspricht. Im ersten Quartal erzielte SiteOne Landscape Supply einen Umsatz von 805,30 Millionen Dollar, verdiente aber…
16:08 Citigroup Whale Trades für August 10 Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Citigroup (NYSE:C) eingenommen. Und das sollten Privatanleger wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…