Das Trading Statement: Herausfordernde Fragen

Liebe Leser,

was ist das doch für eine verrückte Zeit!

So richtig bewusst wurde mir dies einmal wieder am Wochenende, als mir meine jüngste Tochter ein paar Fragen stellte.

Natürlich spielte dabei die Corona-Pandemie eine große Rolle. Auch, wie es sein kann, dass die Aktienmärkte trotz der negativen Auswirkungen auf die Wirtschaftsentwicklung, dennoch letzte Woche neue Rekordstände feiern konnten. Die Beantwortung war ähnlich herausfordernd, wie den deutlichen Sieg von Rekordmeister Bayern München trotz Unterzahl zu erklären.

Auf den Punkt gebracht: Solange die Erwartungen auf eine florierende Wirtschaft nach Corona derart optimistisch bleiben, und keine anderen Schreckgespenster auftauchen, wird es einen starken Aktienmarkt geben.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Rio Tinto?

Nun sieht es aber ganz danach aus, dass Bundeskanzlerin Merkel und die Länderchefs heute die Verlängerung der Maßnahmen bis zum 18. April beschließen werden. Auch die Durchimpfung der Bevölkerung, auf die die Hoffnungen für Bürger und Wirtschaft fußt, läuft mehr als schleppend.

Eine baldige Normalisierung des Wirtschaftslebens ist jedoch zumindest teilweise in den Kursen eingepreist. Daher ergibt sich hier Rückschlagpotenzial. Umso mehr, da allmählich mit den weiter steigenden Anleihenrenditen eine ernstzunehmende Alternative zu Aktien im Wettbewerb um Anlagegelder aufkommt.

Sollte im großen Stil Liquidität aus dem risikobehafteten Aktienmarkt in den sicheren Anleihenmarkt fließen, sind nicht nur kurzfristig Kursrückgänge zu erwarten. So weit ist es aber noch nicht! Außerdem braucht es dafür auch charttechnische Signale. Sehen wir uns daher den DAX ein wenig genauer an.

DAX: Die Stimmung kühlt ab

Zu Beginn der letzten Handelswoche hatte ich Ihnen meine Vorgehensweise aufgezeigt. Mit dem Bruch der grünen Aufwärtstrendlinie, in Verbindung mit der horizontalen Unterstützungszone um 14.475 Zählern, konnten ein paar Punkte mit einem Short-Trade eingesammelt werden.

Mehr Gewinn brachte dann der Long-Trade bei Ausbruch über die Widerstandslinie bei 14.600 Punkten – gleichbedeutend mit dem alten Allzeithoch. Mit dem Generieren des Doppeltops bei 14.800 Punkten hat sich nun aber die positive Stimmung merklich abgekühlt. Weitere Trade-Aktivitäten ergaben sich dann nicht mehr.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Rio Tinto sichern: Hier kostenlos herunterladen

Auch der Wochenstart verläuft verhalten und somit braucht es eine angepasste Vorgehensweise. Wird die abwärts gerichtete Trendlinie (rote Linie) von unten nach oben durchbrochen, könnte den etwas mutiger gewordenen Bären bereits wieder die Angriffslust genommen werden – dann gehe ich long. Ansonsten locken eher Short-Einstiege, beispielsweise wie in der letzten Woche, wenn die horizontale Unterstützung um 14.475 Punkte unterschritten wird.

Oder aber, wenn der DAX nach einer freundlichen Phase, die den Leitindex deutlich zurück über die 14.600er-Marke führt, die Stimmung wieder dreht, und die runde Kursmarke nicht als Unterstützung dient.

GER30 (DAX) im aktuellen 4-Stunden-Chart – Quelle: CFX TraderPRO

Wann gibt es wieder goldige Zeiten?

Gold hat letzte Woche versucht, den Kursbereich um 1.745/50 USD zurückzuerobern. Es blieb beim Versuch. Dennoch: Die langanhaltende Schwächephase des beliebtesten Edelmetalls könnte ihr vorläufiges Ende finden, sofern der besagte Widerstandsbereich nach oben verlassen wird. Genau:

Dann kaufe ich Gold. Es könnte dann eine kleine Erholungsrally losgetreten werden, die Gold schnell an die 1.800er-Marke anklopfen lässt. Die Dollar-Stärke der letzten Woche erschwert aber dieses Szenario. Noch!

XAUUSD (GOLD) im aktuellen Tageschart – Quelle: CFX TraderPRO

Beim kleinen Bruder Silber ist es der Kursbereich um 26,60 USD, den es gilt, baldmöglichst zurückzuerobern.

Und ja, meine Tochter konnte mit meinen Antworten etwas anfangen. Wenngleich die Zusammenhänge zwischen Realwirtschaft und Börse schwer zu verstehen sind, da sie manchmal kaum mehr erkennbar sind. Der Schlüssel für uns Trader ist, genau dies in diesen Phasen einfach zu akzeptieren – und nicht Trade-Aktivitäten darauf abzuleiten.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rio Tinto-Analyse vom 28.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Rio Tinto jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Rio Tinto-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rio Tinto-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Rio Tinto. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Rio Tinto Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Rio Tinto
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Rio Tinto-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Rio Tinto
GB0007188757
68,44 EUR
1,62 %

Mehr zum Thema

Rio Tinto Aktie: Besser könnte es gar nicht laufen!
Aktien-Broker | 26.04.2022

Rio Tinto Aktie: Besser könnte es gar nicht laufen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
25.04. Rio Tinto-Aktie: Luft nach oben! Aktien-Barometer 242
Bislang lief es für die Rio Tinto-Aktie ziemlich rund: Der Kurs des Titels ist seit Januar um 11,02 Prozent gestiegen. Doch in der vergangenen Woche hat sich der Kurs des Unternehmens nach unten bewegt: Das Papier steht nach den letzten fünf Handelstagen bei einem Verlust von 8,82 Prozent. Bis 14:36 Uhr MEZ des heutigen Handelstages verlor das Papier erneut 4,39…
18.04. Rio Tinto-Aktie: Positive Tendenz! Aktien-Barometer 212
Bislang lief es für die Rio Tinto-Aktie ziemlich rund: Der Kurs des Titels ist seit Januar um 26,74 Prozent gestiegen. Auch in der vergangenen Woche hat sich der Kurs des Unternehmens weiter nach oben bewegt: Das Papier steht nach den letzten fünf Handelstagen bei einem Gewinn von 2,04 Prozent. Bis Handelsschluss des letzten Handelstages stieg das Papier erneut um 0,62…
Anzeige Rio Tinto: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2921
Wie wird sich Rio Tinto in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Rio Tinto-Analyse...
12.04. Rio Tinto-Aktie: Neues Projekt in Afrika? Cemal Malkoc 200
Die Aktien von Rio Tinto haben in diesem Jahr eine äußerst solide Leistung erbracht. Betrachtet man die YTD-Performance der Aktie, so zeigt sie einen Anstieg von 25,29 Prozent. Zudem gaben einige Analysten optimistische Bewertungen für Rio Tinto ab. So stufte die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Rio Tinto von 63.12 Dollar auf 75,23 Dollar angehoben und die Einstufung auf…
12.04. Rio Tinto Aktie: Wohin schlägt das Pendel aus? Aktien-Broker 158
Was lässt sich aus dem RSI ablesen? Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Rio Tinto. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 40,77 Punkte…

Rio Tinto Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Rio Tinto-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Rio Tinto Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz