Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der zur Beobachtung von Aktienkursen angewandt wird. Wir klären, was das genau bedeutet.

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der bei der Beobachtung von Aktienkursen und -volumen auftreten kann. Das Vorhandensein des Golden Cross deutet auf eine Aufwärtsdynamik hin, die in einen konstanten Aufwärtstrend münden kann. Es ist einer der zuverlässigsten und am weitesten verbreiteten Indikatoren zur Bewertung der Performance einer Aktie oder eines Marktes.

Was ist das Golden Cross?

Ein goldenes Kreuz ist ein Chartmuster, das entsteht, wenn die Trendlinie eines kurzfristigen gleitenden Durchschnitts (z. B. der gleitende 20-Tage-Durchschnitt) die langfristige Trendlinie (z. B. den gleitenden 100-Tage-Durchschnitt) nach oben überkreuzt. Gerade die langfristigen Trendlinien fungieren häufig als hartnäckige Widerstandslinien, die der Kurs nur schwer knacken kann. Gelingt es dennoch, spricht viel für eine bevorstehende Bullenrally der Aktie. Entsteht das Golden Cross bei hohen Handelsvolumina, gilt dies als weitere Bestätigung für den Aufwärtstrend.

Für Technische Analysten besitzt dieses Chartsignal gewöhnlich mehr Relevanz, wenn sich das Muster in einem Wochen- oder Monatschart zeigt statt in einem Stunden- oder 15-Minuten-Chart. Um optimale Einstiegs- und Ausstiegspunkte in die Aktie zu identifizieren, greifen Analysten dann zu bekannten Oszillatoren wie dem Relative-Stärke-Indikator (RSI), dem Stochastik-Indikator oder dem MACD.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Was ist der Nutzen vom Golden-Cross-Signal?

Idealerweise zeigt Ihnen das Golden Cross den Trendwechsel von Abwärts- zu Aufwärtstrend an. Sollte die Trendlinie nicht binnen kurzer Zeit wieder unter den langfristigen Durchschnitt zurückfallen, kann sich daraus ein schöner, anhaltender Aufwärtstrend bilden. Typischerweise steigt die kurzfristige Trendlinie zunächst wesentlich stärker im Chart an, während die langfristige Trendlinie eher gemächlich folgt.

So sorgt das Überkreuzen des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts durch die gleitende 50-Tage-Linie bei einem wichtigen Index wie dem DAX (oder einem ähnlich relevanten Index) immer für Begeisterung in Börsenkreisen. Denn dann deutet sich ein stabiler Bullenmarkt für viele Aktien an. Börsianer haben für diesen Moment auch einen Spruch parat: „Die Flut hebt alle Boote, auch die mit Löchern im Rumpf.“

Die Chartformation goldenes Kreuz nützt sowohl langfristig orientierten Anlegern als auch den Daytradern. Der Unterschied liegt darin, dass die Trader häufig kürzere Zeitintervalle oder kürzere Perioden bei den gleitenden Durchschnitten untersuchen.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nio sichern: Hier kostenlos herunterladen

Ist das goldene Kreuz ein zuverlässiges Chartsignal?

Kein Indikator aus der technischen Analyse kann Ihnen zuverlässig die Kursentwicklung vorhersagen. Wenn Sie ein goldenes Kreuz entdecken und sofort die Kauf-Order ausstellen, könnten Sie einen empfindlichen Verlust verbuchen. Nämlich dann, wenn die Trendlinie ihr Momentum verliert und wieder unter den langfristigen gleitenden Durchschnitt zurückfällt. Solche Fehlsignale kommen häufig vor.

Daher der gutgemeinte Rat: Verzichten Sie lieber auf ein paar Prozent Kursrendite und steigen Sie nicht zum vermeintlich optimalen Zeitpunkt ein. Sondern beobachten Sie stattdessen einige Tage lang den Verlauf der Trendlinien und ziehen Sie einige andere Indikatoren zur Bestätigung des Aufwärtstrends heran. Erst dann haben Sie Ihr Risiko so weit minimiert, dass ein Einstieg aus rationalen Erwägungen Sinn ergibt.

Golden Cross und Death Cross: Was ist der Unterschied?

Ein goldenes Kreuz und ein Todeskreuz verhalten sich genau gegensätzlich. Ein Golden Cross signalisiert eine potenzielle Bullenrally, das Death Cross hingegen einen Abwärtstrend. In letzterem Fall kreuzt die kurzfristige Trendlinie den langfristigen Trend nach unten hin. Die Linie des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts fungiert nach dem Golden-Cross-Signal im Optimalfall als Unterstützungslinie, an welcher der Kurs immer wieder nach oben abprallen kann. Nach einer Death-Cross-Formation kann sich dieselbe Linie als hartnäckiger Widerstand entpuppen, an dem sich der Kurs wieder und wieder die Zähne ausbeißt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Alibaba-Analyse vom 15.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Alibaba jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Alibaba-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für die Änderungsrate des...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der bei der Beobachtung vo...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an einem Unternehmen ha...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, finanzielle Verluste auf...

Neuste Artikel

DatumAutor
22:08 Mastercard Whale Trades für August 15 Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung zu Mastercard (NYSE:MA) eingenommen. Und das sollten Privatanleger wissen. Wir haben dies heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn etwas…
22:08 Was denkt der Markt über OptimizeRx? Benzinga
  OptimizeRx's (NASDAQ:OPRX) Leerverkaufsquote ist seit dem letzten Bericht um 12,86% gefallen. Das Unternehmen meldete kürzlich, dass es 1,22 Millionen leerverkaufte Aktien hat, was 7,66% aller regulären Aktien entspricht, die für den Handel verfügbar sind. Auf der Grundlage des Handelsvolumens würden Händler im Durchschnitt 6,4 Tage benötigen, um ihre Short-Positionen zu decken. Warum Short-Interesse wichtig ist Das Leerverkaufsinteresse ist die…
22:08 Was machen die Wale mit Nucor? Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine optimistische Haltung zu Nucor (NYSE:NUE) eingenommen. Und Kleinanleger sollten das wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
22:00 Datadog Whale Trades für August 15 Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung gegenüber Datadog (NASDAQ:DDOG) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben dies heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
21:56 Qualcomm Whale Trades für August 15 Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend positive Haltung zu Qualcomm eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Qualcomm (NASDAQ:QCOM) haben wir 42 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich genau feststellen, dass 52 % der Anleger mit bullischen Erwartungen und 47 % mit bärischen Erwartungen gehandelt haben. Von den…
21:56 Was machen die Wale mit der Nasdaq? Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bärische Haltung zur Nasdaq eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Nasdaq (NASDAQ:NDAQ) haben wir 14 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich genau feststellen, dass 21% der Anleger mit bullischen Erwartungen und 78% mit bärischen Erwartungen gehandelt haben. Von den insgesamt entdeckten…
21:56 NIO Whale Trades gesichtet Benzinga
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend bullische Haltung zu NIO eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für NIO (NYSE:NIO) haben wir 16 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich feststellen, dass 62 % der Anleger ihre Geschäfte mit bullischen Erwartungen und 37 % mit bärischen Erwartungen eröffneten. Von den…
21:56 Intuit Whale Trades gesichtet Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine pessimistische Haltung zu Intuit (NASDAQ:INTU) eingenommen. Und Kleinanleger sollten das wissen. Wir haben dies heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich dabei um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn…
21:48 Steht Bitcoin kurz davor, die wichtige psychologische Marke von $25.000 wieder zu erreichen? Hier ist was zu b... Benzinga
Bitcoin (CRYPTO: BTC) wurde im Laufe des 24-Stunden-Handels am Montag leicht schwächer gehandelt, nachdem er ein zweites Mal nahe der 25.000-Dollar-Marke abgelehnt wurde. Während des 24-Stunden-Handels am Sonntag hatte die Kryptowährung ebenfalls versucht, die wichtige psychologische Marke zu überwinden, war aber gescheitert.> Bitcoin hat sich in den letzten fünf Handelstagen unter dieser wichtigen Marke konsolidiert, und obwohl sich die Kryptowährung…
21:24 Wenn Sie $1.000 in Nikola-Aktien auf dem COVID-19-Pandemie-Tiefstand investiert hätten, würden Sie jetzt so ... Benzinga
Anleger, die während des COVID-19-Marktabsturzes im Jahr 2020 Aktien gekauft haben, konnten in den vergangenen zwei Jahren im Allgemeinen große Gewinne verzeichnen. Aber es steht außer Frage, dass einige namhafte Aktien seit dem Tiefpunkt der Pandemie besser abgeschnitten haben als andere.> Nikola's holpriger Weg: Ein Unternehmen, das in den letzten zwei Jahren eine volatile Investition war: Elektrofahrzeughersteller Nikola Corp (NASDAQ:NKLA) Nikola…
21:24 5 Dinge, die dieser aktivistische Disney-Investor will: ESPN-Spinoff, Hulu-Übernahme und "Bewahren Sie diese ... Benzinga
Der aktivistische Investor Dan Loeb hat am Montag einen Brief an The Walt Disney Company (NYSE:DIS) CEO Bob Chapek und den Vorstand des Unternehmens geschrieben. Loeb hat sich über Third Point an Disney beteiligt und strebt eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Unternehmen an. In dem Brief gratuliert Loeb Chapek zum letzten Quartal und zum Erfolg von Disney+. Der Investor hebt den Übergang…
21:12 IT-Ausgaben, Public Cloud, Beobachtbarkeit, Cybersicherheit - die Nachfrage für 2023 ist laut diesem Analyste... Benzinga
Mizuho Analyst Gregg Moskowitz führte vor kurzem eine Telefonkonferenz mit einem leitenden Kundenbetreuer eines großen Anbieters von Technologieumwandlungen durch. Der Experte verwies auf ein allgemein schwächeres Nachfrageumfeld im April und Mai aufgrund der makroökonomischen Herausforderungen. In den letzten Monaten, die durch eine solide Nachfrage im Juni und Juli gekennzeichnet waren, wurde er optimistisch. Im Hinblick auf die Nachfrage im Jahr 2023…
20:44 Ist Tilray immer noch ein Bären-Spiel oder ist der Cannabis-Gigant bereit für einen großen Durchbruch nach ... Benzinga
Tilray Brands, Inc (NASDAQ:TLRY) sprang am Montag um über 6% in die Höhe und versuchte, aus einem fallenden Kanal auf dem Tages-Chart auszubrechen, in dem die Aktie seit dem 8. August gehandelt wird. Innerhalb des fallenden Channel-Musters hat Tilray eine Reihe von niedrigeren Hochs und niedrigeren Tiefs in einem Abwärtstrend auf dem Tages-Chart gebildet. Das Muster ist kurzfristig bärisch, kann…
20:40 Ein Blick auf ServiceNows jüngste Whale Trades Benzinga
  Jemand, der viel Geld ausgeben kann, hat eine ablehnende Haltung zu ServiceNow (NYSE:NOW) eingenommen. Und das sollten Einzelhändler wissen. Wir haben das heute bemerkt, als die große Position in der öffentlich zugänglichen Optionshistorie auftauchte, die wir hier bei Benzinga verfolgen. Ob es sich um eine Institution oder nur um eine wohlhabende Einzelperson handelt, wissen wir nicht. Aber wenn etwas…
20:32 Darauf wetten die Wale bei ConocoPhillips Benzinga
  Ein Wal mit viel Geld zum Ausgeben hat eine auffallend bärische Haltung zu ConocoPhillips eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für ConocoPhillips (NYSE:COP) haben wir 36 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten der einzelnen Trades, so lässt sich feststellen, dass 33% der Anleger ihre Trades mit bullischen Erwartungen und 66% mit bearischen Erwartungen eröffneten. Von den insgesamt entdeckten…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)