Daimler Truck-Aktie: Der große Check – die Pros und Kontras der LKW-Aktie!

Daimler Truck war an der Börse bislang keine Erfolgsgeschichte – vor allem wegen der schwierigen äußeren Umstände. Zeit für eine Analyse.

Abspaltungen sind bei großen deutschen Konzernen längst ein willkommenes Mittel, um Privatinvestoren auf Wachstumsbereiche zu konzentrieren. Sie müssen sich nur den Siemens-Konzern und dessen zahlreiche Firmenausgründungen anschauen. Darunter:

  • Osram,
  • Infineon,
  • Healthineers
  • und Siemens Energy.

Daimler Truck seit Dezember eigenständige Aktie

Doch auch in der Autobranche sind die Abspaltungen inzwischen Gang und Gäbe. So hatte beispielsweise Volkswagen seine LKW-Tochter Traton abgespalten und an die Börse gebracht.

Im letzten Jahr war dann Daimler bzw. Mercedes-Benz an der Reihe. Seit Dezember ist dessen LKW-Tochter Daimler Truck ebenfalls separat an der Börse gelistet und wurde nur wenig später in den Dax aufgenommen. Grund genug, dass wir uns heute einmal die bisherige Bilanz der neuen Daimler-Aktie anschauen.

Daimler Truck-Aktie: Ukraine-Krieg sorgt für Unsicherheit

Die sieht nämlich alles andere als rosig aus. Zwar legte die Daimler Truck-Aktie kurz nach dem IPO am 10. Dezember deutlich zu. Spätestens seit Mitte Februar ging es aber deutlich abwärts. Unterm Strich verlor das Papier seit dem Börsengang bis heute rund 18 Prozent an Wert (Stand: 05.07.2022, 14:00 Uhr).

Eigentlich schade, denn Daimler Truck ist durchaus ein Konzern mit Zukunft. Dazu aber gleich mehr. Die Gründe, warum die Aktie des LKW-Bauers zuletzt in Schieflage geriet, sind jedenfalls von äußerer Natur. Sie werden es schon ahnen: Es geht natürlich um die Folgen des Ukraine-Kriegs.

Diese setzen konjunkturanfälligen Aktien aus der Autobranche nämlich schwer zu. Kein Wunder, denn eine drohende Rezession könnte die Nachfrage nach den Schwerlastern empfindlich beeinträchtigen. Hinzu kommen die allgemeinen Probleme der Branche in Sachen Materialverknappung. Und nicht zuletzt leiden produktionsintensive Firmen massiv unter den steigenden Energiepreisen.

Daimler Truck: starke Zahlen im ersten Quartal

Zumindest im ersten Quartal zeigte sich Daimler Truck aber noch sehr stark. So konnte man den Absatz zwischen Anfang Januar und Ende März um 8 Prozent auf 109.000 Einheiten steigern. Daimler Truck war damit erneut der größte LKW-Bauer der Welt.

Trotz der Lieferengpässe in Q1 war die Nachfrage nach den großen Transportfahrzeugen beachtlich. Auch deshalb konnte man bei den Kunden höhere Preise durchsetzen und den Profit erhöhen. So stieg das bereinigte Betriebsergebnis EBIT in Q1 um rund 11 Prozent auf 651 Millionen Euro. Der Umsatz belief sich übrigens auf 10,6 Milliarden Euro (+17 %).

Ebenfalls positiv: Allein im ersten Quartal erzielte man einen Auftragseingang von 139.000 Fahrzeugen. Der Auftragsbestand lag somit Ende März auf einem Rekordniveau.

Hauptversammlung: Firmenchef Daum betonte Krisenresistenz

Die Aussichten sind also gar nicht mal so schlecht. Etwas, das der Konzern erst vor wenigen Wochen erneut betont hatte. Auf seiner ersten Hauptversammlung als selbstständiges Unternehmen am 22. Juni hatte Daimler Truck nämlich seine Wachstumsziele bestätigt.

So will man im Gesamtjahr sagenhafte 520.000 Fahrzeuge absetzen. Der Umsatz soll um ein Viertel auf 48 bis 50 Milliarden Euro steigen. In Sachen Umsatzrendite peilt man für 2022 eine Steigerung um mindestens ein Prozentpunkt auf 7 bis 9 Prozent an

Daimler Truck erwartet, dass die Nachfrage nach LKWs weiterhin extrem hoch sein wird. Entsprechend werde man wahrscheinlich immer noch höhere Preise bei den Kunden erzielen können.

Natürlich wies das Management auf der Hauptversammlung auch auf die Risiken hin. Wie oben erwähnt, könnte eine weitere Eintrübung der Weltwirtschaft die Geschäfte der Stuttgarter perspektivisch stark unter Druck setzen.

Einen solchen Abschwung aber könne man abfedern, so Firmenboss Martin Daum am 22. Juni. Der Manager begründete das übrigens mit Nachholeffekten infolge der Corona-Pandemie. Viele Kunden müssten jetzt ihre Flotten dringend erneuern. Das treibe die Nachfrage an, so Daum. Man beobachte deshalb keine Stornierungen bei Kaufverträgen.

Daimler Truck-Aktie: Aktionäre trauen dem Braten nicht

Für die Anleger waren die Aussagen Daums freilich als Wink mit dem Zaunpfahl gedacht. Frei nach dem alten Börsenmotto: Wir sind so krisenresistent aufgestellt, dass der Fall des Aktienkurses übertrieben war.

Die Aktionäre aber trauen dem Braten trotzdem noch nicht. Der auf der Hauptversammlung geschürte Optimismus reichte Ende Juni jedenfalls nur für eine sehr schmale Gegenbewegung.

Die Angst vor einer Rezession, gepaart mit den drohenden Engpässen bei wichtigen Energierohstoffen, ist einfach zu mächtig und überlagert derzeit alles. Neben der geopolitischen und konjunkturellen Entwicklung wird für Daimler Truck-Aktionäre nun übrigens vor allem der 11. August wichtig werden.

Dann wollen die Stuttgarter nämlich ihre Bilanz zum zweiten Quartal präsentieren. Erst dann wird man einen Vorgeschmack bekommen, ob der Konzern wirklich so krisenfest ist, wie er gerne behauptet. Interessant werden natürlich auch die darauffolgenden Präsentationen zu Q3 und Q4.

Batterie und Brennstoffzelle: Zweigleisigkeit sorgt für Sicherheit

Das Störfeuer gegen Daimler Truck sollte aber grundsätzlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Konzern eigentlich auf einem guten Wege in die Zukunft ist.

So forciert Daimler Truck nicht nur rein elektrische LKWs, sondern will auch bei der Brennstoffzelle ein Wörtchen mitreden. Diese gilt gerade im Schwerlastverkehr durchaus als Alternative zum Batterieantrieb. Die Stuttgarter sichern sich mit jener Zweigleisigkeit jedenfalls sehr gut für die Zukunft ab.

Zudem will Daimler Truck auch bei der Batterieproduktion mitmischen. Erst kürzlich hatte man sich an dem deutschen Maschinenbauer Manz beteiligt, um dessen Know-how in Sachen Lithium-Ionen-Batteriezellen abgreifen zu können.

Das will Daimler Truck nutzen, um in einer Gigafactory eigene Batteriezellen zu fertigen. Dadurch macht sich der Konzern unabhängiger von externen Lieferanten und auch von geopolitischen Konflikten gerade mit asiatischen Staaten.

Meine Pros und Kontras zur Daimler Truck-Aktie

Pros Kontras
Starke Kundenbindung und Reputation Konjunkturabhängigkeit ist derzeit ein Negativfaktor
Beachtliches finanzielles Polster Angst vor Einbruch der Weltwirtschaft (Rezession)
Sehr gute Auftragslage in Q1 Unklare geopolitische Entwicklung auch mit Blick auf China (Protektionismus)
Mehr Gewinn in Q1 dank Materialengpässen und hoher Nachfrage Hohe Energiepreise könnten Marge unter Druck setzen
Solide Zukunftsvision dank Batterie und Brennstoffzelle Straffere Geldpolitik macht Investitionen teurer

Daimler Truck kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Daimler Truck jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Daimler Truck-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Daimler Truck-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Daimler Truck. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Daimler Truck Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Daimler Truck
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Daimler Truck-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Daimler Truck
DE000DTR0CK8
28,58 EUR
2,63 %

Mehr zum Thema

Daimler Truck: Das Unternehmen hat geliefert - jetzt muss die Aktie nachziehen!
Alexander Hirschler | Fr

Daimler Truck: Das Unternehmen hat geliefert - jetzt muss die Aktie nachziehen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Do Daimler Truck und Mercedes-Benz: Wer hätte das gedacht? Andreas Göttling-Daxenbichler 44
Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die Euphorie, welche im vergangenen Jahr beim Börsengang von Daimler Truck herrschte. Vor allem die Analysten dahen enormes Potenzial in dem Titel und die meisten waren sich einig, dass die neue Aktie weitaus besser performen würde als die des einstigen Mutterkonzerns. In der Realität konnten sich diese Erwartungen allerdings nicht erfüllen.…
Mi Daimler Truck: Lohnt sich die Zuversicht? Andreas Göttling-Daxenbichler 21
Bei Daimler Truck hat sich in den letzten Tagen nicht mehr allzu viel getan, sodass der Aktienkurs des Unternehmens sich hauptsächlich an den Bewegungen am Gesamtmarkt orientiert. Dummerweise zeigt der momentan aufgrund neuerliche Inflationssorgen wieder einmal nach unten. Da könnten die Anteilseigner fast schon froh sein, dass es nicht allzu sehr abwärts ging. Tatsächlich konnte Daimler Truck heute bis zum…
Anzeige Daimler Truck: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4696
Wie wird sich Daimler Truck in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Daimler Truck-Analyse...
Di Daimler Truck-Anleger dürfen nicht länger zögern! Aktien-Broker 6
Der RSI sendet für Daimler Truck ein Kaufsignal Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Daimler Truck ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Daimler Truck-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von…
Mo Daimler Truck-Aktie: Zurück auf Anfang? Andreas Göttling-Daxenbichler 16
Mit einem Plus von 1,02 Prozent konnte die Aktie von Daimler Truck im frühen Handel am Montag punkten und damit ihre Erholungsbewegung der letzten Wochen erfolgreich fortsetzen. Ob es bei einem Kurs von 27,84 Euro schon Grund zur Euphorie gibt, darf aber wohl bezweifelt werden. Damit notiert der Titel noch immer leicht unter dem Ausgabepreis aus dem vergangenen Jahr bei…

Daimler Truck Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Daimler Truck-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort