Daimler, BMW und VW: Einer der Drei ist hier fein raus!

Zwischen den Jahren 2003 und 2017 sollen namhafte Autokonzerne, darunter auch die großen deutschen Drei Daimler, BMW und VW, in Italien an einem Autofinanzierungskartell beteiligt gewesen sein. Nun hat die italienische Wettbewerbsaufsicht den betroffenen Autokonzernen und deren Banktöchtern offenbar eine saftige Strafe aufgebrummt, wie die Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires am Mittwoch mitteilte.

Dreistellige Millionenstrafe – Daimler ist aus dem Schneider

Demnach verhängte die Behörde eine Geldstrafe von insgesamt rund 678 Millionen Euro. Nach Amtsangaben habe man die Untersuchung nach einem Kronzeugenantrag von Daimler aufgenommen. Im Laufe der Ermittlung stellte man eine „komplexe und anhaltende Vereinbarung über den Austausch sensibler Informationen über aktuelle und zukünftige Mengen und Preise“ mithilfe von Krediten und anderen KFZ-relevanten Finanzierungsprodukten fest.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BMW?

Kronzeuge Daimler konnte mit dem juristischen Vorpreschen übrigens eine Geldbuße von mehr als 60 Millionen Euro vermeiden, wie die italienische Regulierungsbehörde betonte.

Das „Who is Who“ der internationalen Autobranche

Laut den Wettbewerbshütern waren an den Absprachen folgende Unternehmen beteiligt: Daimler, BMW, VW, Fiat Chrysler, General Motors, Ford, Renault, Toyota und Peugeot. Auch mit von der Partie: zwei Wirtschaftsverbände sowie die Santander Consumer Bank.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Mercedes-Benz-Group-Analyse vom 14.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Mercedes-Benz-Group jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Mercedes-Benz-Group-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Mercedes-Benz-Group-Analyse vom 14.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Mercedes-Benz-Group. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Mercedes-Benz-Group Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Mercedes-Benz-Group
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Mercedes-Benz-Group-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Mercedes-Benz-Group
DE0007100000
61,19 EUR
1,34 %

Mehr zum Thema

Mercedes-Benz: Das sprengt alle Dimensionen!
Marco Schnepf | Mi

Mercedes-Benz: Das sprengt alle Dimensionen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di Mercedes-Benz-Group Aktie: Dies ist jetzt besonders wichtig Aktien-Broker 14
Mercedes-Benz-Group: Bewertung mittels Branchenvergleich Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor ("Zyklische Konsumgüter") liegt Mercedes-benz mit einer Rendite von 50,92 Prozent mehr als 43 Prozent darüber. Die "Automobile"-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 9,48 Prozent. Auch hier liegt Mercedes-benz mit 41,44 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie…
Di Mercedes Benz Group: Diese wichtige Marke ist jetzt erreicht! Andreas Opitz 12
Mit dem Kurssturz zum 15. Juli haben die Bären der Mercedes Benz Group-Aktie ein neues Tief am Markt erzeugt. Das letzte war im März bei etwa 54,50 EUR gesetzt worden. Neue Tiefpunkte zeigen auch immer einen markttechnischen Abwärtstrend auf. Aus dieser Sicht heraus befindet sich das Wertpapier in einem Bärenmarkt. Ebenso ist es ungünstig anzusehen, dass im Juni dieses Jahres…
Anzeige Mercedes-Benz-Group: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4500
Wie wird sich Mercedes-Benz-Group in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Mercedes-Benz-Group-Analyse...
Mo Mercedes-Benz: Fälscher machen mehr Gewinn als Drogenhändler! Marco Schnepf 17
Auch Autobauer wie Mercedes-Benz müssen mit Produktfälschungen zurechtkommen. Das betonten die Stuttgarter nun in einer neuen Pressemitteilung. Demnach ist der weltweite Handel mit gefälschten Produkten von Mercedes-Benz im letzten Jahr deutlich angestiegen. So wurden allein im Jahr 2021 mehr als 1,86 Millionen Fälschungen bei mindestens 650 Razzien beschlagnahmt. Laut Mercedes-Benz entspricht das einem Plus von sechs Prozent gegenüber 2020. Mercedes-Benz:…
02.08. Autoindustrie: Das sollten Sie jetzt wissen! Carsten Rockenfeller 42
In Deutschland befinden sich Politik und Wirtschaft an einem Scheideweg. Zunächst die politisch gewollte Dekarbonisierung von Industrie und Verkehr, danach der Ukraine-Krieg und die drohende, spürbare Energielücke haben den politisch beabsichtigten Umwandlungsprozess von Wirtschaft und Gesellschaft zum Äußersten gebracht. Auf Seiten der Politik erfolgt die Umgestaltung mit "Schwung" durch den Machtwechsel und mit dem Verabschiedungsprogramm von gehegten Wunschvorstellungen der vergangenen…

Mercedes-Benz-Group Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Mercedes-Benz-Group-Analyse vom 14.08.2022 liefert die Antwort