Daimler
DAI-GY
71,25 EUR
-1,45 %

Daimler-Aktie: Kleine Delle im sonst makellosen Benz!

Ausnahmsweise stand gestern einmal kein Plus am Ende des Tages. Tatsächlich handelte es sich dabei auch um keinen Aprilscherz, wie mancher erfolgsverwöhnter Anleger der Daimler-Aktie bereits hätte vermuten können. Einen Verlust von knapp 1,58% wird man bei den Schwaben allerdings gut verkraften können. Die vorhergegangenen Wochen haben schließlich genug Rendite eingefahren, sodass man auch kleinere Rücksetzer ohne Bedenken aussitzen wird.

Allein im März schenkte der Konzern seinen Aktionären einen Zugewinn von rund 11,1%. Für einen zyklischen Titel, wie es der Autohersteller zweifelsohne ist, keine schlechte Ausbeute. Immerhin darf man die weiterhin angeschlagene Gesamtwirtschaft nicht aus den Augen verlieren. Zwar verlief der Aufstieg der Aktie im letzten Monat etwas holpriger als sonst. Am Endergebnis ändert dies aber kaum etwas.

Seit dem pandemiebedingten Absturz vor ziemlich genau einem Jahr, konnte sich der Preis des Daimlerkonzerns an der Börse verdreifachen. Der Aufwärtsrallye scheint dabei noch immer nicht die Luft auszugehen. Investierte Anleger wird das natürlich freuen. Derzeit befindet sich der Titel auf dem besten Wege, einen Mehrjahresrekord zu knacken.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Daimler?

Streit um Dividende!

Vorgestern tagte die virtuelle Hauptversammlung des Autoherstellers. Dabei kam es zu einigen Unstimmigkeiten zwischen den Aktionären und der Geschäftsführung. Besonders die angekündigte Dividende führte zu Diskussionen.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 haben sich der Vorstand sowie der Aufsichtsrat auf eine Ausschüttung von 1,35€ je Anteil geeinigt. Diese stößt nun, vor allem aufgrund der Höhe, auf massive Kritik. Dem Konzern wird vorgeworfen, rund 700 Millionen€ durch das Kurzarbeitergeld eingespart zu haben. Dieses würde nun an die Aktionäre und nicht – wie von mancher Seite gefordert – an die Mitarbeiter ausgezahlt. Die Bürgerbewegung Finanzwende sprach sogar von einem moralisch verwerflichen Vorgehen.

Disput bald beigelegt!

Dass die Kontroverse tatsächlich hohe Wellen schlagen wird, ist eher unwahrscheinlich. Stattdessen dürfte die Auseinandersetzung schon bald eingestellt und vergessen sein. Große Konzerne werden immer wieder mit Kritik konfrontiert, die sich meist allerdings als harmlos herausstellt.

Gratis PDF-Report zu Daimler sichern: Hier kostenlos herunterladen

 

 

 

 

Daimler kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Daimler jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Daimler Aktie.