Daimler Aktie: Der wahnsinnige Tesla-Vergleich!

963

Daimler steckt angeblich in der Krise. Das Unternehmen hat bereits am Donnerstag nach der kürzlich erfolgten Bekanntgabe der Zahlen fast 2 % eingebüßt. Dennoch berichten gerade größere Medien darüber, dass die Krise keinen realen Hintergrund oder jedenfalls nicht nachhaltig sei. In einem großen Boulevard-Medium wurde sogar verkündet, Daimler sei mit dem neuen Chef Ola Källenius besser aufgestellt als Tesla. Diese Behauptung ist interessant.

Die Zahlen „sind“ gut

Eigentlich, so lässt es auch die „Autobild“ wissen, seien die Zahlen von Daimler für das abgelaufene Jahr 2019 sogar „gut“. Denn immerhin würden weltweit 298.655 Arbeitnehmer beschäftigt, von denen fast 50 % in Deutschland arbeiteten. Der Umsatz sei um 3 % gestiegen und beträgt nun satte 172 Milliarden Euro. Das Unternehmen habe 3,34 Millionen Fahrzeuge verkauft. Davon seien allein 2,38 Millionen Fahrzeuge von der Marke „Mercedes“ – so viel wie niemals zuvor in der Unternehmensgeschichte.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Daimler?

Allerdings sind die Gewinnzahlen eingebrochen. Statt 7,6 Milliarden Euro wie im Vorjahr wies Daimler nur noch 2,7 Milliarden Euro aus. Analog dazu strich Daimler die Mitarbeiterbeteiligung deutlich zusammen. Während für das Jahr 2018 noch 4.965 Euro ausgeschüttet worden waren, sank der Betrag für das vergangene Jahr 2019 auf nur noch 597 Euro bzw. dank einer Einmalprämie auf 1.097 Euro.

Die Dividende, so resümiert auch Autobild, sei mit 0,90 Euro ein „Witz“. Es wird also gespart. Dies könnte Daimler wiederum nach vorne bringen, erwarten mittel- und langfristig auch Analysten. Sollte es Daimler gelingen, die Profitabilität wieder zu steigern, könnte der Kurs bereits nach den ersten Monaten dieses Jahres wieder deutlich anziehen.

Bis dahin jedoch sieht es vergleichsweise düster aus. Hier haben die Chartanalysten das Wort. Die berichten davon, dass ein Kursniveau von etwa 43 um etwa gut 10 % im Abwärtstrend liege. Eine Umschaltbewegung liege erst vor, wenn der Kurs auf mindestens 48 oder 49 Euro steigt. Insofern ist aktuell mit Blick auf diese Zahlen noch Vorsicht geboten…

Daimler kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Daimler jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Daimler Aktie.



Daimler Forum

0 Beiträge
Thema US Renditen https://youtu.be/mLf0neCraX8
0 Beiträge
damir25 Ar  Dai Gestern
Das MTU Video hatte Probleme!?;)) https://m.youtube.com/watch?v=MJBbipoW3Bo Am Geräusch hört man
0 Beiträge
damir25 Ar  Dai Gestern
Ich war lange im Knast. Und hab alle Verschwörungstheorien gehört. Echte und erdachte. "US Spezia
1947 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Daimler per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)