x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Daily Morning Briefing: BioNTech – ein neues Desaster?

Gestern Abend hat die Aktie von BioNTech einen Abschlag von fast 5 % hinnehmen müssen? Erneut ein Schwächeanfall?

Auf einen Blick:
  • BioNTech: Enttäuschung in den USA
  • Impfstoff-Unternehmen bleibt im Fadenkreuz
  • Aufwärtstrend noch nicht gebrochen

Liebe Leser,

für die Aktie von BioNTech sah es gestern in den USA nach einem neuen Angriff gegen die bisherige Aufwärtsleistung aus. Der Titel aus Mainz verlor annähernd 5 %. Im Morgenhandel heute ist die Aktie in Deutschland lediglich moderat abgestraft worden. Was steckt dahinter – und kann es nun erneut massiv nach unten gehen?

BioNTech: Wo bleiben die Geschäfte?

Allgemein stellt sich die Frage – und auch in den USA wird bereits gerätselt -, wo weitere Kursgewinne entstehen sollen. In einer Analyse heißt es, dass das Unternehmen sein Potenzial erschöpft habe.

Dies bezieht sich aktuell sicherlich auf die Corona-Impfstoffe. Erst gestern wurde bekannt, dass es neue Daten für die jüngsten gravierenden Corona-Varianten wie Ba.4 und BA.5 gab. Diese Daten finden jedoch in der Öffentlichkeit oder vielmehr in den zitierenden Medien weniger Anklang. Sie werden kaum noch wahrgenommen. Nicht nur in Deutschland ist längst eine Debatte darum entbrannt, ob der Pandemie-Charakter der Corona-Phase nun vorbei ist.

Die Impfbereitschaft scheint zu schwinden. Es wird zudem darüber diskutiert, in Deutschland mit dem Jahresende die Impfpflicht für Einrichtungen aus dem Gesundheits- und Pflegesektor abzuschaffen. Die ehemals gute Stimmung für Impfstoff-Hersteller bezogen auf die legitimierte, staatliche Impfstoff-Beschaffung ist nun etwas reduziert.

Demzufolge ist es nicht verwunderlich, dass die Börsen teilweise einen Angriff auf einen neuen Aufwärtstrend ablehnen. Die Aktie hat ein gutes, aber kein herausragend starkes Chartbild mehr.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BioNTech?

BioNTech Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max

Die Kursdaten deuten an, dass eine erste Obergrenze gefunden zu sein scheint, auch wenn die Erholung in den vergangenen Wochen beeindruckend gewesen ist.

Performance

Tag
-0,46 %
130,85 €

Woche
-2,18 %
133,15 €

Monat
-9,58 %
144,05 €

3M
-6,43 %
139,20 €

6M
-18,59 %
160,00 €

1J
-15,39 %
153,95 €

3J
382,23 %
27,01 €

Die Kursperformance der BioNTech-Aktie

So haben sich auch die Kursziele der Banken inzwischen auf einem vergleichsweise wenig ambitionierten Niveau eingependelt.

Die JPMorgan hat das Ziel für BioNTech nun angehoben, sieht die Aktie allerdings bei 148 Dollar, also unterhalb der derzeitigen Kursrichtung. Die Aktie sei “neutral” zu bewerten, schreibt die Bank in ihrer Stellungnahme.

Die Bewertungen insgesamt sind damit wenig ambitioniert.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BioNTech sichern: Hier kostenlos herunterladen

Dies begründet sich trotz neuer Zulassungen oder Empfehlungen – etwa in Deutschland durch die StiKo für risikogefährdete Kinder – auch im Zahlenwerk, das wenig Luft nach oben lässt.

Das Unternehmen wird in diesem Jahr einen Umsatz von erwartungsgemäß etwa gut 16 Milliarden Euro einfahren, so die Hoffnung. Damit aber sind die ohnehin schon lange geäußerten Erwartungen der Größenordnung nach getroffen. Die Gewinne waren im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 22,4 Milliarden Dollar überragend. Mutmaßlich wird sich die Gewinnmarge in diesem Jahr in einer ähnlichen Größenordnung bewegen können. Phantasie nach oben ist dabei allerdings nicht mehr zu erwarten.

Vor diesem Hintergrund sind Zurückhaltungen an den Aktienmärkten oder Gewinnmitnahmen nach schwächeren Stimmen aus den Bankhäusern nicht überraschend. Der Umsatz wird im kommenden Jahr nach den bisherigen Erwartungen mit gut 9 Milliarden, vielleicht knapp 10 Milliarden Euro, noch deutlich niedriger ausfallen, da die große Corona-Impfstoff-Welle auch nach der jüngsten Herbst-Zulassung für die neuen Impfstoffe bis dato nicht mehr eingesetzt hat.

Damit würden die Gewinne pro Aktie rechnerischer mutmaßlich bei den bisherigen Gewinnmargen auf weniger als 20 Euro fallen. Dies wiederum rechtfertigt bei den aktuellen Kursen keine fundamental begründeten Ausbruchsversuche. In den vergangenen Monaten war BioNTech oft mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von weniger als 5 bewertet worden. Aktuell wäre ein KGV – bezogen auf den erwarteten Gewinn im Geschäftsjahr 2023 – von 7,5 bis 8 fällig.

Dies ist verbunden mit noch ungünstigeren Erwartungen für die danach zu erwartenden Geschäftsjahre mit weiter sinkenden Umsätzen erneut die Frage, ob BioNTech noch wirtschaftlich begründbare große Aktienrallyes erwarten lässt. Anhand der aktuell sichtbaren Marktstimmung und vor allem auf Basis der wirtschaftlichen Erwartungen wäre dies wiederum überraschend.

Der Trend ist formal – aus Sicht der Chartanalysten – dennoch aufwärts gerichtet. Immerhin schafft BioNTech derzeit noch die Stabilisierung der Notierungen über der vormals bedeutenden Marke von 150 Euro. Dies wiederum ist ein Signal dafür, dass die Situation weitgehend neutral sein dürfte. Die Charttechnik war vor einiger Zeit davon ausgegangen, dass frühere Unterstützungen bei 170 Euro wieder erreicht werden müssten, um einen nachhaltigen Aufwärtstrend zu implementieren.

‘Diese Einschätzung verdeutlicht, dass auch aus dieser Sicht noch immer gut 10 % fehlen, um mehr Optimismus an den Märkten zu erzeugen. Der Verlauf am Dienstagvormittag bestätigt vielmehr, dass die Märkte abwartend sind. Die Notierungen haben aber immerhin bezogen auf die technischen Indikatoren noch deutliche Hoffnung.

Die 100-Tage-Linie ist derzeit noch immer gut 6 % entfernt. Damit hat die Aktie erneut ein Polster aufgebaut, der für einen mittelfristig stabileren Trend spricht. Die Kurse sind demnach in einem formalen Aufwärtstrend, der erst bei 148 Euro in Frage gestellt werden würde.

Der GD200 ist derzeit noch 8,4 % entfernt. Damit hat die Aktie ein noch deutlicheres Polster, das es nun zu verteidigen gilt. Auch hier würden Kurse von 146 bis 148 Euro dafür sprechen, dass der Markt BioNTech nun auf den Prüfstand stellt.

Im Gesamtbild bleibt die Stimmung daher derzeit keinesfalls negativ, sondern abwartend positiv. Die großen Impulse, die für einen Ausbruch nach oben nötig wären, kommen weder von BioNTech noch von der Konkurrenz. Gut 20 % Plus in den vergangenen vier Wochen sprechen eher dafür, dass das Potenzial nun auf Bass der wirtschaftlichen Erwartungen weitgehend ausgereizt sein kann.

Die Konkurrenz von Moderna zeigte sich in den USA gestern Abend gleichfalls schwächer.

Sollten BioNTech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BioNTech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BioNTech-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 30.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BioNTech. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BioNTech Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu BioNTech
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BioNTech-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BioNTech
US09075V1026
130,25 EUR
-1,48 %

Mehr zum Thema

BioNTech-Aktie: Auf dem falschen Fuß erwischt!
Achim Graf | 12:50

BioNTech-Aktie: Auf dem falschen Fuß erwischt!

Weitere Artikel

So BioNTech-Aktie: Wochenrückblick KW04finanztrends.de 18
BioNTech beendet die Woche mit einem Plus von 0,15 % (Endpreis: 142,54 USD). Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tage: Achim Graf ? Donnerstag, 26.01. 12:35 BioNTech-Aktie: Wieder weit entfernt! Die Aktie von BioNTech kommt derzeit nicht voran. Dafür hat das Mainzer Unternehmen im neuen Jahr schon einiges angekündigt. Unter anderem hohen Besuch. Die BioNTech-Aktie notiert weit unter…
Do BioNTech-Aktie: Wieder weit entfernt!Achim Graf 108
BioNTech erlebt aktuell eine ruhige Phase an der Börse. Die Aktie des Mainzer Impfstoffherstellers pendelt unentschlossen zwischen 130 und 132 Euro, große Kursbewegungen sind derzeit nicht auszumachen. Damit allerdings verharrt die BioNTech-Aktie nicht nur im Wochenminus, von den Kursständen aus der Vorweihnachtszeit von mehr als 170 Euro sind sie weit entfernt – rund ein Viertel, um genau zu sein. Daran…
Anzeige BioNTech: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 3394
Wie wird sich BioNTech in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BioNTech-Analyse...
Di BioNtech: Krebsforschung geht nach GroßbritannienJörg Mahnert 646
Liebe Leserin, lieber Leser, BioNtech ist den meisten Menschen als Impfstoffhersteller bekannt. In Kooperation mit Pfizer hat das deutsche Unternehmen den meist verwendeten mRNA-Impfstoff gegen den Corona-Virus entwickelt. Was aber viele Investoren nicht wissen, ist, dass BioNtech seit Jahren in der Krebsforschung tätig ist. [stock_price_chart] Bisherige Bekämpfungsstrategien gegen Krebs Der Ansatz, der dahinter steckt, ist leicht erklärt. Jeden Tag entarten…
Di BioNTech-Aktie: Wiederholt sich hier das Muster?Stefan Salomon 122
Erst Ende März 2023 werden die kommenden Zahlen aus dem Unternehmen BioNTech erwartet. Neue Phantasie fehlt. Die Corona-Pandemie hat ihren Schrecken verloren. Auch die neuesten Virusmutationen machen den Experten keine Angst. In China könnte der Höhepunkt der Corona-Welle bald überwunden sein. Die Bestellmengen an Corona-Impfstoffen gehen zurück – auch mittel- bis langfristig scheint sich der bisherige Blockbuster für BioNTech nun…

BioNTech Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BioNTech-Analyse vom 30.01.2023 liefert die Antwort