CureVac-Aktie: Warum sie trotzdem nicht steigt!

Die Bundesregierung will sich Impfstofflieferungen von CureVac sichern. Dabei hat das Unternehmen noch nicht einmal ein marktfähiges Vakzin in petto.

Obwohl der Tübinger Wirkstoffforscher CureVac während der Corona-Pandemie nicht gerade mit Erfolgsnachrichten glänzen konnte, scheint man zumindest bei der Bundesregierung immer noch auf Vertrauen zu stoßen.

Wie am Montag aus Medienberichten hervorging, hat die Firma mit der Regierung einen Vertrag ausgehandelt, der Deutschland Zugang zu CureVacs Produktionskapazitäten verschaffen soll.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CureVac?

Bundesregierung will CureVac für Bereithaltung der Produktion Gebühr bezahlen

Das heißt: CureVac soll in den nächsten Jahren Produktionslinien bereithalten, um bei Bedarf Impfstoffe gegen das Coronavirus oder andere Erreger herzustellen. Dadurch will die Bundesregierung sicherstellen, dass bei künftigen Ausbrüchen wichtige Vakzine sehr schnell zur Verfügung stehen.

Im Vertrag enthalten ist eine sogenannte „Qualifizierungsphase“. Diese soll zwei Jahre andauern und der Vorbereitung der Produktionslinien dienen. Anschließend will die Bundesregierung CureVac bis Ende der 20er Jahre jährlich eine Gebühr für die Bereitstellung der Kapazitäten bezahlen. Wie hoch jene Zuwendungen ausfallen werden, blieb indes offen.

Jetzt muss „nur noch“ ein marktfähiger Impfstoff her

An der Börse sorgte die Meldung zunächst für Optimismus. Die CureVac-Aktie schoss am Montagvormittag deutlich nach oben. Im weiteren Tagesverlauf gab das Papier die Zugewinne aber wieder ab (Stand 18:00 Uhr). Offenbar sind sich die Anleger immer noch nicht sicher, ob die Tübinger bei der Bekämpfung von Pandemien überhaupt eine Rolle spielen können.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu CureVac sichern: Hier kostenlos herunterladen

Bislang jedenfalls hat CureVac im Unterschied zum Wettbewerber BioNTech keinen Impfstoff auf dem Markt. Immerhin konnte man zuletzt eine klinische Studie für einen zweiten Impfstoffkandidaten starten. Den ersten Corona-Impfstoff hatte man wegen mangelnder Wirksamkeit streichen müssen.

CureVac will in der zweiten Jahreshälfte neue Daten zu seinem zweiten Vakzin veröffentlichen, das man gemeinsam mit dem US-Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) entwickelt hatte.

Staatliche Investition bislang ein Rohrkrepierer

Zur Einordnung: Die Bundesregierung hat auch ein finanzielles Interesse an CureVac. So hatte der deutsche Staat zu Beginn der Corona-Pandemie 300 Millionen Euro in das Unternehmen investiert, das neben BioNTech ursprünglich als größter deutscher Impfstoff-Hoffnungsträger galt. Bislang jedenfalls zahlte sich dieses Investment nicht aus.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre CureVac-Analyse vom 18.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen CureVac-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre CureVac-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu CureVac. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

CureVac Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu CureVac
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose CureVac-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...
CureVac
NL0015436031
16,90 EUR
3,10 %

Mehr zum Thema

CureVac-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | 07:00

CureVac-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr CureVac-Aktie: Wieder nichts? Andreas Göttling-Daxenbichler 312
Bekanntlich ist es keine gute Idee, in ein fallendes Messer zu greifen. Entsprechend machten die meisten Anleger in den letzten Monaten einen großen Boden um die CureVac-Aktie, welche auf Jahressicht um rund 80 Prozent abgestürzt ist und mittlerweile sehr viel günstiger als zum ursprünglichen Ausgabepreis gehandelt wird. Den optimalen Einstiegszeitpunkt bei Aktien sehen viele Experten immer dann, wenn eine Abwärtsbewegung…
Fr CureVac-Aktie: Ein Lichtblick? Freya Wester-Ebbinghaus 332
Die Aktie des Tübinger Biotech-Unternehmens ist seit Jahresbeginn um weitere 50 Prozent abgestürzt. Aufgrund der Rücknahme seines ersten Impfstoffkandidaten bleibt das Unternehmen in den roten Zahlen. Der operative Verlust lag im vergangenen Jahr bei 412,3 Millionen Euro nach 109,8 Millionen Euro im Vorjahr, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. Neuer Impfstoffkandidat CV2CoV Das Unternehmen arbeitet zwar an einem neuen Impfstoffkandidaten…
Anzeige CureVac: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2603
Wie wird sich CureVac in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle CureVac-Analyse...
25.04. CureVac Aktie: Q4 2021 Earnings Conference Call! Benzinga 278
CureVac (NASDAQ:CVAC) wird am 28. April 2022 um 09:00 AM ET eine Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des vierten Quartals 2021 abhalten Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie +1-877-407-0989 (US) oder +1-201-389-0921 (International) Was ist eine Gewinn-Telefonkonferenz? Bei einer Bilanz-Telefonkonferenz können Unternehmen öffentlich über ihre jüngsten Geschäftszahlen sprechen, so dass jeder Interessierte mehr Informationen über die Ereignisse und ihre Gründe…
24.04. CureVac-Aktie: Die Begeisterung bleibt aus! Andreas Göttling-Daxenbichler 302
Erst vor wenigen Tagen informierte CureVac zusammen mit seinem Partner GlaxoSmithKline über ermutigende Ergebnisse aus laufenden Studien rund um einen Corona-Impfstoff der zweiten Generation. Vereinfacht zusammengefasst lässt der bisher eine gute Wirkung sowohl gegen Beta- und Delta- als auch Omikron-Varianten erkennen. An den Börsen stößt das allerdings kaum auf Interesse. Die CureVac-Aktie blieb in dieser Woche auf niedrigem Niveau und…

CureVac Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre CureVac-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

CureVac Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz