CureVac-Aktie: Ein hoffnungsloser Fall?

Es gibt noch immer nicht viel, was für die CureVac-Aktie sprechen würde. Die mehr als enttäuschenden Studiendaten des eigens entwickelten Corona-Vakzins schickten den Titel weit in Richtung Süden und Hoffnungen auf ein spontanes Comeback beschränken sich nach wie vor auf ein Minimum.

Die Rettung für den Titel wäre wohl eine Zulassung in der EU. Ob es zu einer solchen kommt, ist jedoch mehr als fraglich. Wirklich benötigt wird der Impfstoff wohl kaum, angesichts der Tatsache, dass mittlerweile mehr als genügend Alternativen bereitstehen, die über eine höhere Wirksamkeit verfügen.

Das Spiel mit dem Feuer

CureVac hat sich dennoch entschieden, die Vorproduktion wie geplant zu starten und Millionen von Impfdosen mehr oder weniger auf Verdacht herzustellen. Optimistische Naturen können das als Vertrauen des Konzerns in das eigene Produkt interpretieren. Es geht damit aber auch ein enormes Risiko einher.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CureVac?

Sollte die Zulassung seitens der EMA ausbleiben, würden die Tübinger auf den produzierten Dosen schlicht sitzenbleiben und sich damit ein weiteres tiefes Loch in die eigenen Finanzen reißen. Auch ein mit der EU geschlossener Vertrag, welcher die Zahlung von rund zwei Milliarden Euro vorsieht, könnte dann platzen. Es braucht nicht viel Fantasie, um sich bei einem solchen Szenario weitere Kursverluste vorzustellen.

Kommt die CureVac-Aktie noch einmal zurück?

Letztlich bewegen wir uns bei solchen Überlegungen noch im Reich der Spekulationen. Völlig chancenlos ist die CureVac-Aktie nach heutigem Stand noch nicht. Das dürfte auch der Grund dafür sein, dass der Titel noch nicht vollends ins Bodenlose gefallen ist. Am Mittwoch konnten sogar leichte Kursgewinne in Höhe von 0,6 Prozent verzeichnet werden.

Auch wenn die Kurse sich im allerbesten Fall wieder verdoppeln könnten, so sind die Risiken derzeit viel zu hoch, um eine uneingeschränkte Kaufempfehlung auszusprechen. Wer jetzt bei CureVac investiert, muss sich darüber im Klaren sein, dass daraus hohe Verluste folgen könnten.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre CureVac-Analyse vom 18.09. liefert die Antwort:

Wie wird sich CureVac jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CureVac Aktie.



CureVac Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0
25. Apr
4
19.08.20
0 Beiträge
Meine Meinung dazu: Die Curevac Impfstoffentwicklung ist gescheitert. Die Zulassungsbemühungen vo
0 Beiträge
Klei  @Kurtl28 Gestern
Ich habe gleich ZWEI Einwände gegen Deinen Beitrag #3888 und wäre für eine Stellungsnahme von Dir hi
0 Beiträge
Hab da arg meine Zweifel das es mit Curevac noch wird. Bin Gott sei Dank nicht investiert, mir tun
2727 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu CureVac per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)