CTS EVENTIM-Aktie: Optimistisch für 2022!

Eventim ist nach zwei Jahren der Pandemie nun zuversichtlich für dieses Jahr!

CTS EVENTIM ist nach zwei pandemiegeschädigten Jahren optimistisch für 2022

* Die Finanzergebnisse für 2021 belegen die Stärke und finanzielle Stabilität der Gruppe

* Jahresumsatz steigt um fast 60 Prozent auf rund 408 Millionen Euro, vor allem dank steigender Ticketverkäufe

* Wichtige strategische Initiativen für 2021 umgesetzt

* CEO Klaus-Peter Schulenberg: ‚Deutliche Anzeichen für wachsendes Vertrauen in der Branche

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CTS Eventim?

Was Sie wissen müssen

CTS EVENTIM, einer der führenden internationalen Anbieter von Ticketing-Dienstleistungen und Live-Entertainment, blickt nach zwei pandemiegeschwächten Jahren optimistisch in das Jahr 2022 und sieht sich für einen Neustart der Live-Entertainment-Branche gut aufgestellt. Die Zahl der in unseren Ticketingsystemen angebotenen Veranstaltungen steigt von Tag zu Tag, ein deutliches Zeichen für das wachsende Vertrauen in der Veranstaltungsbranche, und wir gehen davon aus, dass Festivals und Open-Air-Großveranstaltungen nach einer zweijährigen Zwangspause ab dem zweiten Quartal wieder anlaufen werden“, sagte Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, bei der Vorstellung des Jahresberichts 2021 des Unternehmens. Diese Finanzergebnisse sind ein weiterer Beweis für die Stärke und finanzielle Stabilität des Konzerns. 2021 war auch ein Jahr, in dem wichtige strategische Initiativen unsere internationale Position gestärkt haben.

Aus dem Bericht geht hervor, dass der konsolidierte Umsatz im Jahr 2021 407,8 Millionen Euro betrug (Vorjahr: 256,8 Millionen Euro), ein Anstieg von 58,8 Prozent, der vor allem auf einen erneuten Anstieg der Ticketverkäufe zurückzuführen ist, wobei Top-Künstler wie Ed Sheeran, Genesis und Udo Lindenberg zu den Bestsellern zählten. Das normalisierte EBITDA für 2021 stieg auf 208,0 Mio. Euro (Vorjahr: Verlust von 2,9 Mio. Euro), was auf Kosteneinsparungen, ein verbessertes operatives Geschäft und umfangreiche staatliche Förderprogramme in Deutschland und anderen Ländern zurückzuführen ist. Den größten Anteil daran hatten die von der Bundesregierung gewährten Coronavirus-Hilfen in Höhe von rund 157 Mio. EUR, wovon rund 100 Mio. EUR auf die November/Dezember-Hilfe 2020 im Rahmen des Wirtschaftshilfeprogramms im Zusammenhang mit dem Coronavirus entfielen. Der konsolidierte Umsatz für das vierte Quartal 2021 stieg derweil auf 227,8 Mio. EUR, verglichen mit 28,1 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das normalisierte EBITDA für das Quartal belief sich auf 102,6 Mio. EUR (Vorjahr: 14,8 Mio. EUR).

Im Segment Ticketing verbesserte sich der Umsatz im Gesamtjahr 2021 um 77,0 Prozent auf 224,1 Mio. EUR (Vorjahr 126,6 Mio. EUR). Das normalisierte EBITDA lag bei 177,1 Mio. EUR, nach einem Verlust von 23,6 Mio. EUR im Jahr 2020. Im vierten Quartal 2021 gab es einen sehr starken Umsatzanstieg auf 113,5 Mio. EUR (Vorjahr: 19,5 Mio. EUR), während das normalisierte EBITDA auf 85,8 Mio. EUR stieg (Vorjahr: Verlust von 11,0 Mio. EUR).

Der Jahresumsatz im Segment Live-Entertainment stieg im Jahr 2021 um 39,7 Prozent auf 191,1 Mio. Euro (Vorjahr: 136,8 Mio. Euro). Das normalisierte EBITDA des Segments belief sich auf 30,9 Mio. Euro (Vorjahr: 20,7 Mio. Euro). In den letzten drei Monaten des Berichtsjahres verbesserte sich der Umsatz des Segments Live Entertainment auf 117,0 Mio. Euro, nach 9,5 Mio. Euro im letzten Quartal 2020. Das normalisierte EBITDA des Segments belief sich im vierten Quartal auf 16,8 Mio. Euro (Vorjahr: 25,8 Mio. Euro).

Anzeige

Gratis PDF-Report zu CTS Eventim sichern: Hier kostenlos herunterladen

Stark trotz Krise

Trotz der anhaltenden negativen Auswirkungen der Coronavirus-bedingten Einschränkungen konnte die Gruppe ihre Position auf den internationalen Märkten und mit digitalen Produkten im Jahr 2021 weiter stärken.

So startete das Veranstalternetzwerk EVENTIM LIVE im vergangenen Herbst EVENTIM LIVE ASIA in Fernost. Dies folgte auf das Joint Venture EMC Presents, das 2020 mit dem US-Promoter Michael Cohl gegründet wurde, der Ende 2021 die erste Tournee der Gruppe in den USA mit Genesis als Headline-Act organisierte. Die neue Geschäftseinheit EVENTIM LIVE ASIA mit Sitz in Singapur wird sich auf die schnell wachsenden Live-Entertainment-Märkte in China, Japan, Südkorea, Singapur, Hongkong, Taiwan, Indonesien, Thailand, Vietnam, Malaysia und den Philippinen konzentrieren.

Mit dem Start der Plattform eventim.com im September 2021 betrat CTS EVENTIM auch den hochattraktiven nordamerikanischen Ticketing-Markt. Ziel ist es, eine Alternative zu den dominierenden Anbietern in den Vereinigten Staaten und Kanada zu schaffen. Die Plattform eventim.com versetzt das Unternehmen in eine ideale Position, um vom Neustart der Live-Unterhaltung in diesem Markt zu profitieren.

Das Vorzeigeprojekt der Gruppe ist der Bau einer Mehrzweckarena in Mailand, die die größte und innovativste ihrer Art in Italien sein wird. CTS EVENTIM sicherte sich die Dienste des britischen Stararchitekten Sir David Chipperfield für den Entwurf, der ein Vorzeigeobjekt auf der Weltbühne zu werden verspricht. Die Arena, deren Fertigstellung für Herbst 2025 geplant ist, bietet Platz für bis zu 16.000 Personen und verfügt über mehr als 10.000 Quadratmeter Außenfläche für Open-Air-Veranstaltungen. Der Baubeginn ist für den Herbst 2022 vorgesehen. Die Eröffnungsveranstaltung der Arena werden die Olympischen Winterspiele 2026 sein, bei denen CTS EVENTIM auch den Betrieb der Arena übernehmen wird.

Die Tickets für die Europatournee von Ed Sheeran waren die ersten, die CTS EVENTIM ausschließlich über sein eigenes digitales Ticket, EVENTIM.Pass, verkaufte. Ziel war es, einen noch besseren Schutz gegen den unberechtigten Weiterverkauf von Tickets zu bieten. Die Tickets können nur über die EVENTIM.App auf das Smartphone des Käufers heruntergeladen werden.

Im Oktober 2021 erwarb CTS EVENTIM eine Mehrheitsbeteiligung am Soft- und Hardwareentwickler simply-X. Damit stärkt der Konzern seine Position auf dem Markt für innovative Zutrittskontrolllösungen und erweitert sein Angebot um integrierte, leistungsstarke digitale Systeme.

Mit dem Erwerb der regionalen Ticketing-Anbieter Kölnticket und Bonnticket hat CTS EVENTIM zudem seine Präsenz in der prosperierenden Region Rheinland weiter ausgebaut. Kölnticket und Bonnticket hatten in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich mit CTS EVENTIM in den Bereichen Ticketing-Software und Plattformtechnologie zusammengearbeitet.

Ausblick 2022 Obwohl der Vorstand von CTS EVENTIM die Aussichten für das Jahr 2022 optimistisch einschätzt, sieht er sich nicht in der Lage, eine genaue Prognose für das Jahr abzugeben. Grund dafür ist die anhaltende Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Coronavirus-Pandemie und die Unberechenbarkeit der aktuellen geopolitischen Lage.

Unternehmensprofil

Über CTS EVENTIM CTS EVENTIM ist einer der führenden internationalen Anbieter von Ticketing-Dienstleistungen und Live-Entertainment. Vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wurden jährlich rund 250 Millionen Tickets über die Systeme des Unternehmens vermarktet – sei es über physische Vorverkaufsstellen, online oder über mobile Endgeräte. Die Online-Portale firmieren unter Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören auch zahlreiche Konzert-, Tournee- und Festivalveranstalter für Events wie Rock am Ring, Rock im Park, Hurricane, Southside und Lucca Summer. Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsorte in Europa, wie z.B. die LANXESS Arena in Köln, die K.B. Hallen in Kopenhagen, die Waldbühne in Berlin und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS Eventim AG & Co. KGaA (ISIN DE 0005470306) ist seit 2000 börsennotiert und gehört derzeit dem MDAX an. Im Jahr 2021 erwirtschaftete die Gruppe vor dem Hintergrund von Zwangsschließungen, Absagen und Veranstaltungseinschränkungen infolge der Coronavirus-Pandemie in mehr als 20 Ländern einen Umsatz von insgesamt 407,8 Millionen Euro. Im Jahr 2019, dem Jahr vor dem Ausbruch der Pandemie, lag der Umsatz bei über 1,4 Mrd. EUR.

CTS Eventim kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich CTS Eventim jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen CTS Eventim-Analyse.

Trending Themen

Rheinmetall-Aktie: Analyse – ist da noch Luft nach oben?

Haben Sie sich in den letzten Wochen einmal die Rheinmetall-Aktie ange...

Die besten Aktien unter 100 €

Morgan Stanley (NYSE: MS) Morgan Stanley ist eine multinationale Finan...

Die Aktie des Tages: Siemens – die Kaufchance nutzen?

Volle Auftragsbücher in der Bahnsparte, konsequente Erschließung von...

Analysten erhöhen ihre Kursziele für diese 5 Aktien

Die Stimmung unter den Anlegern hat sich aufgrund des jüngsten Markta...

Die besten Penny-Kryptowährungen!

Kryptowährungen unter 1 US-Dollar sind attraktive Investitionen für ...

3 Investitionen, die sowohl nahrhaft als auch rentabel sind

Es ist einfach, Investitionen in Papier- oder Sachwerte zu kategorisie...

Die besten Krypto-Debitkarten!

Nur wenige Einzelhandelsgeschäfte und Webseiten nehmen derzeit digita...

Die besten Aktien unter 20 €

AFC Gamma (XNAS:AFCG) AFC Gamma Inc. ist ein Unternehmen für die Fina...

TUI-Aktie: Analyse – warum die Anleger dem Braten nicht trauen!

Der Mittwoch war für die TUI-Aktie wieder einmal ein tiefrotes Desast...
CTS Eventim
DE0005470306
50,20 EUR
0,42 %

Mehr zum Thema

CTS EVENTIM-Aktie: Stark ins Jahr 2022 gestartet!
DPA | 24.05.2022

CTS EVENTIM-Aktie: Stark ins Jahr 2022 gestartet!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.05. CTS EVENTIM-Aktie: Wichtige Position geklärt! DPA 2
Dr. Cornelius Baur ist zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Er tritt die Nachfolge von Professor Jobst Plog an, der sich nach 16-jähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl gestellt hat. Die Hauptversammlung der Gesellschaft hat die Bestellung von Dr. Baur am 12. Mai 2022 mit großer Mehrheit bestätigt. Dr. Bernd Kundrun, Vorsitzender des…
15.03. CTS Eventim Aktie: Steht eine Kurswende an? Aktien-Broker
CTS Eventim: Der RSI mit neuen Signalen Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Cts Eventim &. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 65,57…
Anzeige CTS Eventim: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9953
Wie wird sich CTS Eventim in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle CTS Eventim-Analyse...
30.01. CTS EVENTIM Aktie - Daran scheiden sich die Geister Volker Gelfarth 46
CTS EVENTIM hat im 3. Quartal den Erholungskurs fortgesetzt. Nachdem die Ticketverkäufe nach drastischen Rückgängen wieder angezogen hatten, erhöhte sich die Dynamik zu Beginn der 2. Jahreshälfte noch einmal deutlich. Dazu trugen auch erfolgreiche Vorverkäufe für Konzerte von internationalen Top-Künstlern wie Ed Sheeran bei. Der Umsatz legte um 279,2% auf 114,7 Mio € erheblich zu. In den ersten 9 Monaten…
22.01. Wochenanalyse: CTS Eventim Aktie - Wie ernst sind DIESE Neuigkeiten? Ethan Kauder 46
An der Heimatbörse Xetra notiert Cts Eventim & per 21.01.2022, 03:51 Uhr bei 67.22 EUR. Cts Eventim & zählt zum Segment "Telekommunikationsdienste". Nach einem bewährten Schema haben wir Cts Eventim & auf dem aktuellen Niveau bewertet. Dabei durchläuft die Aktie eine Bewertung für 5 Faktoren, die jeweils mit der Bewertung "Buy", "Hold" oder "Sell" versehen werden. Daraus resultiert im letzten…