Corona-Impfstoffe: Crash bei Valneva – Wie geht es weiter?

Liebe Leser,

was für ein Desaster! Der französisch-österreichische Impfstoff-Entwickler Valneva ist zum Wochenbeginn mit rund 40 % Abschlag richtig unter die Räder gekommen. Was war hier passiert?

Valneva entwickelt derzeit einen sogenannten Tot-Impfstoff gegen den Corona-Virus, arbeitet also mit abgetöteten Viren.

Damit folgt das Unternehmen eigentlich der klassischen Herangehensweise an solche Viren, was jedes Jahr auch bei der Influenza zum Einsatz kommt. Valneva will dabei damit punkten, dass man wohl relativ zügig auf neue Varianten reagieren könnte.

Weiß die britische Regierung mehr?

Noch ist der Impfstoff in der klinischen Erprobung in Großbritannien. Doch sollen die Ergebnisse Anfang des vierten Quartals vorliegen, sodass sogar damit gerechnet wird, dass der Impfstoff noch vor Ende des Jahres zugelassen werden könnte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Valneva?

Im Vorfeld hatte sich Großbritannien selbst schon einmal 100 Millionen Dosen gesichert, was für die Aktie nach Bekanntwerden dieses Auftrages eine massive Rallye bedeutete von zeitweise bis zu 140 % Gewinn.

Doch die sind nun komplett wieder vernichtet. Denn die britische Regierung hat den Liefervertrag gekündigt.

Etwas schwammig wurde erklärt, dass Valneva seinen Verpflichtungen aus dem Liefervertrag nicht nachgekommen wäre. Das wird vom Unternehmen selbst heftig dementiert.

Die Kündigungs-Begründung scheint auch sehr seltsam, da es den Impfstoff ja bislang noch gar nicht gibt. Das stellt natürlich im Markt die große Frage, ob die Regierung mehr weiß als der Markt?

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Valneva sichern: Hier kostenlos herunterladen

Chart Valneva
Chart Valneva © Tradingview

Aussitzen oder verkaufen?

So oder so: Der Sell-off ist da und ehe hier nicht mehr Klarheit herrscht, insbesondere mit neuen Studienergebnissen, dürfte die Aktie weiterhin einen schweren Stand haben.

Für Anleger, die jetzt noch drinsteckt, geht es entsprechend um die Entscheidung, hier die ganzen Turbulenzen weiter auszusitzen oder nicht. Denn wenn der Impfstoff tatsächlich zugelassen wird, könnte Valneva eine starke Nachfrage winken.

Allerdings fällt Großbritannien jetzt erst mal aus und die Anleger müssten sich gedulden, bis auch in der EU eine entsprechende Zulassung durch ist.

Insofern würde ich an dieser Stelle wohl dazu raten, die Position auf noch vorhandene Gewinne zu überprüfen, die man dann wohl eher realisieren sollte. Wer im Minus ist, sollte sich über seine Risikotragfähigkeit Gedanken machen.

Evotec vor Ausbruch?

Und noch etwas Positiveres: Beim deutschen Forschungsspezialisten Evotec sieht es charttechnisch sehr interessant aus. Denn die Aktie macht sich daran, ihr bisheriges Allzeithoch nach oben zu durchbrechen.

Konkrete Gründe gibt es dafür zwar nicht. Aber das Unternehmen hatte schon in den vergangenen Tagen erneut positive Meldungen über Forschungs-Allianzen absetzen können. Dabei stach der Dauer-Partner Bristol Myers Squibb besonders heraus.

Chart Evotec
Chart Evotec © Tradingview

Nun also die nächste technische Ausbruchschance. Der Analystenkonsens beim Kursziel liegt derzeit bei rund 48 Euro. Das wären vom jetzigen Niveau aus weitere 10 %. Dabei dürfte es auch keine Rolle spielen, dass die Aktie nach wie vor extrem hoch bewertet ist.

Bei Evotec gilt immer noch als Argument, dass man aus den Forschungskooperationen am Ende in der Regel Umsatzbeteiligungen bekommt, wenn die jeweiligen Präparate dann auch zugelassen werden.

Bislang konnte Evotec in diesem Jahr dabei sowohl umsatzseitig als auch beim Gewinn je Aktie überzeugen.

Sollten Valneva Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Valneva-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Valneva. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Valneva Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Valneva
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Valneva-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Valneva
FR0004056851
11,80 EUR
0,85 %

Mehr zum Thema

Valneva-Aktie: Schlechte Nachrichten!
Lisa Feldmann | 12:00

Valneva-Aktie: Schlechte Nachrichten!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07:00 Valneva-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz 38976
Bei Valneva geht es in jüngster Zeit scharf hin und her. Im Vordergrund steht die Zulassung für den inaktivierten Impfstoff-Kandidaten. Der Zulassungsantrag wurde jetzt von der EMA akzeptiert. Aus dieser Sicht heraus besteht Hoffnung, dass sich die Kurse fangen können und sich eine neue Aufwärtsbewegung zeigt. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Valneva-Aktie jetzt…
Fr Valneva-Aktie: Die Bullen kämpfen sich weiter vor Dr. Bernd Heim 332
In der Spitze gelang es den Bullen sogar, bis auf 12,69 Euro vorzudringen. Dieses Hoch konnte die Valneva-Aktie allerdings nicht dauerhaft behaupten, sodass die Kurse bis zum frühen Nachmittag wieder nachgaben. Trotz der Gewinnmitnahmen ist der kurzfristige Aufwärtstrend jedoch ungebrochen. Er hat begonnen, nachdem am 16. Mai auf dem Tief bei 9,16 Euro eine Erholung startete. Sie fortzusetzen, muss auch…
Anzeige Valneva: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 8156
Wie wird sich Valneva in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Valneva-Analyse...
Fr Valneva-Aktie: Das darf man nicht vergessen! Achim Graf 669
Das war mal ein satter Sprung nach oben: Um knapp 17 Prozent schob sich die Aktie von Valneva am Donnerstag auf Xetra ins Plus, ging bei einem Kurs von 11,81 Euro aus dem Handel. Es war die Reaktion der Anleger darauf, dass die Europäische Arzneimittelagentur ("EMA") die Einreichung eines Zulassungsantrags für Valnevas inaktivierten COVID-19-Ganzvirus-Impfstoffkandidaten VLA2001 akzeptiert hat. Der Zugewinn ist…
Do Valneva-Aktie: Brandheiße News von der EMA! Alexander Hirschler 1100
Ende November wurde die Valneva-Aktie noch zu Höchstkursen von fast 30 Euro gehandelt. Das war der Höhepunkt einer rund 10-wöchigen Rallye, die zu einer Kursverdreifachung geführt hat. Von der einstigen Euphorie rund um den Covid-19-Impfstoff VLA2001 ist aber nicht mehr viel übrig geblieben. Die starke Ausbreitung der Omikron-Variante, die gemeinhin als weniger aggressiv und gesundheitsgefährdend eingestuft wird, hat fast überall…

Valneva Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Valneva Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz