CompuGroup Medical Aktie: Neue Signale aus dem RSI!

CompuGroup Medical: Wohin tendiert der RSI?

Ein prominentes Signal der technischen Analyse, der Relative Strength-Index, RSI, bezieht die Auf- und Abwärtsbewegungen von Kursen in einem Zeitraum von – musterhaft – 7 Tagen aufeinander. Bei einer Ausprägung zwischen 0 und 30 gilt ein Wert als „überverkauft“, bei 70 bis 100 als „überkauft“ und dazwischen als neutral. Der RSI der Compugroup Medical & führt bei einem Niveau von 50,76 zur Einstufung „Hold“. Der RSI25, bezogen auf einen Zeitraum von 25 Tagen, ist mit 51,22 ein Indikator für eine „Hold“-Einschätzung auf diesem Niveau. Damit stellt sich die Gesamteinschätzung auf „Hold“.

Wichtige Kursmarken im Chart

Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Compugroup Medical &-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 55,34 EUR. Damit liegt der letzte Schlusskurs (41,64 EUR) deutlich darunter (Unterschied -24,76 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als „Sell“ Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Dieser beträgt aktuell 43,09 EUR, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (-3,37 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Compugroup Medical & ergibt, die Aktie erhält eine „Hold“-Bewertung. Die Compugroup Medical &-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem „Hold“-Rating versehen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CompuGroup Medical?

Wie ist die Stimmung der Anleger?

Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen überwiegend positiv. An neun Tagen war die Diskussion vor allem von positiven Themen geprägt, während an einem Tag die negative Kommunikation überwog. In den vergangenen ein, zwei Tagen unterhielten sich die Anleger ebenfalls verstärkt über positive Themen in Bezug auf das Unternehmen Compugroup Medical &. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem „Buy“. Statistische Auswertungen auf der Basis großer historischer Datenmengen haben einen Überhang von Kaufsignalen ergeben in den letzten zwei Wochen. Konkret handelte es sich um 6 „Buy“-Signale (bei 0 „Sell“-Signal) auf der Basis der Kommunikation, was zu einer „Buy“ Bewertung dieses Kriteriums führt. Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine „Buy“-Einschätzung.

CompuGroup Medical kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich CompuGroup Medical jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen CompuGroup Medical-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
CompuGroup Medical
DE0005437305

Mehr zum Thema

Aktien-Broker | 22.03.2022

CompuGroup Medical Aktie: Wohin schlägt das Pendel aus?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
20.02. CompuGroup Medical Aktie: So kann man sich irren!Aktien-Broker 17
CompuGroup Medical: Was verrät die Technische Analyse? Der aktuelle Kurs der Compugroup Medical & von 51 EUR ist mit -26,01 Prozent Entfernung vom GD200 (68,93 EUR) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein "Sell"-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 61,72 EUR auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein "Sell"-Signal vorliegt,…
21.01. CompuGroup Medical Aktie: Wann tut sich was?Aktien-Broker 19
CompuGroup Medical in der Technischen Analyse Die 200-Tage-Linie (GD200) der Compugroup Medical & verläuft aktuell bei 70,76 EUR. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Sell", insofern der Aktienkurs selbst bei 60,45 EUR aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -14,57 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat…
Anzeige CompuGroup Medical: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 7444
Wie wird sich CompuGroup Medical in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle CompuGroup Medical-Analyse...
06.10.2021 Compugroup Medical &: Sie dürfen gespannt sein!Aktien-Broker 19
Wie stellt sich die Lage im RSI dar? Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Compugroup Medical & anhand des kurzfristigeren…
03.04.2021 CompuGroup Medical-Aktie: Zurück aus dem Kurskeller?Andreas Göttling-Daxenbichler 110
Für die Anleger von CompuGroup Medical gab es im Februar ein böses Erwachen. Die jüngsten Quartalszahlen konnten weder die Analysten noch die Aktionäre so richtig überzeugen. Zwar konnten die Umsätze gesteigert, die Erwartungen an den Märkten aber dennoch nicht erfüllt werden. Das führte erwartungsgemäß zu einem recht deutlichen Kursrutscht. Kurz nach Bekanntgabe der Ergebnisse ging es um gut sieben Prozent…