Coca-Cola: Der Dividendenklassiker liefert!

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Woche war es wieder soweit, eines der wertvollsten Unternehmen der Welt lieferte Quartalszahlen – Coca-Cola. Für uns als Dividendenfans deshalb interessant, weil der Hersteller des weltberühmten Getränks seit Jahren zu den zuverlässigsten Dividendenzahlern gehört, ein wahrer Dividendenaristokrat also.

Wie stellt sich die Situation beim US-Giganten derzeit dar?

Zweistelliges Wachstum oder Augenwischerei?

Beim ersten Blick auf die Quartalszahlen könnten wir fast in Euphorie verfallen, denn sämtliche Wachstumszahlen sind zweistellig. So stieg der Umsatz im zweiten Quartal um 42 Prozent auf 10,1 Milliarden US-Dollar, das Ergebnis pro Aktie konnte sogar um 48 Prozent auf 0,61 US-Dollar pro Anteilsschein gesteigert werden.

Der freie Cashflow stieg um 2,8 auf 5,1 Milliarden US-Dollar. Allein diese Zahl des freien Geldmittelzuflusses zeigt die finanzielle Stärke des Dow Jones Wertes. Alles in bester Ordnung also oder gibt es doch das berühmte Haar in der Suppe?

Doch das gibt es, zwar sehen alle genannten Steigerungen auf den ersten Blick fantastisch aus, doch der Vergleichswert ist jeweils das Quartal des Vorjahres, also das zweite Quartal 2020.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Coca-Cola?

Da war doch was? Stimmt, ein klassisches Corona Quartal mit harten Lockdowns weltweit.

Es ist also kein Wunder, dass die Steigerungsraten so hoch ausfallen, denn die Basis, sprich das Vorjahresquartal war eben ein verdammt schlechtes. Um die Zahlen richtig einordnen zu können, ist ein Vergleich mit dem zweiten Quartals 2019 wohl deutlich aussagekräftiger.

So betrug der Umsatz im zweiten Quartal 2019 10 Milliarden US-Dollar, also im Vergleich zu diesem Jahr nahezu unverändert. Ein identisches Bild beim Ergebnis pro Aktie, hier wurde im zweiten Quartal 2019 mit ebenfalls 0,61 US-Dollar pro Aktie das gleiche Ergebnis wie in diesem Jahr erwirtschaftet.

Lediglich beim freien Cashflow sehen wir in diesem Jahr eine deutliche Steigerung, denn 2019 betrug dieser lediglich 3,7 Milliarden Euro.

Coca-Cola trotzt allen Vergleichen

Kritiker solcher Vergleiche werden jetzt vielleicht anmerken, dass selbst ein Vergleich der Ergebnisse 2021 mit 2019 hinken, denn schließlich gab es 2019 noch kein Corona und selbst das zweite Quartal 2021 war weltweit immer noch von zum Teil starken Corona Restriktionen geprägt.

Stimmt absolut und gleichzeitig werden anhand der Quartalszahlen von Coca-Cola zwei Sachen deutlich.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Coca-Cola sichern: Hier kostenlos herunterladen

Zum einen sind Vergleiche mit den Vorjahresquartalen 2020 oder den Jahren zuvor derzeit nur bedingt aussagekräftig. Zu sehr hat Corona die Wirtschaftswelt beeinflusst. Ein aussagekräftiger Vergleich ist wohl erst wieder möglich, wenn wir weltweit ein Corona freies Quartal mit einem Quartal aus 2019 vergleichen können.

Im Fall Coca-Cola wird aber noch ein zweiter Aspekt für alle Aktionäre deutlich. Wenn das Unternehmen es in diesem Jahr trotz nach wie vor vorhandener Restriktionen geschafft hat, das Ergebnis von 2019 zu erreichen, dann sind die Zahlen als absolut positiv einzuschätzen, sprich wir können sagen – Coca-Cola hat geliefert!

Solide Dividende

Stimmt dies auch für die Dividende? Am 14. Juli hat das Unternehmen eine Quartalsdividende pro Aktie von 0,42 US-Dollar bekanntgegeben. Zahltag wird der 01. Oktober 2021 sein.

Dies stellt zwar keine Erhöhung zum Vorjahresquartal dar, war aber auch nicht zu erwarten, denn Dividendenerhöhungen werden meist erst zum Jahresanfang, traditionell im Februar bekanntgegeben.

Ich kann mir gut vorstellen, dass wir im nächsten Jahr eine Erhöhung auf 0,43 US-Dollar pro Aktie sehen werden. Das würde dann einer Dividendenrendite, gerechnet vom aktuellen Kursniveau aus, von soliden 3,04 Prozent entsprechen. Damit gehört das Unternehmen nach wir vor zur Riege der zuverlässigen und attraktiven Dividendenzahler.

Allzeithoch in greifbarer Nähe

Doch wie sieht es eigentlich charttechnisch bei Coca-Cola aus? Mit dem Kursanstieg am Mittwoch dieser Woche hat die Aktie ein neues Jahreshoch 2021 bei 57,56 US-Dollar markiert. Der Aktienkurs befindet sich seit den Tiefstständen durch den Corona Crash im Frühjahr 2019 in einem stabilen Aufwärtstrend, bis zum Allzeithoch bei 60,13 US-Dollar ist der Weg nicht mehr weit.

Ob ein Ausbruch darüber gelingt, nun dies hängt sehr davon ab, welchen Einfluss die Pandemie speziell in den kommenden Herbst- und Winterquartalen auf die Wirtschaft haben wird.

Bleiben uns weitere Lockdowns erspart, dann stehen die Chancen für einen Ausbruch nach oben gar nicht so schlecht, dies haben die Quartalszahlen gezeigt. Für wen könnte sich ein Investment also eignen?

Die Aktie von Coca-Cola eignet sich wohl nach wie hervorragend als defensiver Bestandteil eines breit gestreuten Aktiendepots. Die Dividende stimmt, selbst schwere Krisen kann das Unternehmen meistern, dies hat es in diesem und letztem Jahr bewiesen.

Zwar sind keine riesigen Kurssprünge zu erwarten, aber grade in unsicheren Zeiten ist es ein gutes Gefühl, solch ein substanzstarkes Unternehmen im Depot zu haben. Und drei Prozent Dividendenrendite sind natürlich viel besser als jeglicher Negativzins!

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 21.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Coca-Cola jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Coca-Cola-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Coca-Cola. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Coca-Cola Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Coca-Cola
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Coca-Cola-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Coca-Cola
US1910981026

Mehr zum Thema

Coca-Cola-Aktie: Einblicke in die Dividende!
Benzinga | 22.04.2022

Coca-Cola-Aktie: Einblicke in die Dividende!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.04. Coca-Cola Aktie noch deutlich unterbewertet? Aktien-Broker 80
Noch Luft nach oben bei der Aktie Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Coca-cola mit einem Wert von 20,37 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche "Getränke" und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 44,49 , womit sich ein Abstand von 54 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als…
16.03. Coca-Cola Aktie: Jubelschreie! Aktien-Broker 92
Wie können wir die Daten des RSI deuten? Der Relative Strength Index, abgekürzt als RSI, indiziert die Bewegungen von Aktienkursen innerhalb von 7 Tagen, indem die Aufwärtsbewegungen auf die Anzahl der Bewegungen in Bezug gesetzt werden. Die Normspanne reicht von 0 bis 100, Der RSI der Coca-cola liegt bei 59,86, womit die Situation als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird.…
Anzeige Coca-Cola: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5747
Wie wird sich Coca-Cola in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Coca-Cola-Analyse...
23.02. Coca-Cola Aktie: Konsens verfehlt! Benzinga 194
Coca-Cola Consolidated (NASDAQ:COKE) berichtete am Dienstag, den 22. Februar 2022 um 16:00 Uhr über die Ergebnisse des vierten Quartals. Hier ist, was die Investoren über die Ankündigung wissen müssen. Ergebnis Coca-Cola Consolidated verfehlte die geschätzten Gewinne um 11,29% und meldete ein EPS von $6,76 gegenüber einer Schätzung von $7,62. Die Einnahmen stiegen um $183,00 Millionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im…
20.02. Coca-Cola Aktie: Diese Kennziffer sollten Anleger kennen! Aktien-Broker 266
Fundamental betrachtet ein Kauf Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 23,95. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Coca-cola zahlt die Börse 23,95 Euro. Dies sind 47 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich "Getränke" liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 45,33. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und wird daher auf Grundlage…

Coca-Cola Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Coca-Cola-Analyse vom 21.05.2022 liefert die Antwort

Coca-Cola Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz