Coca-Cola-Aktie: Wartet hier die nächste Sensation?

158

Der Getränkeriese und Dividendengarant Coca-Cola hatte für seine Anleger in der jüngeren Vergangenheit leider nur wenige gute Nachrichten im Gepäck. Enttäuschen waren nicht zuletzt die Quartalszahlen. Zwar fuhr der Konzern noch keine Verluste ein, bedingt durch die Corona-Pandemie musste er aber im Vergleich zum Vorjahr mit deutlichen Einbußen leben.

Die verbesserungswürdige Ausgangslage führte auch dazu, dass der Kurs der Coca-Cola-Aktie in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auf Jahressicht ging es um fast 25 Prozent abwärts, was Experten in erster Linie auf das stark eingeschränkte Geschäft mit den Kunden aus der Gastronomie zurückführen.

Orientiert sich Coca-Cola neu?

Daraus lässt sich leicht der Schluss ziehen, dass Coca-Cola im Sektor der Privatkunden aufholen muss. Wie es scheint, plant das Management derzeit auch entsprechende Schritte, um genau das in die Tat umzusetzen. Zumindest will „The Motley Fool“ in Erfahrung gebracht haben, dass der Getränkeriese Interesse an einer Übernahme des Sportgetränkeherstellers „BodyArmor“ haben könnte.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Coca-Cola?

Es soll sogar bereits pro Forma ein entsprechender Antrag bei den US-Aufsichtsbehörden eingereicht worden sein. Eine offizielle Ankündigung fehlt bisher allerdings noch. Sollte es tatsächlich zu einer Übernahme kommen, könnte der Getränkeriese sich damit durchaus neu positionieren und im Einzelhandel einen weiteren Schritt weggehen vom Image des Herstellers von ungesunden Zuckerlimonaden.

Die Coca-Cola-Aktie kann nicht profitieren

Tatsächlich wäre eine Fusion von Coca-Cola und BodyArmor recht aussichtsreich. Noch ist die Nachrichtenlage aber zu dünn, als dass die Coca-Cola-Aktie von den Spekulationen profitieren könnte. Stattdessen verlor der Titel im Handel am Montag um etwa ein halbes Prozent an Wert.

Weiter dramatisch ist das noch nicht, denn noch immer kann das Papier sich recht gut behaupten und vor allem die sehr wichtige 40-Euro-Marke verteidigen. Bei Handelsschluss am Montag lag der Kurs bei 41,52 Euro. Das ist kein Grund, um in blinde Euphorie zu verfallen. Ebenso wenig ist aktuell aber ein nachhaltiger Crash abzusehen.

Coca-Cola kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Coca-Cola jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Coca-Cola Aktie.



Coca-Cola Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0 Beiträge
käsch  coke 02.03.08
ist auch einer der viertgrößten weltweiten vertreiber von flaschenwasser, ein feld mit zukunft.
0 Beiträge
Der Kurs sieht allerdings noch alles andere als rosig aus. Ich denke aber man kann jetzt günstig ein
0 Beiträge
Kurs Alle Börsenplätze, Times & Sales >> Letzter Vortag Umsatz Veränderung 41,95 € 40,2
1409 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Coca-Cola per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)