Clean Power Capital | 0,65 EUR -4,40 %

Clean Power Capital-Aktie: Zündet diese Meldung endlich den Kursturbo?

Clean Power Capital | 0,65 EUR -4,40 %

Über zu wenige Unternehmensneuigkeiten können sich die Clean Power Capital-Anleger wahrlich nicht beklagen. Das zeigt eine kurze Chronologie der jüngsten Ereignisse: Anfang Februar meldete das Unternehmen, dass seine 90-prozentige Tochter PowerTap für den Bau von Wasserstoff-Tankstellen in Kalifornien einen Millionen-Auftrag mit der Andretti Group geschlossen hat. Der Deal hat für Aufsehen gesorgt, denn Andretti-Group-Gründer und Rennsport-Legende Mario Andretti ist in Nordamerika ähnlich bekannt wie hierzulande Michael Schumacher.

Seit Mitte Mai ging es dann weiter Schlag auf Schlag. Clean Power Capital meldete zunächst die vollständige Übernahme der PowerTap Hydrogen Fueling Corp. und gab Anfang diesen Monats bekannt, alles auf eine Karte zu setzen: Mit Wirkung zum 1. Juni ist aus der kanadischen Investment-Gesellschaft ein Einzweckunternehmen geworden, das sich einzig dem Thema Wasserstoffbetankung widmen wird.

Am Montag unterstrich das Unternehmen schließlich seine Ambitionen mit der Ankündigung, dass die Clean Power Capital Corporation ab dem 14. Juni „PowerTap Hydrogen Capital Corporation“ heißen wird.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Clean Power Capital?

Riesenpotenzial beim Emissionshandel

Der Wasserstoff-Spezialist will zunächst in Nordamerika eine Produktions- und Tankstellen-Infrastruktur für den Fernverkehr-Markt aufbauen. Die Besonderheit: PowerTap besitzt ein über 20 Jahre entwickeltes Patent, mit dem es möglich ist, den im Branchenvergleich grünsten und kostengünstigsten Wasserstoff direkt vor Ort auf den Tankstellen-Gelände zu produzieren. Die Produktionskosten von PowerTaps „blauem“ Wasserstoff belaufen sich daher auf lediglich 3,50 US-Dollar je Kilogramm. Zum Vergleich: Der weit höher bewertete Konkurrent Nel ASA muss pro Kilogramm 11,15 Dollar veranschlagen.

Ein Riesenpotenzial schlummert ebenfalls beim CO2-Zertifikat-Handel, denn eine externe Analyse des PowerTap-Geschäfts hat gezeigt: Jede einzelne Tankstelle kann auf diese Weise jährliche Bruttoeinnahmen von knapp 2,5 Millionen Dollar generieren – selbst wenn kein einziges Gramm Wasserstoff verkauft wird. Welche Möglichkeiten im Emissionshandel liegen, zeigt der Blick auf den Branchen-Riesen Tesla: Allein im vergangenen Quartal hat der E-Auto-Bauer mit den Zertifikaten die gigantische Summe von 354 Millionen Dollar eingenommen.

NASDAQ-Listing greifbar nahe

Durch die jüngsten Entwicklungen rund um PowerTap könnten wir Clean Power Capital sehr bald im NASDAQ sehen. Anfang des Jahres hatte das Unternehmen einen Antrag gestellt, um zukünftig an der weltweit bedeutendsten Technologie-Börse gelistet zu werden. Der Ritterschlag für das Unternehmen wird nun immer wahrscheinlicher.

Gratis PDF-Report zu Clean Power Capital sichern: Hier kostenlos herunterladen

Im Vergleich zur Peer-Group ist Clean Power Capital mit 220 Millionen US-Dollar noch sehr niedrig bewertet. Das könnte sich mit einer NASDAQ-Notierung jedoch sehr schnell ändern, denn mehr Aufmerksamkeit für potenzielle Investoren und Abnehmer von Tankstellen wären damit garantiert. Am Beispiel der Krypto-Handelsplattform Coinbase konnte man zuletzt sehen, welch enorme Wirkung eine Aufnahme in den Tech-Index auf die Unternehmensbewertung haben kann.

Regierungshilfen in Aussicht

PowerTaps Ziel, in den nächsten Jahren über 500 Wasserstoff-Tankstellen allein in Kalifornien zu errichten, rückt ebenfalls näher. Der Grund: Das Unternehmen kann auf das 3 bis 5 Billionen schwere Infrastrukturprogramm der US-Regierung setzen. Schließlich ist ein erklärtes Ziel des Ausgabenpakets, die US-Wirtschaft zukünftig mit einem deutlich größeren Anteil an sauberen Energien anzutreiben.

So signalisierte die Biden-Administration bereits, das Wachstum von Clean Power Capital mit günstigen Krediten zu unterstützen – ein Vertrauensbeweis für die PowerTap-Technologie, in die bereits 50 Millionen Dollar an Entwicklungskosten investiert wurden.

Mit der PowerTap-Expansion könnte es somit bald sehr schnell gehen. In den Vereinigten Staaten gibt es etwa 170.000 Tankstellen und ca. 25.000 Ladestellen für E-Autos. Demgegenüber stehen bislang nur 100 Wasserstoff-Tankstellen. Meiner Ansicht nach ist das vorläufige Ziel (500-100 Tankstellen in 3-5 Jahren) noch zurückhaltend.

Aufstieg zum Mid Cap?

Mithilfe niedrig verzinster Staatszuschüsse, einem NASDAQ-Listing und den großen Summen aus dem Emissionshandel ist für Clean Power Capital in diesem Wachstumsmarkt mittelfristig betrachtet eine Marktkapitalisierung von einer Milliarde US-Dollar absolut realisierbar. Falls Sie diese Aussichten aber noch nicht überzeugen sollten: Die nächsten spannenden Neuigkeiten lassen bei Clean Power Capital sicher nicht lange auf sich warten.

Sollten Clean Power Capital Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Clean Power Capital jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Clean Power Capital Aktie.



Clean Power Capital Forum

0 Beiträge
vermutlich ähnlich wie bei der Folkussierung auf ein Kerngeschäft, wahrscheinlich Empfehlung der Ber
0 Beiträge
news zu Powertap?
0 Beiträge
Auslöser bei mir, ansonsten habe ich nicht viel Informationen was es mit der Aktie auf sich hat.
519 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Clean Power Capital per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)