x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

CENIT Aktie: Durchwachsene Zahlen

CENIT lieferte durchwachsene Zahlen für die ersten 9 Monate. Während der Umsatz durch den Vertrieb von Fremdsoftware um 43,1% auf 75,6 Mio € stieg, ging die Nachfrage nach der eigenen Software weiter deutlich zurück. Insgesamt blickt Cenit dennoch auf ein Umsatzplus von 21% auf 123,3 Mio € zurück. Dabei handelt es sich um rein anorganisches Wachstum durch die Übernahme der französischen Software-Gruppe KEONYS. Bereinigt hätte CENIT einen leichten Umsatzrückgang aufgewiesen.

Vor allem aufgrund anziehender Materialpreise und eines steigenden Personalaufwandes trotz weniger Mitarbeiter brach das operative Ergebnis um 31% auf 4,7 Mio € ein. Das bessere Finanzergebnis und die niedrigere Steuerquote konnten den Rückgang nur minimal ausgleichen. Unterm Strich ging der Gewinn pro Aktie um 26,8% auf 0,41 € zurück. Positiv entwickelte sich hingegen der Cashflow mit einem Plus von 47,1% auf 9,6 Mio €, wie auch der Auftragseingang, der um 26,7% auf 125,1 Mio € zulegte.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Cenit?

Die Erwartungen an das Gesamtjahr mussten bereits im Sommer aufgrund der schwachen Nachfrage nach der hauseigenen CENIT-Software revidiert werden. Anstatt eines EBITs von 12,8 Mio € geht das Management von 10 Mio € aus. Der Umsatz soll in einer Spanne von 175 bis 180 Mio €, statt der bisher erwarteten 180 bis 185 Mio € liegen. Nach den schwachen 9-Monats-Zahlen wirken jedoch selbst die revidierten Ziele noch sehr ambitioniert.

Sollten Cenit Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Cenit jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Cenit-Analyse.

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Cenit
DE0005407100
13,00 EUR
1,56 %

Mehr zum Thema

Cenit-Aktie: War es das nun?
Die Aktien-Analyse | 15.01.2023

Cenit-Aktie: War es das nun?

Weitere Artikel

12.04.2021 Cenit: Wachstumsdynamik ab 2023Holger Steffen 21
Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Cenit AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) wegen verschobener Investitionen von Kunden einen Umsatzrückgang um mehr als 14 Prozent auf 147,2 Mio. Euro verbucht. In der Folge erhöhen die Analysten dennoch das Kursziel und bestätigen das positive Votum. Nach Analystenaussage habe der Umsatz 2020 aber innerhalb der…