CD Projekt Red-Aktie: Eine fatale Entscheidung?!

2454

Die Aktie von CD Projekt Red kommt nicht zur Ruhe: Nach einem Sprung von rund 45 Euro vor dem Wochenende auf bis zu 53,80 Euro am Dienstagmorgen, geht es seitdem noch steiler beragb. 47,35 Euro standen zum Handelsschluss am Dienstag nur noch auf dem Kurszettel der CD Projekt-Aktie, am Mittwoch folgte der Absturz auf zeitweilig weniger als 40 Euro. Eine Entscheidung des polnischen Entwicklerstudios kam offenbar alles andere als gut an.

CD Projekt Red übernimmt Digital Scapes

Denn CD Projekt Red hat nun bekanntgegeben, dass man das kanadische Spieleentwicklungsstudio Digital Scapes übernehmen werde. Am Montag hat CD  Projekt ein entsprechendes Term Sheet unterzeichnet, in dem die Bedingungen für den Erwerb des in Vancouver ansässigen Gamedev-Studios festgelegt sind. Man arbeite seit 2018 eng zusammen „und wir vertrauen ihnen voll und ganz“, wie es heißt. Digital Scapes habe während der Entwicklung von Cyberpunk 2077 „viel geleistet, um die Entwicklung des Spiels zu unterstützen und seine Funktionen zu optimieren“.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CD Projekt RED?

Dies ist wohl der heikle Punkt: Das Rollenspiel war im Dezember mit zahlreichen Bugs erschienen, Nutzer berichteten von Abstürzen, Sony hatte das Game in der Folge sogar aus dem Gamestore genommen. Die CD Projekt-Aktie brach daraufhin ein. Der Kurssprung zum Wochenstart war dann auch eine Reaktion auf das Update 1.2, das nun erschienen ist und Cyberpunk 2077 verbessern soll.

CD Projekt-Aktie taucht ab

Das neue kanadische Team soll nun „dazu beitragen, unsere Technologien zu perfektionieren und unsere diesbezüglichen Kompetenzen zu erweitern“, begründet Paweł Zawodny, Produktionsleiter und CTO bei CD Projekt Red, die Übernahme. Das nächste Triple-A Projekt ist demnach bereits in Planung. Die „äußerst talentierte Digital Scapes-Crew“ bilde die perfekte Grundlage, um ein breiteres CD-Projekt-Vancouver-Team aufzubauen, glaubt Zawodny. Die Anleger sind mehrheitlich offenbar anderer Meinung – und schickten die Aktie am Mittwoch zeitweilig um mehr als 15 Prozent in den Keller.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre CD Projekt RED-Analyse vom 11.04. liefert die Antwort:

Wie wird sich CD Projekt RED jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CD Projekt RED Aktie.



Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
632
30. Mär
0
09. Feb
0 Beiträge
kann trotz meiner Fehleinschätzung CD ganz gut performen :D
0 Beiträge
Trotz meinen ganzen Fehleinschätzungen kann ich sehr gut leben. Wird wohl daran liegen, das Fehleins
0 Beiträge
LOFP  @ Urlauber Gestern
jetzt mal ganz ehrlich. Stimmt es, dass du auf die Shorter von Wirecard geschimpft hast, Anfang Mai
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)