CD-Projekt-Red-Aktie: Die Kritik lässt nicht nach!

Für den Zustand seines neuen Videospiels Cyberpunk 2077 musste der Entwickler CD Projekt Red sich bereits allerlei Kritik gefallen lassen. Jüngst machte ein langer Bericht eines angeblichen Entwicklers des Studios die Runde. Darin wird vor allem die Führung des Unternehmens angeklagt.

Die Verantwortlichen hätten demnach immer wieder Dinge überarbeiten lassen, um diese dann letztlich doch wieder zu entfernen. Dies habe enorm an der Motivation der Entwickler genagt. Zudem ist die Rede davon, dass der Spielekonzern sich selbst geschadet habe, um Investoren zu schützen. CD Projekt Red selbst dementierte bereits, dass der Bericht von einem tatsächlichen Entwickler stammt.

Die Verärgerung ist groß

Mit den unzähligen Fehlern im Spiel und der miesen Performance hat CD Projekt Red nicht nur die eigenen Nutzer verärgert. Auch der Partner Sony soll laut dem Forenpost des selbsternannten Entwicklers „stinksauer“ sein. Cyberpunk 2077 wurde aufgrund seines Zustands zwischenzeitlich aus dem PlayStation Store entfernt und ist dort digital bis auf Weiteres nicht mehr erhältlich.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei CD Projekt RED?

Letztlich wirkten die vielen negativen Nachrichten sich auch auf den Aktienkurs aus, der in den letzten Wochen in hohem Tempo auf Talfahrt ging. Sollte es tatsächlich die Absicht gewesen sein, die Aktionäre zu schützen, so darf dieser Plan ohne Weiteres als grandios gescheitert betrachtet werden.

Es wird immer hässlicher

Hoffnungen auf ein plötzliches Comeback der CD-Projekt-Red-Aktie werden dieser Tage immer kleiner. Der Titel startete verlustreich ins neue Jahr und macht derzeit keinerlei Anstalten, den Abwärtstrend zu beenden. Am Donnerstag ging es im frühen Handel um weitere 4,6 Prozent abwärts bis auf 56,76 Euro.

Aktuell steht in den USA noch eine Sammelklage aus, in Polen prüft ein Anwalt ähnliche Schritte. Sollten diese Bemühungen Erfolg haben, könnte der derzeitige Kurscrash nur der Anfang sein. Daher kann es niemandem verübelt werden, für den Moment Abstand von der CD-Projekt-Red-Aktie zu nehmen. Enormen Risiken stehen derzeit nur sehr überschaubare Chancen gegenüber.

Sollten CD Projekt RED Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich CD Projekt RED jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur CD Projekt RED Aktie.



CD Projekt RED Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
633
26. Apr
0
09. Feb
0 Beiträge
Alle Gaming Aktien sind gesunken. Take 2 hat schlechter performt, ich hoffe dein Sohn hat es in Pani
0 Beiträge
ihr habt die 43 genutzt, um aus dieser Gurke auszusteigen. Jetzt heißt es anschnallen.
0 Beiträge
B23449  @Shlomo 07. Sep
https://www.cdprojekt.com/en/investors/regulatory-announcements/current-report-no-37-2021-k/
514 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu CD Projekt RED per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)