Carnival-Group-Aktie: Das ist ein starkes Zeichen!

666

Die Kreuzfahrtbranche liegt weiterhin am Boden und wann die Lage sich wieder bessern wird, darüber lässt sich bestenfalls spekulieren. Die Carnival Group zeigt in diesen unsicheren Zeiten jedoch keinerlei Anzeichen der Resignation. Erst kürzlich verkündete der Konzern, 2021 selbst dann überleben zu können, wenn überhaupt keine Einnahmen erzielt würden.

Wie das Portal „Schiffe und Kreuzfahrten“ berichtet, kommt nun das nächste Signal, welches sehr deutlich Selbstbewusstsein ausstrahlt. Inmitten der vielleicht größten Krise des Unternehmens wurde in der Meyer Werft in Turku (Finnland) der Bau eines neuen Kreuzfahrtschiffes begonnen.

Mit Vollgas in Richtung Zukunft

Bei Fertigstellung wird es sich bei der „Celebration“ um ein Schwesterschiff der Mardi Gras handeln. Letztere kann bis zu 5.200 Passagiere fassen und soll mit Vollgas in Richtung Zukunft segeln. Die Betonung liegt dabei auf „Gas“, denn es handelt sich um das erste Schiff der Carnival-Flotte, welches mit Flüssiggas angetrieben wird.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Carnival Group?

Die gleiche Technologie soll auch bei der Celebration Schiff zum Einsatz kommen und die Umweltbilanz von Kreuzfahrten deutlich verbessern. Der Name ist übrigens nicht zufällig gewählt. Mit dem neuen Kreuzfahrtdampfer soll im Frühjahr 2022 das 50-jährige Jubiläum von Carnival gebührend gefeiert werden – und das hoffentlich wieder unter halbwegs normalen Umständen.

Die Anleger bleiben vorsichtig

Es ist ein starkes Zeichen, dass Carnival selbst in der größten Krise noch an der Zukunft arbeitet und nicht, wie manch andere Unternehmen, einfach nur überall den Rotstift ansetzt. Das lässt Hoffnungen aufkommen, dass die Unternehmensleitung für die Krise eine überzeugende Strategie entwickelt hat.

Die Anleger lassen sich davon aber nur bedingt beruhigen. Die Carnival-Group-Aktie notiert weiterhin tief im Kurskeller und rund 60 Prozent tiefer als noch vor einem Jahr. Am Freitag verlor der Titel um 0,6 Prozent an Wert, eine Kurserholung zeichnet sich aktuell nicht ab. Die größte Hoffnung der Anleger dürfte derzeit eine Erholung der Kreuzfahrtbranche im zweiten Quartal sein. Ob es dazu kommt, ist aber alles andere als sicher.

Carnival Group kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Carnival Group jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Carnival Group Aktie.



754 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Carnival Group per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)