Carnival-Aktie: Reicht das Geld?

416

Nach einem kurzzeitigen Höhenflug hat die Carnival-Aktie wieder deutlich nachgegeben. Von 18,40 Euro in Frankfurt geht es weiter abwärts. Das zeigt die Unsicherheit der Aktionäre über die Zukunftsaussichten des Kreuzfahrtgeschäfts in der Corona-Krise.

Ohne Passagiere überleben?

Erst war es nur eine verschämt im Hintergrund laufende Kapitalaufstockung. In der vergangenen Woche hatte Carnival 3,5 Milliarden Dollar bei privaten Investoren über Schuldverschreibungen eingesammelt. Jetzt kommt noch was drauf! Eine Kapitalerhöhung über neue Stamm-Aktien im Wert von einer Milliarde Dollar. Das Angebot soll am 24. Februar abgeschlossen sein und der Ausgabepreis ist mit 25,10 Dollar angekündigt. Das zeigt mehr als deutlich: Das Geld bei Carnival wird nach einem Jahr ohne Schiffsverkehr langsam ziemlich knapp!

Immer wieder hatte das Unternehmen beteuert, es komme auch ohne jeden Passagier durch die Krise. Doch die Verbindlichkeiten aus der Wartung des Materials, aus den laufenden Personalkosten und aus den Aktivitäten zur Ankurbelung des Geschäfts nach der Krise kratzen an der Bilanz. Das ist nichts anderes als eine Zitterpartie, für Carnival wie für die Anteilseigner.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Carnival?

Der Hut geht rum

Die Aktionäre schwanken zwischen der Hoffnung auf den Neustart des Urlaubsgeschäfts und dem Abfließen der Barmittel. Ein Riesenaufwand ohne Umsatz als Gegenwert! Wie lange hält Carnival das noch durch? Und wie lange finden sich immer noch weitere Investoren zum Stopfen der Finanzlöcher? Derzeit jedenfalls halten die Kreuzfahrer kräftig den Hut fürs Sammeln auf!

Fundamentale Nachrichten darüber hinaus sind Mangelware. Das geht allerdings allen im Touristikgeschäft gerade genauso. Wer sich hier derzeit investiert kann nichts weiter tun, als auf die Zukunft wetten. Entsprechend nervös zeigt sich dabei der Kursverlauf. Im Vergleich mit dem Dax schneidet Carnival dennoch erstaunlich gut ab. Der Seereise-Veranstalter hatte sich seit Beginn der Corona-Episode weitgehend vom Index abgekoppelt gezeigt. Das gilt immer noch und die Aktie macht die Talfahrt des DAX auch jetzt nur gedämpft mit.

Carnival kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Carnival jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Carnival Aktie.



Carnival Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
0 Beiträge
Broudi  Mahlzeit 25. Feb
bin seit zwei Wochen dabei und nehme die Dipper gern mit, so bei 14,4 und 15,5 Euro geschehen Nun
0 Beiträge
AIDA und Costa. Beide scheinen aber noch IT Probleme zu haben. bin gespannt.
0 Beiträge
Flo2231  AIDA 23. Feb
wichtig wird, dass die AIDA wirklich den 20. März als Termin für den Saisonstart halten kann.
2764 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Carnival per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)