Cardiol Therapeutics nimmt mehrere Vordenker auf dem Gebiet der kardiovaskulären Medizin in seinen wissenscha...

Quelle: IRW Press

Oakville, Ontario – 19. Januar 2022 – Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) („Cardiol“ oder das „Unternehmen“), ein Biowissenschaftsunternehmen im klinischen Stadium, das auf die Erforschung und klinische Entwicklung von antiinflammatorischen Therapiemethoden für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen spezialisiert ist, hat heute die Bestellung von Herrn Paul M. Ridker, MD, MPH, Herrn Bruce McManus, PhD, MD, und Herrn Joseph A. Hill, MD, PhD, in den wissenschaftlichen Beirat (SAB) bekannt gegeben.

„Wir freuen uns, diese renommierten Vordenker und Meinungsbildner der kardiovaskulären Medizin in unserem wissenschaftlichen Beirat begrüßen zu dürfen“, sagt David Elsley, President und Chief Executive Officer von Cardiol Therapeutics. „Ihr großes Fachwissen auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Forschung wird uns bei unseren Forschungs- und Klinikprogrammen, die sich auf die Entwicklung neuartiger antiinflammatorischer Therapiemethoden für die Behandlung von Herzerkrankungen konzentrieren, eine wertvolle Orientierungshilfe sein.“

Die neuen Mitglieder im wissenschaftlichen Beirat von Cardiol Therapeutics sind:

Paul M. Ridker, MD, MPH

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Cardiol Therapeutics?

Dr. Ridker ist Direktor des Center for Cardiovascular Disease Prevention, einer translationalen Forschungseinrichtung am Brigham and Women's Hospital (BWH) in Boston. Der Spezialist für kardiovaskuläre Medizin ist zudem Eugene Braunwald Professor für Medizin an der Harvard School of Medicine (HMS). Nach Abschluss seines Medizinstudiums an der HMS absolvierte Dr. Ridker eine Facharztausbildung zum Internisten und ein Kardiologiestipendium am BWH. Dr. Ridker hat eine Zulassung als Facharzt für Innere Medizin. Sein klinisches Interesse gilt den Erkrankungen der Herzkranzgefäße und deren Ursachen sowie der Prävention der Atherosklerose. Dr. Ridker ist Autor von über 900 von Experten begutachteten Veröffentlichungen und Rezensionen, 64 Buchkapiteln und sechs Lehrbüchern zur kardiovaskulären Medizin. Zu den vorrangigen Schwerpunkten seiner Forschung zählen Entzündungsmediatoren bei Herzerkrankungen sowie die molekulare und genetische Epidemiologie der Hämostase und Thrombose, wobei sein besonderes Interesse den Biomarkern für koronare Erkrankungen, der prädiktiven Medizin sowie den Ursachen und der Prävention der Atherosklerose gilt. Insbesondere war Dr. Ridker Hauptprüfer oder Studienleiter mehrerer großer internationaler Studien, die den Nachweis für den Einfluss von Entzündungen bei der Entstehung und Behandlung der koronaren Herzkrankheit lieferten. Dr. Ridker wurde vom TIME Magazine in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen des Jahres 2004 aufgenommen und zählte zwischen den Jahren 2000 und 2010 zu den zehn am häufigsten zitierten Forschern im Bereich der kardiovaskulären Medizin weltweit. Neben vielen anderen Ehrungen wurde er im Jahr 2013 mit dem „American Heart Association Distinguished Scientist Award“ ausgezeichnet, hielt im Jahr 2019 die „Braunwald Lecture“ des American College of Cardiology, wurde im Jahr 2021 von der International Atherosclerosis Society mit dem „Gotto Prize for Atherosclerosis Research“ geehrt und ist gewähltes Mitglied der National Academy of Medicine (USA).

Bruce McManus, PhD, MD

Dr. McManus ist emeritierter Professor des Department of Pathology and Laboratory Medicine an der University of British Columbia. Er war CEO des Centre of Excellence for Prevention of Organ Failure (PROOF Centre), Direktor des UBC Centre for Heart Lung Innovation und wissenschaftlicher Leiter des Institute of Circulatory and Respiratory Health (CIHR). Dr. McManus hat einen BA- und MD-Abschluss (University of Saskatchewan), einen MSc-Abschluss (Pennsylvania State University) und ein PhD-Diplom (University of Toledo). Nach seiner Promotion absolvierte er Stipendien an der University of California in Santa Barbara (Umweltphysiologie) und am National Heart, Lung, and Blood Institute in Bethesda/Maryland (Herz-Kreislauf- und Lungenpathologie) sowie eine Facharztausbildung am Peter Bent Brigham Hospital der Harvard University (Innere Medizin und Pathologie). Das Forschungsinteresse von Dr. McManus gilt den Mechanismen, Auswirkungen, der Erkennung und der Prävention von Verletzungen und Fehlreparaturen bei entzündlichen Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße. Er befasst sich seit langem mit der Diagnose und Behandlung der akuten viralen Myokarditis. Sein wissenschaftliches Lebenswerk spiegelt sich in mehr als 400 von Experten begutachteten Originalpublikationen, über 60 Kapiteln und mehreren Büchern wider. Außerdem ist er ein außergewöhnlicher Mentor. Dr. McManus wird für seine Beiträge zu den Gesundheitswissenschaften auf dem Gebiet der Forschung, des Mentoring und als Führungsexperte weithin geschätzt. Neben zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen erhielt Dr. McManus im Jahr 1991 den renommierten Max-Planck-Forschungspreis, wurde 2002 zum Fellow der Royal Society of Canada gewählt, 2018 zum Mitglied des Order of Canada und im darauffolgenden Jahr zum Mitglied des Order of British Columbia ernannt.

Joseph A. Hill, MD, PhD

Dr. Hill ist Professor für Innere Medizin und Molekularbiologie, Leiter der Kardiologie am UT Southwestern Medical Center in Dallas/Texas und Direktor des Harry S. Moss Heart Center. Dr. Hill hat zwei Lehrstühle inne: den James T. Willerson, MD, Distinguished Chair (Herz-Kreislauf-Erkrankungen) und den Frank M. Ryburn Jr. Chair (Herzforschung). Seine medizinischen Studien (MD und PhD) an der University of Missouri schloss er im Jahr 1987 ab. Seine Dissertationsforschung, die zum PhD-Abschluss führte, widmete er der Biophysik der Ionenkanäle des Herzens. In weiterer Folge arbeitete Dr. Hill fünf Jahre lang als Postdoktorand am Institut Pasteur in Paris, wo er die zentralen und peripheren Nikotinrezeptoren untersuchte. Anschließend absolvierte er ein Praktikum und eine Facharztausbildung in Innerer Medizin sowie ein Studium in klinischer Kardiologie am Brigham and Women's Hospital der Harvard Medical School. Er war fünf Jahre lang Dozent an der University of Iowa, bevor er 2002 an die UT Southwestern wechselte. Dr. Hill untersucht im Rahmen seiner Forschung die molekularen Mechanismen der strukturellen, funktionellen, metabolischen und elektrophysiologischen Umstrukturierung bei Herzhypertrophie und Herzinsuffizienz. Er war Mitglied in zahlreichen Gremien und Ausschüssen des NIH und hielt sowohl in den Vereinigten Staaten als auch auf internationaler Ebene eine Vielzahl von geladenen Vorträgen. Dr. Hill hat viele Auszeichnungen und Preise erhalten. Unter anderem wurde er in die Association of American Professors aufgenommen und im Jahr 2018 mit dem „Research Achievement Award“ der International Society for Heart Research gekürt. In den letzten sechs Jahren war Dr. Hill als Chefredakteur von „Circulation“, der renommierten Fachzeitschrift der American Heart Association, tätig.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Cardiol Therapeutics sichern: Hier kostenlos herunterladen

Über Cardiol Therapeutics

Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) ist ein Life Sciences-Unternehmen, das sich mit klinischen Studien befasst und auf die Erforschung und klinische Entwicklung von antiinflammatorischen Therapiemethoden für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen („HKE“) spezialisiert ist. Das Hauptprodukt des Unternehmens, CardiolRx™, ist eine gemäß cGMP pharmazeutisch hergestellte orale Cannabidiolrezeptur, die aktuell im Rahmen einer Phase-II/III-Ergebnisstudie untersucht wird (die LANCER-Studie). Die LANCER-Studie soll die Wirksamkeit und Sicherheit von CardiolRx als kardioprotektives Therapeutikum zur Verringerung der Sterblichkeit sowie größerer kardiovaskulärer Ereignisse bei stationär betreuten COVID-19-Patienten mit einer kardiovaskulären Vorerkrankung oder Risikofaktoren für HKE evaluieren und den Einfluss von CardiolRx auf wichtige Marker für entzündliche Herzerkrankungen untersuchen.

Cardiol hat außerdem die Genehmigung für sein Prüfpräparat („IND“) für eine internationale Phase-II-Studie von der FDA erhalten, in der die entzündungshemmenden und antifibrotischen Eigenschaften von CardiolRx bei akuter Myokarditis, einer Erkrankung, die durch eine Entzündung des Herzgewebes verursacht wird, untersucht werden sollen. Diese Erkrankung ist nach wie vor eine der Hauptursachen für den plötzlichen Herztod bei Menschen im Alter von unter 35 Jahren. Darüber hinaus entwickelt Cardiol derzeit eine subkutane Formulierung von CardiolRx für die Behandlung von Entzündungen im Herzen, die mit der Entwicklung und dem Fortschreiten von Herzinsuffizienz einhergehen.

Nähere Informationen über Cardiol Therapeutics erhalten Sie unter cardiolrx.com.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen:

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen Cardiol glaubt, erwartet oder annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden, können oder könnten, sind „zukunftsgerichtete Informationen“. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen können unter anderem Aussagen über den Schwerpunkt des Unternehmens auf der Entwicklung innovativer entzündungshemmender Therapien für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen enthalten. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die gegenwärtigen Erwartungen oder Überzeugungen von Cardiol auf der Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen wider und beruhen auf bestimmten Annahmen. Sie unterliegen darüber hinaus einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen (und sollten auch nicht als solche betrachtet werden). Zu diesen Risiken und Ungewissheiten und anderen Faktoren gehören die Risiken und Ungewissheiten, auf die im Jahresbericht des Unternehmens vom 31. März 2021 verwiesen wird, sowie die Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Produktvermarktung und den klinischen Studien. Diese angenommenen Risiken, Ungewissheiten und sonstigen Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und Investoren sollten sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Alle zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht werden. Mit Ausnahme der in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschriebenen Fälle lehnt Cardiol jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Trevor Burns, Investor Relations +1-289-910-0855

trevor.burns@cardiolrx.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Sollten Cardiol Therapeutics Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Cardiol Therapeutics jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Cardiol Therapeutics-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Cardiol Therapeutics
CA14161Y2006
1,04 EUR
-15,23 %

Mehr zum Thema

Cardiol Therapeutics Aktie: Interessante Stimmungslage!
Aktien-Broker | 03:12

Cardiol Therapeutics Aktie: Interessante Stimmungslage!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
13.04. Cardiol Therapeutics Aktie: Nach so langer Zeit … Aktien-Broker 134
Analysten sehen noch Kurspotenzial In den letzten zwölf Monaten wurden insgesamt 2 Analystenbewertungen für die Cardiol Therapeutics-Aktie abgegeben. Davon waren 2 Bewertungen "Buy", 0 "Hold" und 0 "Sell". Zusammengefasst ergibt sich daraus ein "Buy"-Rating für die Cardiol Therapeutics-Aktie. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Cardiol Therapeutics vor. Im Rahmen der von den Analysten durchgeführten Ratings ergab sich ein…
24.03. Cardiol Therapeutics berichtet aus dem aktuellen Betrieb zum Ende des Geschäftsjahres 2021 IRW Press 86
Quelle: IRW Press - Die klinische Phase-II/III-Studie LANCER wurde auf Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE) oder erheblichen Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die wegen COVID-19 hospitalisiert werden, ausgeweitet- Das Unternehmen hat von der FDA die Genehmigung erhalten, sein IND-Zulassungsverfahren (Zulassung als Prüfpräparat) für die Einleitung einer multinationalen klinischen Phase-II-Studie an Patienten mit akuter Myokarditis fortzusetzen- Strategische Erweiterung des Führungsteams- Börsennotierung an der Börse…
Anzeige Cardiol Therapeutics: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1441
Wie wird sich Cardiol Therapeutics in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Cardiol Therapeutics-Analyse...
15.03. Jennifer M. Chao wird Mitglied im Board of Directors von Cardiol Therapeutics IRW Press 152
Quelle: IRW Press Oakville, Ontario – 15. März 2022 – Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) („Cardiol“ oder das „Unternehmen“), ein Biowissenschaftsunternehmen im klinischen Stadium, das auf die Erforschung und klinische Entwicklung von antiinflammatorischen Therapiemethoden für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen („HKE“) spezialisiert ist, freut sich bekannt zu geben, dass das Board of Directors des Unternehmens Frau Jennifer M. Chao…
12.03. Cardiol Therapeutics, tut es schon wieder! Aktien-Broker 116
Die Konkurrenz aus den Augen verloren Cardiol Therapeutics erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -53,58 Prozent. Ähnliche Aktien aus der "Arzneimittel"-Branche sind im Durchschnitt um 104,79 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -158,37 Prozent im Branchenvergleich für Cardiol Therapeutics bedeutet. Der "Gesundheitspflege"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 86,63 Prozent im letzten Jahr. Cardiol Therapeutics lag 140,21 Prozent…