CANCOM-Aktie: Rudolf Hotter scheidet nach 17 Jahren aus dem Vorstand aus!

Rüdiger Rath, COO der CANCOM SE, wird zum 1. November 2022 Chief Executive Officer der CANCOM SE.

Der Aufsichtsrat hat heute beschlossen, Rüdiger Rath mit Wirkung zum 1. November 2022 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der CANCOM SE zu bestellen. Herr Rath tritt damit die Nachfolge von Rudolf Hotter an, der das Unternehmen zum 31. Oktober 2022 nach rund 17-jähriger Vorstandstätigkeit auf eigenen Wunsch verlassen wird. Hotter war seit 2020 Vorstandsvorsitzender der CANCOM SE und hatte den Aufsichtsrat um eine vorzeitige Beendigung seines Vertrages gebeten. Mit dem Wechsel an der Spitze des Vorstands hat der Aufsichtsrat auch beschlossen, den Vorstand der CANCOM SE von drei auf vier Mitglieder zu erweitern. Neben den neu zu besetzenden Positionen des CEO, CFO und COO wird eine neue Vorstandsposition mit der Verantwortung für Human Resources und ESG geschaffen. Der Aufsichtsrat wird in Kürze eine Suche zur Besetzung der beiden Vorstandspositionen einleiten.

Eine wahre Erfolgsgeschichte

‚Rudolf Hotter ist seit 2005 bei CANCOM und hat das Unternehmen in den vergangenen 17 Jahren maßgeblich geprägt. Er kam als Vordenker für die cloudbasierte Nutzung von Anwendungen zum Systemhaus CANCOM und verlässt nun den hybriden IT-Dienstleister CANCOM. Wir freuen uns, dass Herr Hotter dem Unternehmen für eine Übergangszeit von 12 Monaten weiterhin beratend zur Seite stehen wird und der Aufsichtsrat bedankt sich herzlich für die langjährige erfolgreiche Arbeit‘, so Stefan Kober, Aufsichtsratsvorsitzender der CANCOM SE.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Cancom?

‚Es erfüllt mich mit Stolz, die CANCOM-Erfolgsgeschichte seit 17 Jahren im Vorstand mitgestaltet zu haben. Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern der CANCOM-Gruppe für die gemeinsame Zeit und bei den vielen Kunden, mit denen ich zusammenarbeiten durfte. Für mich ist jedoch die Zeit gekommen, mich ab November vorrangig meinen persönlichen Interessen zu widmen. Ich habe daher den Aufsichtsrat gebeten, meinen Vertrag vorzeitig aufzulösen. Mit meinem jetzigen Vorstandskollegen Rüdiger Rath als neuem CEO wird CANCOM von einem Vorstandsmitglied erfolgreich in die Zukunft geführt, das den IT- und Managed-Services-Markt sowie die Cloud-Technologien sehr gut kennt‘, so Hotter, CEO der CANCOM SE.

‚Ich freue mich, die CANCOM Gruppe ab November als neuer CEO leiten zu können. Ich bin überzeugt, dass CANCOM die richtige Strategie verfolgt und werde alles daran setzen, die dynamische Entwicklung des Unternehmens in diesen herausfordernden Zeiten gemeinsam mit allen Mitarbeitern weiter voranzutreiben‘, so Rüdiger Rath, COO der CANCOM SE.

Rüdiger Rath ist seit Oktober 2021 in der Position des COO Mitglied des Vorstands der CANCOM SE. Vor seinem Wechsel zu CANCOM war er Head of Europe bei der Logicalis Group und verantwortete im Vorstand der Logicalis Group alle Tochtergesellschaften in Europa sowie das internationale Geschäft.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Cancom sichern: Hier kostenlos herunterladen

Über CANCOM

Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. CANCOM unterstützt Kunden dabei, die komplexe Unternehmens-IT zu vereinfachen und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz moderner Technologien zu steigern. Um die IT-Bedürfnisse von Unternehmen, Organisationen und der öffentlichen Hand umfassend zu erfüllen, liefert CANCOM maßgeschneiderte IT aus einer Hand.

Das IT-Lösungsangebot der CANCOM-Gruppe umfasst Beratung, Implementierung, Services und das Management von IT-Systemen. Kunden profitieren von der umfassenden Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das alle IT-Anforderungen abdeckt, die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendig sind. Als hybrider IT-Integrator und -Dienstleister bietet das Unternehmen ein integriertes Angebot an Dienstleistungen und Lösungen, darunter Geschäftslösungen und Managed Services, wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Sicherheit, Hosting und As-a-Service-Angebote.

Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern sorgt die CANCOM Gruppe mit ihrem leistungsfähigen Partnernetzwerk für Marktpräsenz und Kundennähe in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den USA. Geführt wird die CANCOM Gruppe von Rudolf Hotter (CEO), Thomas Stark (CFO) und Rüdiger Rath (COO). Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in München. CANCOM erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft CANCOM SE ist im MDAX und TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (ISIN DE0005419105).

Cancom kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Cancom jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Cancom-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Cancom
DE0005419105
35,50 EUR
0,91 %

Mehr zum Thema

Cancom-Aktie: Diese Mitteilung dürfte Anleger interessieren!
DPA | 05.08.2022

Cancom-Aktie: Diese Mitteilung dürfte Anleger interessieren!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
02.08. Cancom Aktie: Besser könnte es gar nicht laufen! Aktien-Broker 39
Wie schneidet Cancom im Marktvergleich ab? Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -33,98 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Informationstechnologie") liegt Cancom damit 60,02 Prozent unter dem Durchschnitt (26,03 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "IT-Dienstleistungen" beträgt 26,09 Prozent. Cancom liegt aktuell 60,08 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund…
14.07. CANCOM-Aktie: Erwerb von S&L mit Sitz in Mülheim-Kärlich! DPA 31
Der Vorstand der CANCOM SE hat gestern einen Vertrag zur Übernahme der operativen Tochtergesellschaften der S&L Gruppe unterzeichnet. CANCOM erwirbt 100 Prozent der Anteile an der S&L Systemhaus GmbH, S&L BusinessSolutions GmbH und S&L ITcompliance GmbH von der Muttergesellschaft S&L Holding GmbH. Die S&L Gruppe ist als IT-Dienstleister für ihre Kunden in Westdeutschland tätig und konzentriert sich auf Services und…
Anzeige Cancom: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3469
Wie wird sich Cancom in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Cancom-Analyse...
12.05. CANCOM-Aktie: Positive EBITDA-Entwicklung! DPA 31
Positive Entwicklung - Konzernzahlen unverändert: Konzernumsatz bei 300,9 Mio. EUR, Konzern-EBITDA bei 27,2 Mio. EUR. - Cloud Solutions-Umsatz steigt um 28,1 Prozent und Cloud Solutions-EBITDA um 27,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. - Annual Recurring Revenue (ARR) um 23,3 Prozent verbessert. - Prognose für das Geschäftsjahr 2022 geht nun von deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis aus. Ergebnisse in den…
04.05. CANCOM SE-Aktie: Zufriedenstellendes Quartalsergebnis! DPA 7
Vorläufige Finanzkennzahlen für das erste Quartal 2022 Die CANCOM Gruppe hat heute vorläufige Finanzkennzahlen für das erste Quartal 2022 veröffentlicht. Demnach stieg das Konzern-EBITDA im ersten Quartal 2022 auf 27,2 Mio. EUR (Vorjahr: 25,6 Mio. EUR) bei einem Konzernumsatz von 300,9 Mio. EUR (Vorjahr: 337,2 Mio. EUR). EBITDA um mehr als 6 Prozent gesteigert 'Wir konnten das EBITDA im ersten…