x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BYD und NIO-Aktie: Ein überraschend klarer Sieger!

Die Aktien der chinesischen Autobauer BYD und NIO schwächeln nach ihrem Comeback wieder. Kurzfristig aber steht NIO noch immer besser da. Dafür gibt es Gründe.

Auf einen Blick:
  • BYD und NIO schwächeln seit Mittwoch wieder an der Börse
  • Dennoch hat sich vor allem die Nio-Aktie einigermaßen gehalten
  • Der aufstrebende chinesische Autobauer hatte zwei gute Nachrichten verbreitet
  • BYD hingegen hat vor allem große Pläne für die Zukunft

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Aktien der chinesischen Autohersteller BYD und NIO waren vor einer Woche noch im Tal der Tränen. Die Papiere von BYD waren am Handelsplatz Frankfurt auf 22,48 Euro zurückgefallen, die des aufstrebenden Konkurrenten fanden bei 9,10 Euro einen Boden. Zwischenzeitlich gut erholt, ging es seit Mittwoch aber wieder deutlich zurück, vor allem für NIO. Dennoch ist das Start-up charttechnisch überraschenderweise klarer Sieger: Während BYD auf Wochensicht nur noch etwas mehr als zwei Prozent auf aktuell 23 Euro gutmachte, hat NIO fast einen Euro und damit sogar knapp zweistellig zugelegt. Es war nicht der einzige Erfolg.

Fünf Sterne im NCAP-Sicherheitstest

Denn wie NIO am Mittwoch stolz mitteilte, hat die Elektro-Limousine NIO ET7 bei den jüngsten Euro NCAP-Sicherheitstests die Höchstnote von fünf Sternen erhalten. Der seit Mitte Oktober 2023 in Deutschland erhältliche ET7 erzielte demnach

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BYD?

  • 91 Prozent in der Kategorie „Insassenschutz Erwachsene“
  • 87 Prozent beim „Insassenschutz Kinder“
  • 73 Prozent im Segment „ungeschützte Verkehrsteilnehmer“
  • 95 Prozent bei „Sicherheitsunterstützung“

Ein ähnliches Fünf-Sterne-Ergebnis habe der NIO ES8, ein SUV-Modell, das in China und Norwegen angeboten wird, im vergangenen Jahr erhalten, heißt es.

Mehr noch: Der NIO ET7 holte in der aktuellen Green NCAP-Wertung laut Hersteller zudem fünf Sterne und damit die höchstmögliche Punktzahl im neuen, angepassten Bewertungssystem. Die Premium-Limousine erhielt laut Mitteilung nahezu die maximale Punktzahl (9,6/10) für hohe Energieeffizienz, niedrige Emissionen und niedrigen Energieverbrauch. In den einzelnen Kategorien erreichte der ET7 demnach 10 von 10 möglichen Punkten im „Clean Air Index“, 9,6 von 10 Punkten im „Greenhouse Gas Index“ (GHG) sowie 9,4 von 10 Punkten im „Energy Efficiency Index“. „Im WLTC+-Labortest entsprach der NIO ET7 seiner angegebenen Reichweite“, so die Mitteilung.

NIO ET7 holte „Goldenes Lenkrad“

Erst vor kurzem hatte NIO quasi aus dem Stand heraus bei der Verleihung des „Goldenen Lenkrads“ durch BILD am SONNTAG, der AUTO BILD-Gruppe und ihrer europäischen Partner in der Kategorie „Mittel- und Oberklasse“ den Sieg davongetragen. Nur wenige Wochen nach dem Marktstart sei das im Rahmen des seit 1976 verliehenen Preises nach Verlagsangaben noch keinem Hersteller gelungen. Auto Bild-Chefredakteur Tom Drechsler lobte: „Der NIO ET7 hat quasi jeden in der Jury des Goldenen Lenkrads überrascht – und überzeugt. Sitze gut, Haptik fein, Übersicht top.“

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BYD sichern: Hier kostenlos herunterladen

Entsprechend stolz zeigte sich William Li, Gründer, Vorsitzender und CEO von NIO: Er sprach in einer Grußbotschaft an die geladenen Gäste und die Experten-Jury in Berlin „von einer großen Ehre für NIO“. Laut NIO-Chef markiere diese Auszeichnung „einen weiteren Meilenstein auf unserem Weg“. Der Kursentwicklung tat das sicherlich kurzfristig gut, langfristig aber ist wahrlich Luft nach oben. Aufs Jahr gesehen steht die Nio-Aktie noch immer mit rund 65 Prozent im Minus.

Nio Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max

BYD-Modelle  in Deutschland noch nicht zu bestellen

Auch BYD hat an der Börse diesbezüglich keine Bäume ausgerissen, der Abschlag seit Mitte November 2021 beläuft sich aber lediglich auf gut die Hälfte. Dafür ist der der weltweit mittlerweile größte Hersteller von (teil-)elektrifizierten Autos bei seinen Deutschland-Plänen gegenüber dem aufstrebenden Konkurrenten ins Hintertreffen geraten.

Drei Modelle, den BYD Atto 4, den BYD Han und den BYD Tang, will der Hersteller noch in diesem Jahr hierzulande auf den Markt bringen. Bislang allerdings kann man auf der deutschen Firmenseite allerdings erst – nicht näher spezifizierte – Anträge zu den einzelnen Modellen stellen oder einen Newsletter abonnieren. Die Händelsuche ist noch im Aufbau.

BYD will zehn Prozent vom deutschen Markt

Das soll sich nach Informationen des Manager Magazins bald ändern. Demnach ist BYD derzeit dabei, beim künftigen Vertrieb in Deutschland nicht nur, wie im August gemeldet, mit der schwedischen Hedin Group kooperieren, sondern mit weiteren wichtigen Händlern, heißt es dazu auf dem Blog Teslamag. „Jeder davon soll in einer der deutschen Großstädte beginnen und dann nach und nach ein Netz aus Standorten für Verkauf und Service aufbauen“, so der Bericht. Die ersten neuen BYD-Läden werde demzufolge bereits im Eiltempo eingerichtet.

Und danach soll es Schlag auf Schlag gehen: Am reinen Elektroauto-Markt in Deutschland will sich BYD laut Manager Magazin schnell zehn Prozent sichern. Von 120.000 deutschen Verkäufen bis 2026 ist die Rede. Damit habe sich BYD etwas vorgenommen, in 5 Jahren zu schaffen, wofür Hyundai 25 Jahre gebraucht habe. Sollte zudem der BYD Seal auf den deutschen Markt kommen, ein direkter, aber günstigerer Konkurrent zum Model 3, wäre BYD endgültig auch hierzulande zum Tesla-Jäger mutiert. Bislang wird das eher NIO nachgesagt, der ohnehin im Premium-Segment unterwegs ist.

BYD-Aktie weiter mit ambitionierten Kurszielen

Doch BYD will sich offenbar in allen Bereichen breit aufstellen – und überzeugt damit auch die Analysten. Zwar haben einige nach den Quartalszahlen Anfang November ihre Kursziele für die Aktie des Batterie- und Fahrzeugherstellers gekürzt, allerdings auch hohem Niveau. Laut markestscreener.com liegt

  • das durchschnittliche Kursziel für die BYD-Aktie aktuell bei umgerechnet 43 Euro
  • die Experten erwarten somit einen Kursanstieg um fast 80 Prozent
  • 25 von 28 Experten raten, die Papiere zu kaufen oder aufzustocken

Sollten Nio Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nio-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nio-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Nio. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Nio Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Nio
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Nio-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Nio
US62914V1061
11,32 EUR
1,16 %

Mehr zum Thema

Nel Asa-Aktie: Ein Triumph!
Bernd Wünsche | Do

Nel Asa-Aktie: Ein Triumph!

Weitere Artikel

Mo Nio-Aktie: Audi gewinnt erste Runde – warum Nio trotzdem lächeln kann!Marco Schnepf 192
Der junge chinesische Autobauer Nio will auch in Deutschland mit seinen Stromern groß durchstarten. Problemlos war der Markteintritt bis dato aber nicht. Im Mittelpunkt: die Volkswagen-Marke Audi. Audi hatte das chinesische Startup wegen mutmaßlicher Markenrechtsverletzungen vor einem deutschen Gericht verklagt. Demnach monierten die Ingolstädter die Nio-Modellnamen „ES6“ und „ES8“. Diese seien den eigenen Typenbezeichnungen „S6“ und „S8“ zu ähnlich. Audi…
Mo NIO-Aktie: Wirklich zu nah dran?Achim Graf 687
Liebe Leserin, lieber Leser, es war das versöhnliche Ende einer zwischenzeitlich ernüchternden Woche an der Börse für den chinesischen Elektroautohersteller NIO. In New York ging die Aktie mit einem Plus von knapp drei Prozent auf 11,08 US-Dollar ins Wochenende, wobei es zu echter Euphorie nicht reichte: Das hat zweifellos auch mit einem Gerichtsurteil aus Deutschland zu tun, das ein heimischer…
Anzeige Nio: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 8478
Wie wird sich Nio in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Nio-Analyse...
18.01. NIO-Aktie: Kommt die Bodenbildung?Andreas Opitz 538
Die Langfrist-Anleger der NIO-Aktie mussten seit Anfang 2021 im Tief fast 90% Verluste hinnehmen. Innerhalb der letzten Wochen und Monate zeigt sich allerdings zunehmend eine Stabilisierung im Preisbereich von etwa 10,00 USD. Doch kann das schon eine Bodenbildung sein? Theoretisch ist dies natürlich möglich, jedoch muss erst eine Bestätigung erfolgen. Das kann mit dem Überwinden des letzten prägnanten Hochs aus…
15.01. Nio-Aktie: Wo geht es hin?Bernd Wünsche 374
Nio ist ein Phänomen. Das chinesische Unternehmen für E-Fahrzeuge ist trotz einer erheblichen Schwäche am Freitag mit einem Aufschlag von über 4 % in das Wochenende gegangen. Der Titel hat zumindest in einer Hinsicht zuletzt überzeugt: Die Aktie schaffte den Sprung zurück über die bedeutende Marke von 10 Euro. Nio: Wo geht es nun hin? Schon in den Tagen zuvor…

Nio Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nio-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort