x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BYD-Aktie: Warum zögern die Bullen?

Die BYD-Aktie präsentiert sich auch weiterhin wie gelähmt. Und das, obwohl sich die Börse in Hongkong zuletzt kräftig erholt hat.

Auf einen Blick:
  • BYD-Aktie scheitert erneut an 200-HKD-Marke und am EMA50
  • Hang Seng Index mit kräftiger Erholung
  • Buffett-Verkäufe sorgen für große Verunsicherung

Hoffnungen auf eine Lockerung der Corona-Politik haben zum Auftakt in die neue Woche Chinas Börsen bewegt. Der CSI 300, der die beiden größten Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, sprang um fast zwei Prozent nach oben. Noch besser lief es für den in Hongkong angesiedelten Hang Seng Index, der um mehr als vier Prozent vorrückte. Seit den Tiefständen von Ende Oktober betragen die Kurszuwächse an der Börse in Hongkong nun mehr als 33 Prozent.

Die Aktie des chinesischen Batterie- und Elektrowagenbauers BYD, die ebenfalls in Hongkong gelistet ist, hat von der Aufbruchsstimmung nur in begrenztem Umfang profitieren können. Auf der Oberseite versperren aktuell die 50-Tage-Linie (EMA50) und die 200-HKD-Marke den Weg. Das war auch am Montag wieder einmal gut zu beobachten. Im Tagesverlauf stiegen die Notierungen zwar um mehr als fünf Prozent auf 201 HKD an, aus dem Handel ging es aber sowohl unterhalb der 200-HKD-Marke als auch unterhalb des EMA50. Am Ende des Tages betrugen die Kurszuwächse nur 2,4 Prozent.

Buffett-Verkäufe halten Bullen im Zaum

Im Zaum gehalten werden die Bullen wohl auch weiterhin durch die Anteilsverkäufe von Investorenlegende Warren Buffett. Dieser hat über seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway in mehreren Tranchen inzwischen rund 49 Millionen Anteile verkauft und die Beteiligung um gut 20 Prozent auf weniger 15,99 Prozent reduziert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BYD?

Anleger sind verunsichert und fragen sich, ob die Verkäufe weitergehen und Buffett womöglich sein ganzes BYD-Paket losschlagen könnte. Trotz des zuletzt gesunkenen Aktienkurses ist die Beteiligung für Buffett weiterhin höchst lukrativ. Schließlich war dieser im Jahr 2008 zu Kursen von seinerzeit 8 Hongkong-Dollar bei den Chinesen eingestiegen.

Umsatz pro Quartal für BYD

Quartal
Mio. HKD
Vorjahr

30.09.2022
117.081
115,59 %
30.06.2022
83.782
67,92 %
31.03.2022
66.825
63,02 %
31.12.2021
122.169
136,88 %
30.09.2021
54.307
21,98 %
30.06.2021
49.894
22,21 %
31.03.2021
40.992
108,31 %

Umsatzentwicklung von BYD

BYD mit neuem Absatzrekord

Unterdessen sind die operativen Erfolge von BYD weiterhin bemerkenswert. Aktuellen Daten zufolge wurden im November neue Rekorde bei Produktion und Absatz erreicht. Produziert wurden 230.129 Einheiten, ein Plus von 153,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Bei den Verkaufszahlen lag das Plus sogar bei 154,8 Prozent. Insgesamt wurden 230.427 Fahrzeuge abgesetzt.

Sollten BYD Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BYD jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BYD-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 30.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BYD. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BYD Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu BYD
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BYD-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

BYD
CNE100000296
28,08 EUR
-4,15 %

Mehr zum Thema

Byd-Aktie: Made in Germany?
Stefan Salomon | So

Byd-Aktie: Made in Germany?

Weitere Artikel

Sa BYD-Aktie: Wochenrückblick KW04finanztrends.de 37
BYD beendet die Woche mit einem Plus von 2,74 % (Endpreis: 240,00 HKD). Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Tage: finanztrends.de ? Freitag, 27.01. 18:19 BYD- und Nio-Aktie: Gelingt der große Deutschland-Coup? BYD expandiert ungebremst weiter. Bald könnten in Deutschland und Großbritannien erste Produktionsstandorte entstehen. Auch der Konkurrent NIO berappelt sich wieder. BYD verhandelt angeblich mit Ford über…
Fr BYD- und Nio-Aktie: Gelingt der große Deutschland-Coup?finanztrends.de 44
Anzeige BYD: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 5259
Wie wird sich BYD in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BYD-Analyse...
Mi BYD-Aktie: Folgt jetzt der nächste Schritt?Achim Graf 376
Liebe Leserin, lieber Leser, in einer bislang recht ruhigen Börsenwoche macht sich die Aktie von BYD dennoch daran, die Marke von 30 US-Dollar wieder nach oben zu durchbrechen: Am Dienstag am Handelsplatz in New York schlossen die Papiere des chinesischen Batterie- und Fahrzeugproduzenten bei 29,65 Dollar – und damit nur unwesentlich unter der magischen Grenze. Diese hatte die BYD-Aktie zuletzt…
Di BYD-Aktie: Überholspur erreicht?Bernd Wünsche 147
BYD hat am Dienstag an den Aktienmärkten etwas den Kontakt zum Vortagskurs abreißen lassen müssen. Fast 1 % verlor die Aktie der Chinesen und enttäuschte damit diejenigen, die aktuell an einen durchgehenden Aufwärtslauf glauben oder darauf hofften. Auf der anderen Seite gab es eine interessante Nachricht. BYD: Ford-Werk im Einkaufskorb? So ist das Gerücht aufgekommen, BYD könne nun versuchen, ein…

BYD Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 30.01.2023 liefert die Antwort