x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BYD-Aktie: Die Revolution!

BYD möchte E-Autos noch günstiger machen. Die E-Auto-Batterien sollen noch günstiger werden.

Auf einen Blick:
  • E-Autos: Batterien sollen bei BYD günstiger werden
  • BYD mit weiterem Kursverlust
  • Abwärtstrend bleibt ungebrochen

BYD hat am Dienstag an den Börsen einen erneuten Rückschritt hinnehmen müssen. Der Titel gab -3,3 % nach. Dies wiederum passt kaum zu einer Nachricht, die aus technischer Sicht durchaus eine kleine Revolution darstellen kann.

BYD: Günstigere E-Batterie

Dabei stellten die Chinesen ein Konzept vor, wonach das Unternehmen eine Alternative für Lithium-Batterien vorstellen möchte. Dies liegt vor allem an der knappen Verfügbarkeit von Lithium, die branchenweit als Problem wahrgenommen wird.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BYD?

Lithium ist demnach nun zu ersetzen. BYD möchte kleine E-Autos mit Natrium-Ionen-Batterien ausstatten. Dabei wird mit Natrium ein Alkalimetall verwendet, das wesentlich einfacher verfügbar ist als Lithium. Damit allerdings wird der Preis bezahlt, dass die Energie-Dichte geringer ist. Hier scheint es eine Weiterentwicklung gegeben zu haben, die wiederum dazu führen wird, dass das entsprechende BYD-Auto weniger als 14.000 Euro kosten wird.

Die Nachricht dürfte durchaus für Phantasie sorgen, insofern E-Autos aktuell noch oftmals zu teuer sind. Die E-Auto-Revolution also läuft. Die Börsen honorierten zuletzt schon die Entwicklungen bei BYD kaum, wie auch das Chartbild zeigt.

BYD Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max