BYD-Aktie: Herbe Einbußen!

Die zurückliegende Woche lief für die Anleger anders als geplant.

Dass China-Aktien derzeit nicht die Kirsche auf dem Sahnehäubchen sind, ist mittlerweile allgemeinhin bekannt. Es sind vor allem die Tech-Werte, die unter der restriktiven Politik leiden. Viele lassen ihr Kapital deshalb lieber in andere Länder fließen, ehe sie unnötige Risiken eingehen. All das ist durchaus nachvollziehbar und verständlich. Es gibt aber auch Ausnahmen.

Ein Paradebeispiel dafür ist der Automobilhersteller BYD. Zwar tat auch er sich über manche Strecken hinweg etwas schwerer, die Gunst der Anleger zu gewinnen. Im Großen und Ganzen hat er sich inmitten des ihn umgebenden Abwärtsstrudels aber tapfer geschlagen. Seit dem letzten Jahresbeginn legte die Aktie trotz herausfordernder Umstände an Wert zu.

Blickt man auf die gesamten letzten zwölf Monate, konnte das Papier sogar deutlich stärker zulegen. Konkret ging es zeitweise um fast 50% nach oben, wodurch BYD gegenwärtig bei etwas über 25€ notiert. Aktuell muss die Aktie allerdings die starke Korrektur im Auge behalten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BYD?

Das war nicht klug!

Der allgemein schwach performende Markt setzt derzeit auch die BYD-Aktie massiv unter Druck. Die Investoren lässt dies offensichtlich nicht kalt. Sie verkaufen die Papiere en masse, was den Titel nun auch charttechnisch zunehmend in Bedrängnis bringt. Vor allem der Fall unter den GD200 ist kritisch zu betrachten.

Der Bruch dieser Unterstützungslinie dürfte nun nämlich weitere Verkaufssignale auslösen. Schon jetzt verzeichnete BYD die höchsten Tagesverluste seit Monaten. Anleger richten ihren Fokus nun auf die psychologisch wichtige Marke von 200HKD, die es dringend zu verteidigen gilt.

Insgesamt lohnend?

Sollte das Unternehmen vom chinesischen Staat akzeptiert werden oder gar Zuspruch erhalten, dürfte dies von Investorenseite höchst positiv aufgenommen werden. Der Kurs könnte dann eventuell wieder kräftig zulegen.

BYD kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BYD jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BYD-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BYD. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BYD Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BYD
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BYD-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
BYD
CNE100000296
31,00 EUR
-0,55 %

Mehr zum Thema

BYD-Aktie: Das hat seinen Grund!
Achim Graf | Mo

BYD-Aktie: Das hat seinen Grund!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So BYD-Aktie: Das zahlt sich aus! Andreas Göttling-Daxenbichler 356
Die Aktien von E-Auto-Herstellern sind zuletzt schwer unter Druck geraten. Allem voran die viel umjubelte Tesla-Aktie erlebte einen schweren Kurssturz und die Bewertung des Unternehmens sank von über einer Billion US-Dollar bis auf immer noch beeindruckende 800 Milliarden Dollar. Verantwortlich für große Enttäuschungen waren und sind in erster Linie Probleme bei den Lieferketten, durch welche die Produktion bei vielen Herstellern…
So Byd-Aktie: Blutige Kinder-Nasen Stefan Salomon 290
Byd ist ein chinesischer Hersteller von E-Autos - sowie von diversen Fahrzeugkomponenten. Vor allem hat Byd viel Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von E-Autobatterien. Das Geschäft brummt. Byd kann nicht nur im Fahrzeuggeschäft punkten, sondern verkauft seine "Blade Batterie" an die Konkurrenz. Relevant ist für das Wachstum von Byd einerseits natürlich das riesige Potenzial im Bereich E-Mobilität - und…
Anzeige BYD: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6614
Wie wird sich BYD in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BYD-Analyse...
11.05. BYD-Aktie: Sensationell! Freya Wester-Ebbinghaus 272
Der Aktienkurs von BYD stieg heute um rund 10 Prozent. Die Marktteilnehmer bezogen sich dabei unter anderem auf Medienberichte, wonach US-Präsident Joe Biden die Abschaffung von Zöllen auf chinesische Waren als Maßnahme gegen die Inflation erwägt. Stimmung an der chinesischen Börse deutlich positiver Das stützte die Stimmung an den chinesischen Börsen. In Schanghai zog der Composite-Index um 0,8 Prozent an,…
11.05. BYD-Aktie: Kann der Widerstand überwunden werden? Johannes Weber 110
Bis Mitte März befand sich der Kurs der BYD-Aktie in einem Abwärtstrend. Die Supertrendlinie wurde dabei nach unten durchbrochen und der Kurs setzte sich immer weiter in Richtung Süden fort. Kurz über 18 Euro bildete sich ein neues Zwischentief und eine Trendlinie, die als Unterstützung diente. Dadurch haben die Bullen Rückenwind bekommen und beförderten den Preis in Richtung Norden. Der…

BYD Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

BYD Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz