BYD-Aktie: Einstiegschance nach diesem Deal?

Die Buffett-Ausstiegsgerüchte haben die BYD-Rallye jäh beendet. Mit einer spannenden Südamerika-Meldung könnte nun gleich der Rebound folgen.

Die Elektroautos von BYD werden laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters in den kommenden Monaten vom brasilianischen Ride-Hailing-Anbieter 99 getestet. Der Uber-Konkurrent wurde 2018 vom chinesischen Fahrdienstunternehmen DiDi erworben, wodurch das Unternehmen zu Brasiliens erstem „Einhorn“ wurde – also zu einem Start-up mit einer Marktbewertung von über einer Milliarde US$.

99 will seine Flotte den Angaben nach nun schnellstmöglich auf E-Fahrzeuge umrüsten und bis Ende des Jahres über 300 Stromer einsetzen. Bis 2025 sollen es bereits 10.000 Fahrzeuge sein. Die Chancen darauf, dass BYD letztlich den Zuschlag des brasilianischen Marktführers erhält, stehen demnach gut, da der Autobauer seine E-Modelle für Rail-Hailing-Dienste bereits erfolgreich mit DiDi in China getestet hat.

Ende Mai hatte BYD erstmals bekanntgegeben, dass man den größten Markt Südamerikas ins Visier genommen habe. Das deklarierte Ziel des Mischkonzerns ist es, bereits bis Ende des Jahres seine Elektroautos in 45 brasilianischen Städten zu verkaufen.

Aktie crasht -12% wegen Buffett-Ausstiegsgerüchten

Während die globale Expansion des chinesischen Branchenprimus in vollem Gange ist, hat die seit Monaten andauernde Rallye der BYD-Aktie am Dienstag einen kräftigen Dämpfer erlitten: Das Papier rutschte an der Hongkonger Börse um fast -12% ab.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BYD?

Auslöser waren offensichtlich Gerüchte, wonach US-Investorenlegende Warren Buffett seine Anteile an dem chinesischen Konzern verkaufen wolle. Die Spekulationen kamen anscheinend auf, nachdem tags zuvor im Clearing-System in Hongkong eine Verkaufsposition von 225 Millionen BYD-Aktien aufgetaucht sei, die genau der Beteiligung von Buffetts Investmentplattform Berkshire Hathaway entsprechen soll.

BYD hat die Gerüchte über eine Reduzierung der Aktienposition des Starinvestors umgehend dementiert. Die IR-Abteilung des Autobauers verwies darauf, dass Aktionäre mit einem Anteil von mehr als 5% relevante Rechte und Interessen anmelden müssen, bevor sie ihre Einsätze reduzieren. In diesem Fall erfolge eine entsprechende Offenlegung der Hongkong Stock Exchange.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu BYD sichern: Hier kostenlos herunterladen

Weltweit auf dem Vormarsch

Wie hoch auch immer der Wahrheitsgehalt des Buffett-Gerüchts ist: Für ein langfristiges Investment spielen solche Angelegenheiten nur eine Nebenrolle. Was letztlich zählt, sind die unmittelbare Geschäftsentwicklung und die Zukunftsaussichten des Unternehmens – und in dieser Hinsicht weiß BYD derzeit auf ganzer Linie zu überzeugen.

So schafft es der Autobauer, in einem schwierigen Marktumfeld einen Absatzrekord nach dem anderen einzufahren. Mit über 640.000 verkauften Einheiten im ersten Halbjahr sind die Chinesen vorübergehend sogar an US-Konkurrent Tesla vorbeigezogen und haben Elon Musk damit als Branchenkönig entthront.

Auch das lukrative Zuliefergeschäft mit Batteriezellen läuft hervorragend. Im Hersteller-Ranking ist das Unternehmen laut Informationen der Financial Times (FT) an LG aus Südkorea vorbeigezogen und belegt nun Platz zwei hinter dem chinesischen Marktführer CATL.

Das Vorrücken des Mischkonzerns ist sinnbildlich für den globalen Vormarsch der chinesischen Elektroautoindustrie. Angesichts des zunehmenden Fokus von BYD und Co. auf das Exportgeschäft erwarten von FT zitierte Analysten eine „tektonische Verschiebung“ auf dem weltweiten Automarkt.

Günstige Gelegenheit

Abgesehen von dem jüngsten zweistelligen Tagesabsturz auf unter 270 HK$ ist die BYD-Aktie im aktuellen Bärenmarkt ein Lichtblick für Anleger. Seit Mitte März hat der Titel weiterhin um fast zwei Drittel zugelegt. Dem Analystenkonsens zufolge sind damit bis Jahresende mehr als +30% Kurspotenzial drin. Sollte bald der potenziell lukrative Börsengang der Chip-Sparte des Unternehmens wieder ein Thema werden, dürften sich diese Aussichten noch weiter verbessern.

Die Kursdelle bietet daher meiner Meinung nach für Anleger eine gute Gelegenheit, um neu einzusteigen oder die Position bei BYD weiter auszubauen – ganz gleich, was Warren Buffetts Pläne mit der Aktie sind.

Sollten BYD Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich BYD jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BYD-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BYD. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BYD Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BYD
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BYD-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
BYD
CNE100000296
35,75 EUR
1,59 %

Mehr zum Thema

BYD: Aufwärtstrend verteidigt - auf diese Marken kommt es nun an!
Alexander Hirschler | 11:19

BYD: Aufwärtstrend verteidigt - auf diese Marken kommt es nun an!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi BYD- und NIO-Aktie: Sie greifen an! Achim Graf 896
Das war zweifellos kein guter Tag für NIO an der Börse: Um gleich fünf Prozent ging es am Dienstag mit den Papieren des aufstrebenden, chinesischen Elektroauto-Herstellers an der Nasdaq nach unten auf nur noch 19,17 US-Dollar. Es war wohl dem schwächelnden Gesamtmarkt geschuldet, auch der heimische Wettbewerber BYD verlor, wenngleich nur halb so viel. Dass sowohl die NIO-Aktie als auch…
Di BYD: Angriffslustig! Andreas Göttling-Daxenbichler 74
Erst vor Kurzem brachte BYD in China seinen Seal auf den Markt, der als direkter Konkurrent zu Teslas Model 3 angesehen werden kann. Bisher gingen viele davon aus, dass der Konzern sich damit auf den wichtigen chinesischen Markt beschränken wird. Doch tatsächlich soll das Fahrzeug auch anderswo auf die Straße kommen. Bereits bekannt ist, dass BYD noch im Laufe des…
Anzeige BYD: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1656
Wie wird sich BYD in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BYD-Analyse...
Mo BYD: Kommt jetzt der nächste Schub? Andreas Opitz 66
Erst Anfang Juli ist die BYD-Aktie auf ein neues Hoch gestiegen. Preislich wurde ein Kurs von 83,35 EUR angelaufen. Damit befindet sich der Anteilschein in einem intakten Aufwärtstrend. Aus markttechnischer Sicht heraus bestätigen steigende Hochpunkte sowie höher gelegene Tiefpunkte, diesen Umstand. Auch der langfristig relevante GD200 ist von BYD überboten und steigend. Solange sich der Kurs oberhalb der Marke von…
So Überzeugt BYD auch auf Jahressicht? Lisa Feldmann 262
Liebe Leser, wie es scheint, hat die Aktie von BYD das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Insgesamt scheint es fast, als könne BYD derzeit auf ganzer Linie überzeugen - was sich auch auf den Kurs auswirkt. Die Entwicklung! Die Performance von BYD kann sich derzeit sehen lassen,…

BYD Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 11.08.2022 liefert die Antwort