BYD-Aktie: Ein dickes Ding!

BYD macht weiter Tempo beim Ausbau der Produktionskapazitäten, was der BYD-Aktie dieser Tage aber kaum weiterhilft.

Der Akku ist das Herz eines jeden E-Autos. Entsprechend fahren die Hersteller große Bemühungen, um sich bei der Produktion gut aufzustellen und ganz vorne mit dabei ist der chinesische Konzern BYD. Der gilt jetzt schon als einer der größten Hersteller von E-Auto-Batterien und scheint darauf weiter aufbauen zu wollen.

Wie „electrive.net“ berichtet, plant das Unternehmen derzeit mit einer weiteren Fabrik, welche in der südlichen Region Guangxi entstehen soll. Bereits im kommenden Jahr soll der Betrieb aufgenommen werden, zunächst mit einer nicht näher spezifizierten Kapazität.

Große Ziele

Letzter soll im Laufe der nächsten Jahre dann schrittweise erhöht werden und im Jahr 2026 bei 45 Gigawattstunden ankommen. Die Investitionen gehen in die Milliarden und umfassen neben der Fabrik an sich auch ein weiteres Gebäude für Forschung und Entwicklung. Insgesamt werden vor Ort rund 10.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei BYD?

BYD tut gut daran, sich bei der Produktion von Akkus weiter zu vergrößern, denn bisher hat der ganz große Durchbruch von Elektroautos noch nicht einmal stattgefunden. Jener lässt sich aber kaum noch vermeiden, schon alleine aus politischen Gründen heraus, welche die Herstellung von Verbrennern in nicht allzu ferner Zukunft zu einem Verlustgeschäft machen dürften.

Die BYD-Aktie kommt nicht in den Norden

Im Handel am heutigen Montag scheint sich für all das aber kaum jemand zu interessieren. Stattdessen musste die BYD-Aktie bis zum Vormittag Verluste von satten 4,4 Prozent hinnehmen und dadurch bis auf 25,80 Euro abwerten. Anders als bei den meisten westlichen Titeln dürften Zinssorgen hier aber nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Weitaus größere Sorgen bereiten Berichte aus Peking über geplante Massentestungen und einen möglichen Corona-Ausbruch. Manch einer sieht schon den nächsten harten Lockdown mitsamt heftiger Auswirkungen auf die Wirtschaft kommen. Auch die Bevölkerung bereitet sich bereits vor und es gibt Berichte über Hamsterkäufe und teilweise regelrechte Panikzustände. Sollte die Situation sich weiter verschlimmern, dürften der BYD-Aktie und so ziemlich allen anderen chinesischen Aktien weitere Verluste bevorstehen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 22.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich BYD jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BYD-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BYD. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BYD Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BYD
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BYD-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
BYD
CNE100000296
31,64 EUR
-1,10 %

Mehr zum Thema

BYD-Aktie: Es läuft rund!
Cemal Malkoc | Sa

BYD-Aktie: Es läuft rund!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr BYD-Aktie: Die Aufwärtsbewegung wird fortgesetzt Dr. Bernd Heim 242
Damit setzen die Käufer den dynamischen Anstieg der BYD-Aktie zunächst fort. Er begann, nachdem der Wert Anfang Mai zunächst unter den 50-Tagedurchschnitt zurückgefallen und im Tief bis zum 9. Mai auf 24,71 Euro abgerutscht war. Hier startete eine neue Aufwärtsbewegung. Sie überwand sehr schnell wieder den EMA50 und entwickelte sich seitdem sehr dynamisch. In der Spitze konnten die Bullen heute…
Fr BYD Company-Aktie: Die relative Stärke ist verblüffend! Alexander Hirschler 326
Die BYD-Aktie hat am Donnerstag den schwachen Vorgaben von der Wall Street getrotzt und trotz anfänglicher Verluste den Handel nur 0,23 Prozent tiefer beendet. Damit hielt sich der Kurs auch oberhalb des 38,2 %-Fibonacci-Retracements von 253,6 Hongkong-Dollar (HKD), das am Dienstag überwunden wurde. Ziel der Bullen wird nun zunächst das 23,6 %-Fibonacci-Retracement knapp oberhalb der 280-HKD-Marke sein. Dieser Marke hat…
Anzeige BYD: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1577
Wie wird sich BYD in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BYD-Analyse...
15.05. BYD-Aktie: Das zahlt sich aus! Andreas Göttling-Daxenbichler 380
Die Aktien von E-Auto-Herstellern sind zuletzt schwer unter Druck geraten. Allem voran die viel umjubelte Tesla-Aktie erlebte einen schweren Kurssturz und die Bewertung des Unternehmens sank von über einer Billion US-Dollar bis auf immer noch beeindruckende 800 Milliarden Dollar. Verantwortlich für große Enttäuschungen waren und sind in erster Linie Probleme bei den Lieferketten, durch welche die Produktion bei vielen Herstellern…
15.05. Byd-Aktie: Blutige Kinder-Nasen Stefan Salomon 302
Byd ist ein chinesischer Hersteller von E-Autos - sowie von diversen Fahrzeugkomponenten. Vor allem hat Byd viel Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von E-Autobatterien. Das Geschäft brummt. Byd kann nicht nur im Fahrzeuggeschäft punkten, sondern verkauft seine "Blade Batterie" an die Konkurrenz. Relevant ist für das Wachstum von Byd einerseits natürlich das riesige Potenzial im Bereich E-Mobilität - und…

BYD Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

BYD Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz