BYD-Aktie: Die Erwartungen sind hoch!

2692

Der chinesische Automobilkonzern BYD gibt ein neues ehrgeiziges Ziel bekannt. Noch in diesem Jahr soll ein nie dagewesener Absatz an Elektrofahrzeugen erreicht werden. Dass derweil eine Lücke zwischen den Erwartungen und der wirtschaftlichen Realität klafft, zeigt der Rücksetzer des Papiers zum Start in die neue Handelswoche.

BYD wagt sich nach vorn

Ein hohes Selbstvertrauen ist dem BYD-Konzern schon seit seiner Gründung zu eigen. Zuletzt dürfte der stark gestiegene Umsatz mit Elektroautos und Plug-in-Hybriden für eine neue Euphorie verantwortlich sein. Ihr Verkauf steigerte sich im Januar um 183 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Der nächste Schritt mit den „New Energy Vehicles“ (NEV) soll noch in diesem Jahr gemacht werden. BYD plant, bis zum Jahreswechsel 400.000 NEV zu verkaufen. Knapp die Hälfte davon sollen reine Elektrofahrzeuge sein. Im Schnitt wäre folglich der Verkauf von gut 33.000 Fahrzeugen pro Monat notwendig, um das herzeige Ziel zu erreichen. Dass diese Zahlen nicht vornherein als unrealistisch abgetan werden können, verdeutlichen die jüngsten Zahlen des chinesischen CAR-Instituts. Die Experten gehen davon aus, dass im Jahr 2021 insgesamt 22 Millionen neu zugelassene Fahrzeuge auf Chinas Straßen unterwegs sein werden.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Byd?

Anleger bleiben skeptisch

Dass BYD mehr als nur Planspiele liefern muss, um seine Investoren zu überzeugen, zeigte sich an diesem Montag deutlich. Die BYD-Aktie musste schon im vorbörslichen Handel harte Verluste hinnehmen. Bis zum Abend belief sich das Minus an den deutschen Börsen auf über 6 Prozentpunkte. Zuletzt wurde die Aktie um 25,04 Euro gehandelt.

Sorgen bereitet den Anlegern nicht allein die hohe Volatilität der Aktie. Vielmehr fügen sich die Verluste in eine ohnehin schwache Börsenwoche ein. In den letzten sieben Tagen sammelten sich Verluste von insgesamt 11,5 Prozent an. Nun braucht es dringend neue Impulse auf der fundamentalen Ebene. Nur auf diese Weise kann eine baldige Umkehr des negativen Trends möglich sein.

Byd kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Byd jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Byd Aktie.



Byd Forum

0 Beiträge
Was da zur zeit passiert.... Fast 40% gefallen... Ob das ein Boden ist?
0 Beiträge
-6% derzeit, das wird wieder eine harte Woche
0 Beiträge
Ihre Suche im Wörterbuch nach död ergab folgende Treffer: WÖRTERBUCH Dö­del Substantiv, maskuli
703 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Byd per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)