BYD-Aktie: Der ganz große Coup!

Nach ihrem Allzeithoch vom Donnerstag hat die Aktie von BYD etwas abgegeben. Ein großer Erfolg ist dem chinesischen Fahrzeugkonzern allerdings nicht mehr zu nehmen.

Seit Mitte März befand sich die Aktie von BYD auf einem scheinbar unaufhaltsamen Aufwärtsmarsch: Bei 18,50 Euro gestartet ging es mit den Papieren des chinesischen Batterie- und Fahrzeugproduzenten immer weiter nach oben. Bis, ja bis die BYD-Aktie am Donnerstag bei 41,85 Euro ein neues Allzeithoch erklommen hatte. Während reihum die Kurse in den Keller rauschten, hatte der Technologiekonzern seinen Börsenwert binnen weniger als vier Monaten um 125 Prozent gesteigert. Angesichts der Weltenlage war das dann aber wohl doch etwas zu viel – obwohl BYD im ersten Halbjahr 2022 fraglos der ganz große Coup gelungen war.

BYD-Aktie auf Höhenflug

Nachdem die Aktie von BYD am Donnerstag zum Börsenschluss in Frankfurt schon leicht auf wieder 41,59 Euro nachgegeben hatte, ging es am Freitag im Vormittagshandel zeitweilig bis auf 39,96 Euro zurück – ein Minus von fast fünf Prozent im Vergleich zum Höchststand. Auf Wochensicht steht bei den Papieren jedoch noch immer ein Plus in ähnlicher Größenordnung. Von der mittel- und langfristigen Entwicklung ganz abgesehen:

BYD Kursstand Kursentwicklung
1 Woche 38,35 Euro +4,3 Prozent
1 Monat 36,40 Euro +9,8 Prozent
6 Monate 27,17 Euro +47,2 Prozent
1 Jahr 23,90 Euro +67,3 Prozent

BYD macht es besser als Geely

Das ist eine bemerkenswerte Entwicklung. Geely etwa, einer der wichtigsten chinesischen Konkurrenten von BYD, hat auf Jahressicht rund 14 Prozent an Börsenwert eingebüßt. Die Erklärungsversuche, warum BYD so viel besser dasteht als die heimische Konkurrenz, sind vielfältig. Der wichtigste aber wohl: BYD hat sich vollständig von reinen Verbrennungsantrieben verabschiedet, konzentriert sich voll und ganz auf Plug-in-Hybride und Elektrofahrzeuge. Durch die eigene Batteriefertigung ist der Technologiekonzern zudem unabhängiger als andere, die pandemiebedingte Probleme in der Lieferkette beklagen mussten. BYD ist auch aus diesem Grund Erstaunliches gelungen: Man hat Tesla vom Thron gestoßen.

Selbst Tesla hat das Nachsehen

Auf dem größten Elektroauto-Markt der Welt fahre BYD „der Konkurrenz davon“, meldet etwa das Handelsblatt. „Jedes vierte verkaufte elektrifizierte Auto – also mit Batterie- oder Hybridantrieb – in China stammt inzwischen von dem Konzern mit Sitz in der Tech-Metropole Shenzhen“, heißt es. Als einziger der 20 absatzstärksten Autohersteller, die in China aktiv seien, habe BYD in den ersten fünf Monaten die Verkäufe gesteigert, wie Zahlen des Statistikportals BSCB zeigten. Das hat seinen Grund.

„Viele Autohersteller in China litten in den vergangenen Monaten unter Produktionsengpässen aufgrund von Covid-19-Lockdowns“, berichtet das Manager Magazin. Der US-Elektroautobauer Tesla etwa, bisher globaler Platzhirsch in seinem Geschäft, habe unter anderem aus diesem Grund zuletzt das Ende seiner Serie von quartalsweisen Absatzsteigerungen hinnehmen müssen. Im zweiten Quartal 2022 verkaufte Tesla demnach erstmals seit Langem weltweit weniger Autos als Vorquartal. Das Unternehmen von Elon Musk hatte für das erste Halbjahr Gesamtverkäufe von 564.000 Autos bekanntgegeben.

BYD weltweit auf Platz eins

BYD dagegen hat laut des Berichts „ein von Corona weitgehend unbeeinträchtigtes erstes Halbjahr hinter sich gebracht“. So habe der chinesische Konzern einer Mitteilung zufolge seinen Absatz in den ersten sechs Monaten des Jahres um mehr als 300 Prozent auf 641.350 Fahrzeuge gesteigert. Damit habe BYD „zumindest für diesen Zeitraum Tesla als erfolgreichsten Verkäufer von Elektroautos rund um den Globus abgelöst“. Und die Pläne des Herstellers sind nach wie vor ehrgeizig: 1,2 Millionen Fahrzeuge will der Volumenhersteller noch in diesem Jahr verkaufen.

Auch die Experten sind voll des Lobes: BYD habe sich in den letzten fünf Jahren „deutlich weiterentwickelt und nach oben positioniert“, sagte Ferdinand Dudenhöffer vom Duisburger CAR-Institut gegenüber dem Anlegermagazin Der Aktionär. Die Fahrzeuge seien modern und „state oft the art“ und damit auch deutliche Wettbewerber für die deutschen Premiumhersteller in China – und nicht nur für Tesla. Selbst VW könnte BYD gefährlich werden.

BYD greift in den Niederlanden an

In der Tat hat BYD erst in dieser Woche Louwman, einer der führenden Autohändler-Gruppe in Europa, zu seinem nationalen Handelspartner in den Niederlanden ernannt. Die strategische Partnerschaft mit der traditionsreichen Louwman Group markiere „eine wichtige Phase für BYD beim weiteren Ausbau seines Geschäfts mit umweltfreundlichen Elektro-Pkw“, ließ man wissen.

Louwman wird laut Mitteilung eine digitale Plattform für Online-Bestellungen, Kundenservice und -Unterstützung anbieten sowie über sein Händlernetz an wichtigen Standorten in den Niederlanden sowohl Offline-Verkäufe als auch After-Sales-Services für BYD-Pkw anbieten. An wichtigen Standorten in den Niederlanden, beginnend mit Amsterdam, werden mehrere Präsenzgeschäfte eröffnet. Ab September können Kunden demnach die neuesten Modelle von BYD begutachten.

Citigroup erhöht Kursziel für BYD-Aktie

Kein Wunder also, dass Analyst Jeff Chung von der Citigroup laut des Berichts seine Kaufempfehlung für die BYD-Aktie erneuert hat. Das aktualisierte Kursziel lautet demnach 640 Hongkong-Dollar, umgerechnet rund 80,64 Euro. Die US-Bank erwartet somit eine annähernde Kursverdopplung! Insgesamt sind die Analysten laut marketscreener.com bei den Papieren weiter zuversichtlich, wenngleich nicht ganz so euphorisch.

  • Mittleres Kursziel: 303,70 CNY (44,84 Euro); +9,44%
  • Höchstes Kursziel: 547,01 CNY (80,67 Euro); +97,1%

Bemerkenswert: Von den derzeit 22 Experten, die BYD beobachten und auf der Seite gelistet sind, empfiehlt kein einziger die BYD-Aktie zu verkaufen. Lediglich zwei Analysten raten zum Halten der Aktie, sieben zum Aufstocken, 13 empfehlen explizit den Kauf. Dazu gehört auch HSBC Global Research: Die internationale Großbank hatte das Kursziel für die BYD-Aktie Mitte Juni von zuvor 373 Hongkong-Dollar auf nunmehr 407 HK-Dollar erhöht, was 51,28 Euro entspricht.

Peking will weiter E-Autos fördern

Was die chinesischen Autowerte insgesamt antreiben könnte: Die Regierung in Beijing signalisierte laut Medienberichten jüngst eine weitere Unterstützung für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, einschließlich batterieelektrische- und Plug-in-Hybridfahrzeuge. Das chinesische Handelsministerium hatte demnach eine entsprechende Bekanntmachung veröffentlicht.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 13.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich BYD jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BYD-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BYD. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BYD Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu BYD
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BYD-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
BYD
CNE100000296
35,61 EUR
0,58 %

Mehr zum Thema

BYD: Aufwärtstrend verteidigt - auf diese Marken kommt es nun an!
Alexander Hirschler | Do

BYD: Aufwärtstrend verteidigt - auf diese Marken kommt es nun an!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi BYD- und NIO-Aktie: Sie greifen an! Achim Graf 1005
Das war zweifellos kein guter Tag für NIO an der Börse: Um gleich fünf Prozent ging es am Dienstag mit den Papieren des aufstrebenden, chinesischen Elektroauto-Herstellers an der Nasdaq nach unten auf nur noch 19,17 US-Dollar. Es war wohl dem schwächelnden Gesamtmarkt geschuldet, auch der heimische Wettbewerber BYD verlor, wenngleich nur halb so viel. Dass sowohl die NIO-Aktie als auch…
Di BYD: Angriffslustig! Andreas Göttling-Daxenbichler 74
Erst vor Kurzem brachte BYD in China seinen Seal auf den Markt, der als direkter Konkurrent zu Teslas Model 3 angesehen werden kann. Bisher gingen viele davon aus, dass der Konzern sich damit auf den wichtigen chinesischen Markt beschränken wird. Doch tatsächlich soll das Fahrzeug auch anderswo auf die Straße kommen. Bereits bekannt ist, dass BYD noch im Laufe des…
Anzeige BYD: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2433
Wie wird sich BYD in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BYD-Analyse...
Mo BYD: Kommt jetzt der nächste Schub? Andreas Opitz 66
Erst Anfang Juli ist die BYD-Aktie auf ein neues Hoch gestiegen. Preislich wurde ein Kurs von 83,35 EUR angelaufen. Damit befindet sich der Anteilschein in einem intakten Aufwärtstrend. Aus markttechnischer Sicht heraus bestätigen steigende Hochpunkte sowie höher gelegene Tiefpunkte, diesen Umstand. Auch der langfristig relevante GD200 ist von BYD überboten und steigend. Solange sich der Kurs oberhalb der Marke von…
So Überzeugt BYD auch auf Jahressicht? Lisa Feldmann 263
Liebe Leser, wie es scheint, hat die Aktie von BYD das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Dies berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Insgesamt scheint es fast, als könne BYD derzeit auf ganzer Linie überzeugen - was sich auch auf den Kurs auswirkt. Die Entwicklung! Die Performance von BYD kann sich derzeit sehen lassen,…

BYD Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BYD-Analyse vom 13.08.2022 liefert die Antwort