BYD-Aktie: Das ist eine Hausnummer!

2848

Ungeachtet der zahllosen Probleme, welche die Welt derzeit plagen, freut sich BYD weiterhin über große Erfolge. Kürzlich konnte der chinesische Autobauer einen neuen Großauftrag vermelden. Jener stammt aus Kolumbien und sieht die Lieferung von rund 1.000 Elektrobussen vor. Laut Medienberichten soll es sich um den bisher größten Übersee-Auftrag überhaupt für BYD handeln.

Das alleine würde schon ausreichen, um den Höhenflug der BYD-Aktie weiter zu befeuern. Es gibt aber noch weitere gute Nachrichten. Gleich mehrere Analysten überarbeiteten kürzlich ihre Prognosen und schraubten diese deutlich nach oben. Für das laufende Quartal werden von den Experten steigende Absatzzahlen und auch bessere Aktienkurse erwartet.

Da bleibt einem die Spucke weg

Die vielen positiven Entwicklungen führten dazu, dass die BYD-Aktie im noch jungen neuen Jahr schon jetzt für ordentlich Eindruck sorgt. In gerade einmal zwei Wochen schoss der Kurs des Titels um mehr als 30 Prozent in die Höhe.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Byd?

Am Dienstag erreichte die Aktie bei 27,94 Euro an den hiesigen Märkten sogar ein neues 52-Wochen-Hoch und zementiert damit den Aufwärtstrend, der nun schon seit über einem Jahr aktiv ist. Es ist gut möglich, dass wir auf absehbare Zeit weitere Kurssteigerungen und damit auch neue Kursrekorde zu sehen bekommen.

Verschnaufpause für die BYD-Aktie?

Am gestrigen Mittwoch mussten die Anleger zunächst einen kleinen Rücksetzer hinnehmen. Es kam zu einer kleineren Korrektur, welche die Kurse um etwas mehr als zwei Prozent zurückwarf. Sehr wahrscheinlich sind die Abschläge durch Gewinnmitnahmen zustande gekommen, mit welchen früher oder später zu rechnen war.

Solange die Kursverluste sich in einem erträglichen Rahmen abspielen, bleibt der generelle Aufwärtstrend aktiv und es gibt für die Aktionäre noch längst keinen Grund zur Panik. Am Donnerstag startet die BYD-Aktie mit 27,37 Euro in den Handel und hat damit die jüngsten Höchststände weiterhin fest im Blick. Mit etwas Glück könnte sogar in absehbarer Zeit ein Angriff auf die 30-Euro-Linie erfolgen. Garantien dafür gibt es aber, wie immer, keine.

Byd kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Byd jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Byd Aktie.



Byd Forum

0 Beiträge
https://csvkm3hddz4dhd7la5jyyvgnle-adwhj77lcyoafdy-wap-eastmoney-com.translate.goog/a/20210126179013
0 Beiträge
Grüsse euch aus dem Aston Martin (AML) Forum BYD übernimmt AML, was ist da dran? Chinese autom
0 Beiträge
Streuen  andkos Gestern
Tatsächlich erwarte ich dass die Marge steigt. Ob jetzt gleich um 2% werden wir dann sehen. In Q4
703 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Byd per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)