Burggraben Investor: SAP Aktie – So schnell kommt da keiner ran!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bleiben mit der neuen Aktie in Deutschland und schauen uns diese Woche den Global-Player SAP an. SAP ist deswegen so spannend, da der Kurs nach den Quartalszahlen 2020 deutlich unter die Räder geriet.

Auf den ersten Blick muss ich allerdings zugeben, habe ich den Abverkauf nicht nachvollziehen können. Corona-Einbußen hatte SAP keine zu vermelden und das Wachstum geht beim Software-Giganten weiter. Inzwischen hat sich der Kursverlust auch fast in Luft aufgelöst, doch schauen wir uns SAP doch einmal genauer an.

Entwicklungen im Jahr 2020

Das Wachstum im immer wichtiger werdenden Cloud-Geschäft befindet sich noch immer im zweistelligen Bereich. Mit einem Umsatz von mehr als 8 Mrd. Euro ist das Cloud-Geschäft damit ein wesentlicher Ergebnistreiber für SAP geworden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SAP?

Der Fokus und die strategische Ausrichtung erscheinen absolut richtig. Man muss auch beachten, dass der Burggraben genau in diesem Bereich liegt. SAP hat schnell auf die Cloud gesetzt und hat damit einen Marktvorsprung, den neue Konkurrenten eigentlich kaum mehr aufholen können. Größter Wettbewerber im Hauptmarkt bleibt Oracle.

Digitalisierung wird das Geschäft von SAP auch in Zukunft ankurbeln!

Durch Corona hat es eine neue Digitalisierungswelle gegeben, von der auch SAP profitieren dürfte. Unternehmen, die sich lange dem digitalen Zeitalter verwehrt haben, wurden zu ihrem Glück gezwungen und müssen nun umdenken. Zudem nimmt der Online-Handel immer weiter zu. Durch SAP Business Network können Lieferketten genau analysiert und gesteuert werden, dies dürfte in Zukunft immer wichtiger werden.

Neue Produkte setzen weiter direkt beim Unternehmen an!

Auch die Produktentwicklung RISE dürfte gut beim Kunden ankommen, hier handelt es sich um ein Produkt, das ERP-Prozesse in die Cloud bringt und damit von überall abrufbar macht. Ein wichtiger Markt, der früh targetiert wurde von SAP.

Die neuen Produkte und der schnellere Umstieg auf Cloud dürften langfristig die richtige Richtung sein, der Markt hatte dies im Oktober anders gesehen, inzwischen scheint sich die Marktakzeptanz aber eingestellt zu haben.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu SAP sichern: Hier kostenlos herunterladen

Dividendenaussichten sind gut – 1,85 Euro je Aktie!

SAP verfolgt schon seit längerem eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik, das Unternehmen will mindestens 40 % seiner Gewinne ausschütten. Für das Jahr 2020 wurde die Dividende deshalb auf 1,85 Euro angehoben. Das entspricht einer satten Steigerung von 17 %.

Ausblick 2021 – Auf was können sich Anleger einstellen?

Die Clouderlöse sollen weiterwachsen und nun über 9 Mrd. Euro liegen. Aber beim Thema Profitabilität wird man keinen großen Sprung machen. Hier erwartet man unter Umständen sogar einen geringeren Wert.

Geht das Wachstum also zu Lasten der Profitabilität? Es sieht danach aus, sodass sich die Frage stellt, wann kann das Wachstum bei SAP in Renditen umgewandelt werden.

Bis 2025 will man bei der Profitabilität mindestens einen Wert von 11,5 Mrd. Euro erreichen. Wenn dem so ist, dann dürfte auf Basis der Dividendenpolitik den Anlegern ein Geldsegen bevorstehen. Ich sehe deshalb noch deutliches Aufwärtspotenzial bei der SAP Aktie.

Charttechnische Analyse der SAP Aktie

Nach dem starken Einbruch erholte sich die Aktie recht flott und hat inzwischen das Gap fast komplett geschlossen, dadurch würde das erste charttechnische Kurspotenzial auch an sein Ende kommen.

Es hat seit der Gegenreaktion nach oben auch keine nennenswerte Korrektur bei der SAP Aktie gegeben. Positiv zu sehen ist, dass der Kurs über der wichtigen 200-Tagelinie verläuft. Damit wurde die Möglichkeit auf einen langfristigen Aufwärtstrend offen gehalten. Auch von den charttechnischen Indikatoren gibt es zurzeit kein Verkaufssignal zu vermelden.

Jedoch hat sich im Bereich des Jahreshochs nun ein Doppeltop gebildet, das nun Probleme bereiten könnte. Wenn es die SAP Aktie nicht bald schafft über das TOP auszubrechen, dann könnten Charttechniker das Interesse an der Aktie verlieren und Gewinne mitnehmen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SAP-Analyse vom 16.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich SAP jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SAP-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SAP-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu SAP. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

SAP Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu SAP
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose SAP-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...

Bored Ape Yacht Club-NFT: Wie hoch könnte es gehen?

In gewisser Weise ebnete der Bored Ape Yacht Club von Yuga L...

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.

SAP
DE0007164600
94,81 EUR
1,79 %

Mehr zum Thema

SAP-Aktie: Wie geht es weiter?
Cemal Malkoc | So

SAP-Aktie: Wie geht es weiter?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.05. SAP-Aktie: Schluss mit lustig! Marco Schnepf 266
Angestellte in IT-Firmen kennen das Problem: Wegen der schier unaufhörlichen Flut an Meetings kommt das eigentliche Arbeiten zum Beispiel bei Programmierern oftmals zu kurz. Dem will der deutsche Software-Gigant SAP nun entgegenwirken, wie die „Süddeutsche Zeitung“ kürzlich berichtete. Meetings Adieu: SAP führt „Focus Friday“ ein Danach sollen bereits ab Mai an den deutschen Standorten des Konzerns an Freitagen (fast) keine…
09.05. SAP-Aktie: Nach den Zahlen - wie geht es nun weiter? Alexander Hirschler 314
Die SAP-Aktie ist mit starken Verlusten in den Monat Mai gestartet. In der ersten Handelswoche verzeichnete der DAX-Titel Abgaben von mehr als 6 Prozent. Besonders dramatisch waren die Verluste am Freitag, als die Notierungen um 3,76 Prozent sanken und den horizontalen Support bei 94,48 Euro durchbrachen. Hierdurch ist es zum Abschluss einer auf dem Kopf stehenden Tassenformation gekommen. Die Tasse…
Anzeige SAP: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3796
Wie wird sich SAP in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle SAP-Analyse...
02.05. SAP-Aktie: Einfach gut! Marco Schnepf 278
SAP will mit vereinfachtem Angebot Kunden überzeugen: Vor wenigen Tagen kündigte der deutsche Software-Gigant das Portfolio „SAP Business Journey“ an. Dabei handelt es sich um ein vorkonfiguriertes Angebot, das einen vorgegebenen Umfang, Zeitplan und Kostenrahmen bietet. „SAP Business Journey“ soll Komplexität für Kunden verringern Man wolle den Kunden dadurch einfach und kompakt weiterhelfen, damit diese verschiedene Herausforderungen schnell meistern können.…
30.04. SAP-Aktie: Gemischte Gefühle, doch gute Aussichten! Cemal Malkoc 200
Die SAP-Aktie hat in der letzten Handelswoche des Monats wieder ein wenig boden gut gemacht. Dabei sind die Papiere der SAP-Aktie im Wochenverlauf um 2,06 Prozent nach oben geklettert. Die SAP-Aktie bewegt sich schon seit längerem in einem Kurskorridor rund um die 100-Euro-Schwelle herum. Vor kurzem hat das Software-Unternehmen die Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt, welche besser ausgefallen sind,…

SAP Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SAP-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

SAP Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz