x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Buchtipp des Tages: Von Tulpen zu Bitcoins – Von Torsten Dennin

Meine Erwartungshaltung war es, etwas mehr über die Historie der Spekulationen zu erfahren und daraus eventuell irgendetwas ableiten zu können.

VON TULPEN ZU BITCOINS von Torsten Dennin* war eines der Bücher, die ich für meine Studienarbeit zur Tulpenmanie gekauft habe. Denn auch bei wissenschaftlichen Ausarbeitungen macht es in der Regel Sinn, einen Blick in eher populärwissenschaftliche Quellen zu werfen. Dieses Buch machte auf den ersten Blick einen guten Eindruck und ich war sehr über den Inhalt gespannt.

Mein Rating!

Celine Nadolny, Book of Finance

Was ich mir von diesem Buch erhofft habe

Meine Erwartungshaltung war es, etwas mehr über die Historie der Spekulationen zu erfahren und daraus eventuell irgendetwas ableiten zu können. Ob nun für meine Studienarbeit oder auch meine eigene Investitionsstrategie. Denn auch Rohstoffe können eine sinnvolle Ergänzung des eigenen Portfolios sein. Heutzutage ist deren Beimischung sogar deutlich leichter zu bewerkstelligen als noch vor ein paar Jahren. Aber auch Kryptowährungen interessieren mich schon seit einigen Jahren und so dachte ich, vielleicht auch was Interessantes über Bitcoin zu erfahren.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Valneva?

*Affiliate Link

„Der Handel mit Rohstoffen und der Terminmarkt haben eine lange Geschichte und reichen in eine Zeit vor der Erfindung von organisierten Börsen zurück, als Landwirte und Produzenten sich gegen unerwartete Marktpreisschwankungen abzusichern versuchten.“ Torsten Dennin

Aber ich wurde enttäuscht

Am Ende war dieses Buch aber wieder ein trauriger Beleg dafür, dass nicht jedes Buch, was aus einem der großen namhaften Verlage herausgebracht wird, auch wirklich lesenswert ist. Ehrlich gesagt bin ich bei diesem Exemplar sogar ein wenig verärgert bis hin zu sauer. Denn nachdem ich das Buch nach einigen Stunden ausgelesen hatte, muss ich gestehen, dass es das Geld keineswegs wert ist.

Das ist natürlich immer eine sehr subjektive Meinung und deswegen möchte es das an dieser Stelle ein wenig ausführlicher begründen.

Celine Nadolny, Book of Finance

Zunächst einmal hatte ich schlichtweg etwas komplett anderes bei dem Buch erwarten. Du findest keinerlei Analysen, Prognosen, Ableitungen oder dergleichen für die einzelnen Spekulationsblasen, die im Buch beschrieben werden. Vielmehr ist dieses Buch eine zeitlich stringente Aneinanderreihung von Wikipedia ähnlich geschriebenen Kurzberichten über 42 Rohstoffblasen. Wir erfahren kurz und knapp auf wenigen Seiten von den betroffenen Gütern und den großen Akteuren in diesen Zeiten. Bei knapp 300 Seiten insgesamt kannst Du sicher abschätzen, wie viele Seiten da pro Blase überbleiben. Abzüglich Einleitung, Schluss und etlicher halbleerer Seiten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Valneva sichern: Hier kostenlos herunterladen

Die Flughöhe, mit der sich den Themen gewidmet wird ist enorm hoch. Die meisten Spekulationsblasen wirst du wirklich mit ein paar Klicks deutlich ausführlicher beschrieben im Netz finden. Dennoch möchte ich natürlich nicht bestreiten, dass der Rechercheaufwand nicht mit Sicherheit intensiv war. Nur wo ist der Mehrwert dieser Publikation. Was ist es, dass ich vom Autor geboten bekomme? Für mich ist es lediglich eine chronologische Auflistung der Spekulationsblasen, die wir bereits hinter uns gebracht haben.

Statt diesem Buch kann ich Dir vielmehr SPEKULATIONSBLASEN von Rolf J. Daxhammer und Máté Facsar* empfehlen. Über dieses Buch habe ich hier geschrieben.

Mehrwert ist nicht gegeben

Etliche dieser Spekulationsblasen kennt der erfahrene Börsianer sowieso bereits und die paar mehr, von denen man erfährt, sind anschließend auch nicht sonderlich spannend dokumentiert.

Ich habe lange Zeit überlegt, für wen dieses Buch dennoch Sinn machen könnte. Wer könnte dennoch einen signifikanten Mehrwert aus diesem Buch ziehen. Mir ist bis heute leider kein potenzieller Leser eingefallen, der das Wissen nicht anderswo deutlich besser aufbereitet finden könnte. Inhaltlich tiefer analysiert, schneller und günstiger erhältlich und mit klaren Ideen und Handlungsempfehlungen zum Mitnehmen.

So bleibt bei mir am Ende der Eindruck hängen, dass dieses Buch nur aufgrund der zeitlichen Aktualität kurz nach dem Bitcoin-Crash veröffentlicht wurde und den Nerv der Zeit treffen sollte. Das ist aber nicht mein Verständnis von guter, wertvoller Literatur. Kein gutes Buch für mich.

Dir gefällt mein Content und ich konnte Dir schon weiterhelfen? Schau doch gerne mal auf meiner Seite Book of Finance vorbei und folge mir auf meinen Social-Media Kanälen.

Neuste Artikel

13:30 Credit Suisse - Aktie: Was ist hier nur passiert?Die Aktien-Analyse
Die zweitgrößte Schweizer Bank steckt tief in der Krise. In den vergangenen Jahren wurde viel Vertrauen verspielt. Allein im 3. Quartal zogen die Kunden 12,9 Mrd. Franken von der Bank ab. Anfang Oktober sorgten Gerüchte über die mangelnde finanzielle Stabilität der Credit Suisse für weitere Abflüsse. Neuer CEO und Konzernumbau soll Ausweg aus der Krise werden Die Bruttoeinnahmen brachen in…
13:16 Sirona Biochem-Aktie: Vorfreude ist die schönste Freude!Andreas Göttling-Daxenbichler
Mit Zugewinnen von knapp 13 Prozent zählte die Sirona Biochem-Aktie am Freitag zu den großen Gewinnern an einem eigentlich eher unaufgeregten Börsentag. Auf den ersten Blick würde man bei solchen Kursausschlägen große Neuigkeiten vermuten. Solche gab es aber weder zu sehen noch zu hören. Stattdessen sind es wieder einmal Spekulationen, welche den Kurs antreiben. Es wird aktuell gemunkelt, dass das…
13:15 Lloyds Banking Group - Aktie: Was Sie wissen solltenDie Aktien-Analyse
Höhere Zinssätze in Großbritannien in Verbindung mit höheren Zinsmargen ließen den Zinsüberschuss der LBG in den ersten 9 Monaten um 15% auf 11,1 Mrd. Pfund steigen. Die Bruttoeinnahmen (ohne Kapitalanlageergebnisse) erhöhten sich um 12% auf 13,0 Mrd. Pfund. Das Berichtsformat ist hierbei nicht mit dem Jahresabschluss vergleichbar, da die Kapitalanlageergebnisse unterjährig nicht separat ausgewiesen werden und somit in den Bruttoeinnahmen…
13:00 Banco Santander - Aktie: Jetzt wird’s richtig interessantDie Aktien-Analyse
Die Banco Santander profitiert von den steigenden Zinsen. Die Zinserhöhungen fallen in den für die Bank wichtigen südamerikanischen Ländern noch höher aus als in Europa. Der Zinsüberschuss stieg in den ersten 9 Monaten um 15,4% auf 33,4 Mrd. Euro. Insgesamt wuchsen die Bruttoeinnahmen um 11,6% auf 38,6 Mrd. Euro. Der Gewinn erhöhte sich um 25,1% auf 7,3 Mrd. Euro. Die…
12:57 Encavis-Aktie: Der Spanien-Kauf!Bernd Wünsche
Encavis hat am Wochenende mit einem kleinen Aufwind eine spektakuläre Entwicklung in der Woche abgeschlossen. Die Kurse sind immer noch auf einem recht guten Weg. Dennoch gibt es Zweifel, ob die jüngsten Nachrichten an den Börsen gewürdigt werden. Encavis: Zukauf in Spanien Das Unternehmen hat zuletzt eine, wie es hieß, "Einkaufstour" hinter sich gebracht. Innerhalb von sieben Tagen hat das…
12:45 Citigroup - Aktie: Fakten, Fakten, Fakten!Die Aktien-Analyse
Citigroup spürt die hohe Inflation. Während die Bruttoeinnahmen in den ersten 9 Monaten um 4,5% auf 57,3 Mrd. Dollar gestiegen sind, schossen die operativen Kosten um 10,5% in die Höhe. Zusätzlich verhagelten höhere Rückstellungen für Kreditausfälle das Ergebnis. Der Gewinn ist um 34,3% auf 12,3 Mrd. Dollar eingebrochen. Rückzug aus Geschäften in Russland Der Verkauf der Aktivitäten in Russland an…
12:30 JPMorgan Chase & Co. - Aktie: Schon gehört?Die Aktien-Analyse
Die Verbraucherausgaben und der Arbeitsmarkt entwickeln sich in den USA robust. Davon profitierte auch JPMorgan. Die Bruttoeinnahmen stiegen in den ersten 9 Monaten um 1,9% auf 94,1 Mrd. Dollar. Allerdings entwickelte sich das Investmentbanking schwach. Durch das unsichere Marktumfeld gab es weniger Börsengänge und Fusionen. Positive Zinsentwicklungen für JPMorgan Erfreulich ist hingegen die Entwicklung des Zinsüberschusses. JPMorgan profitiert von der…
12:15 BNP Paribas - Aktie: Was passiert jetzt?Die Aktien-Analyse
BNP Paribas hat von höheren Zinsen profitiert und die Bruttoeinnahmen in den ersten 9 Monaten um 9,4% auf 38,3 Mrd. Euro gesteigert. Aufgrund des höheren Zinsniveaus rechnet das Management bis 2025 mit einem zusätzlichen Zinsüberschuss von 2 Mrd. Euro. Auch der Aktienhandel trug zum guten Ergebnis bei. BNP Paribas profitiert von der Deutschen Bank BNP profitierte dabei von der Übernahme…
12:00 UniCredit - Aktie: Was passiert jetzt?Die Aktien-Analyse
UniCredit SPA hat sich vom alten Wachstumscredo verabschiedet. Die Bank will nicht mehr nur durch Übernahmen wachsen, sondern aus eigener Kraft Marktanteile gewinnen. In den ersten 9 Monaten hat dieser Ansatz gut funktioniert. Die Bruttoeinnahmen stiegen um 8,4% auf 14,6 Mrd. Euro. Tochtergesellschaft Hypovereinsbank trägt zu positiven Entwicklung bei Den größten Wachstumsbeitrag lieferte die deutsche Tochter Hypovereinsbank. Der dafür verantwortliche…
12:00 Coca-Cola-Aktie: Markenwert – der Abstieg einer Ikone!Marco Schnepf
Jedes Jahr veröffentlichen die Marktforscher von Interbrand ein Ranking zu den wichtigsten Marken der Welt. Und auch in diesem Jahr hat sich das Kräfteverhältnis demnach nicht verändert – zumindest ganz oben an der Spitze nicht. Laut dem neuen Interbrand-Ranking „Best Global Brands 2022“ thront nach wie vor Apple an der Spitze, mit einer Markenbewertung von sagenhaften 482 Milliarden Dollar. Tatsächlich…
11:51 FREYR Battery-Aktie: Aus und vorbei?Andreas Göttling-Daxenbichler
Die FREYR Battery-Aktie hat eine unschöne, um nicht zu sagen desaströse Woche hinter sich gebracht. Um 18,7 Prozent ging es mit dem Kurs in die Tiefe, sodass am Wochenende nur noch 11,63 Euro auf dem Ticker standen. Damit wurden fast alle gleitenden Durchschnitte nach unten durchkreuzt. Lediglich der GD200 kann jetzt noch als Unterstützung angesehen werden. Zurückzuführen sind die Abschläge…
11:45 American Express - Aktie: Interessante Aussichten?Die Aktien-Analyse
American Express profitierte von der steigenden Nachfrage nach Reisen. Laut Unternehmensangaben lag die Reisetätigkeit im gesamten Jahr über den Erwartungen. Der Umsatz befindet sich auf Rekordkurs. In den ersten 9 Monaten stiegen die Bruttoeinnahmen um 28% auf 38,7 Mrd. Dollar. Der Gewinn sank jedoch um 6% auf 5,9 Mrd. Dollar. Grund sind höhere Rückstellungen für Kreditausfälle. Bereits im 3. Quartal gab…
11:33 Nordex-Aktie: Neuer Auftrag pushtBernd Wünsche
Die Aktie von Nordex ist in den vergangenen drei Tagen am Ende der Woche nach oben geklettert. Der Titel konnte allerdings am Freitag im laufenden starken Aufwärtstrend nur noch 0,08 % gewonnen. Dennoch: Die Tendenz ist nach einem Auftrag in Polen eindeutig. Nordex: Auftrag treibt Nordex hat zuletzt gemeldet, dass die Nordex Group der VSB Gruppe Windkraftanlagen für einen Windpark…
11:30 Deutsche Bank - Aktie: Wie wichtig ist diese Entwicklung?Die Aktien-Analyse
Die DB arbeitet sich langsam aus der Krise. In den ersten 9 Monaten stiegen die Bruttoeinnahmen um 7,1% auf 20,9 Mrd. Euro. Der Gewinnstieg sogar um 77,8% auf 3,2 Mrd. Euro. Damit hat die DB das höchste Ergebnis seit 2006 erzielt. Die Unternehmensbank war für den Großteil der Steigerung verantwortlich. DB auf Erfolgskurs Im Gegensatz zur Konkurrenz konnte die DB…
11:15 Commerzbank - Aktie: Reicht das?Die Aktien-Analyse
Die Commerzbank kommt mit ihrem Sparprogramm voran. Im Jahresvergleich konnten rund 2.000 weitere Stellen abgebaut werden. Das wirkt sich auch auf die Geschäftszahlen aus. Die Aufwandsquote aus dem operativen Geschäft hat sich von 79,6 auf 68,7% reduziert. Die Commerzbank ist wieder nachhaltig profitabel. Commerzbank wieder auf Erfolgskurs In den ersten 9 Monaten betrug der Gewinn 773 Mio. Euro, nachdem im…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)