Bucher Industries Aktie: Was soll das denn werden?

Bucher Industries: Was verrät die Technische Analyse?

Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Bucher Industries-Aktie beträgt dieser aktuell 396,16 CHF. Der letzte Schlusskurs (354,2 CHF) liegt damit deutlich darunter (-10,59 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Bucher Industries somit eine „Sell“-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-DurchschnittFür diesen Wert (348,2 CHF) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (+1,72 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Bucher Industries-Aktie, und zwar ein „Hold“-Rating. In Summe wird Bucher Industries auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem „Hold“-Rating versehen.

Bucher Industries: KGV noch mit Spielraum

Die Aktie von Bucher Industries gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. DennDas KGV liegt mit 13,74 insgesamt 55 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment „Maschinen“, der 30,87 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

Wie bewerten die Aktionäre die Lage?

Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Bucher Industries haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine mittlere Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung „Hold“ zu. Die Rate der Stimmungsänderung erfuhr in diesem Zeitraum kaum Änderungen. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zum Gesamtergebnis „Hold“.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Bucher Industries?

Bucher Industries sorgt für gute Laune bei den Anlegern

Bucher Industries wurde in den vergangenen zwei Wochen von den überwiegend privaten Nutzern in sozialen Medien als besonders positiv bewertet. Zu diesem Schluss kommt unsere Redaktion bei der Auswertung der diversen Kommentare und Wortmeldungen, die sich in den beiden vergangenen Wochen mit diesem Wert befasst haben. Darüber hinaus wurden in den vergangenen Tagen überwiegend positive Themen rund um den Wert angesprochen. Zusammengefasst sind wir der Auffassung, die Anleger-Stimmung auf dieser Ebene erlaubt daher die Einstufung „Buy“. Deshalb erzeugt die Messung der Anleger-Stimmung insgesamt eine „Buy“-Einstufung.

Die Konkurrenz aus den Augen verloren

Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -19,53 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Industrie“) liegt Bucher Industries damit 28,74 Prozent unter dem Durchschnitt (9,2 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Maschinen“ beträgt 8,73 Prozent. Bucher Industries liegt aktuell 28,27 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

Aktuelle Kursanalyse auf Basis des RSI

Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Bucher Industries ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Bucher Industries-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 54,92, was eine „Hold“-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 47,5, der für diesen Zeitraum eine „Hold“-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking „Hold“ auf der Ebene des Relative Strength Indikators.

Sollten Bucher Industries Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Bucher Industries jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bucher Industries-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Bucher Industries
CH0002432174

Mehr zum Thema

Bucher Industries-Aktie: Gutes Ergebnis mit deutlichem Anstieg des Umsatzes!
DPA | 28.07.2022

Bucher Industries-Aktie: Gutes Ergebnis mit deutlichem Anstieg des Umsatzes!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
23.06. Bucher Industries-Aktie: Nachhaltigkeitsbericht 2021 veröffentlicht!DPA 12
Im Berichtszeitraum hat die Gruppe die Überprüfung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie abgeschlossen und mit deren Umsetzung begonnen. Die Divisionen haben neue Produkte lanciert, die es den Kunden ermöglichen, ihren ökologischen Fussabdruck zu reduzieren. 2021 war von einer starken Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen von Bucher Industries geprägt. Gleichzeitig waren die Divisionen mit Engpässen und Verzögerungen in der Lieferkette konfrontiert, die sich im…
13.02. Bucher Industries-Aktie: Augen auf!Die Aktien-Analyse 22
Die Auftragslage hat sich ebenfalls deutlich verbessert. Der Auftragseingang stieg um die Hälfte auf 2,94 Mrd SFr und der Auftragsbestand um 80,2% auf 1,68 Mrd SFr. Damit sind die Kapazitäten für rund ein halbes Jahr ausgelastet. Die Book-to-Bill-Ratio lag bei hervorragenden 2,4 und deutet auf weiteres Wachstum hin. Zur Gewinnentwicklung in den ersten 9 Monaten äußert sich der Konzern traditionell…
Anzeige Bucher Industries: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 6761
Wie wird sich Bucher Industries in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bucher Industries-Analyse...