Braxia Scientific-Aktie: Hohes Risiko sowie großes Zukunftspotenzial!

Der Aktienkurs des Forschungsunternehmens Braxia Scientific hat in den letzten Monaten stark gelitten. Dennoch gibt es einen Grund zur Hoffnung.

Der Pennystock Braxia Scientific machte Investoren in den letzten 12 Monaten erneut deutlich, wie wichtig Diversifikation am Aktienmarkt ist. Denn innerhalb dieses Zeitraums crashten die Aktien des Forschungsunternehmen um sagenhafte 90,9 %.

Dabei hat das Unternehmen durchaus Zukunftspotenzial. Insbesondere das Geschäft mit der Behandlung von Depressionen dürfte auf große Nachfrage stoßen. Bis heute hat das Unternehmen etwa 5.500 Ketamin-Behandlungen durchgeführt. Die weiter anhaltenden Auswirkungen der Pandemie sowie ein Wiederaufkeimen eines Kalten Krieges könnten dem Unternehmen einen Milliarden-Dollar schweren Markt eröffnen. Entsprechend intensivierte Braxia Scientific seine Forschungsbestrebungen und nahm über eine Privatplatzierung weitere 3 Millionen CAD ein. Allerdings könnte es noch Jahre dauern, bis die Produkte des Unternehmens einen Massenmarkt erreichen und zugleich gegen die Big-Pharma-Konkurrenz bestehen können. Anleger sollten entsprechend nur einen kleinen Teil ihres Portfolios in dieses hochriskante Asset investieren.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Braxia Scientific?

Entscheidende Zonen einer Trendwende

Aus Sicht der Technischen Analyse befindet sich die Braxia Scientific-Aktie weiterhin in einem Abwärtstrend gefangen. Erst wenn die Titel die Widerstandszonen bei 5 und 10 Cent überwinden, könnte eine Trendwende eingeleitet werden.

Braxia Scientific kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Braxia Scientific jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Braxia Scientific-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Die 4vestor GmbH tätigt keine Eigengeschäfte in Wertpapiere jeglicher Art. Damit wird ein Interessenskonflikt in Bezug auf die publizistische Tätigkeit vermieden. Das Unternehmen berät im Umfang der vorliegenden Erlaubnis nach §34h Absatz 1 GewO. Diese sieht eine gewerbsmäßige Anlageberatung zu Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen vor, die nach dem Kapitalanlagegesetzbuch vertrieben werden dürfen.

Braxia Scientific
CA1057361026
0,04 EUR
-8,92 %

Mehr zum Thema

Geht es endlich los, Braxia Scientific?
Aktien-Broker | Mi

Geht es endlich los, Braxia Scientific?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
15.04. Braxia Scientific-Aktie: Luft nach oben! Aktien-Barometer 140
Seit Anfang des Jahres hat die Braxia Scientific-Aktie etwas an Boden verloren: Das Papier hat seit Anfang des Jahres um 12,5 Prozent abgebaut. In der vergangenen Woche hat sich der Kurs des Unternehmens jedoch nach oben bewegt: Das Papier verbuchte in den letzten fünf Handelstagen ein Plus von 16,67 Prozent. 16,67 Prozent hat das Papier erneut bis zum Handelsschluss des…
31.03. Braxia Scientific-Aktie: Hier gibt es ein hohes Risiko! Anna Hofmann 134
Die 1-Jahres-Performance des Kurses liegt bei minus 92 %. Schon seit Mitte des letzten Jahres ist der Kurs stark gefallen. Dabei wurde auch die Trendlinie des gleitenden Durchschnittsindikators nach unten durchbrochen, was ein starkes Verkaufssignal für die Anleger bildete. Anfang dieses Jahres begab sich der Kurs unter 0,05 Euro. Die dort gebildete Widerstandslinie ließ den Preis auch bei einem kurzen…