x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

BrainChip Holdings-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Die seit einigen Monaten vorherrschende Seitwärtsphase setzt sich weiter fort. Kommt der Ausbruch und lohnt es sich, die BrainChip Holdings-Aktie zu kaufen?

Innerhalb der letzten Monate rangiert die Aktie im Preisbereich von etwa 0,52 bis 0,90 EUR. Im Rahmen der Bewegung wurde der wichtige 200-Tage-Durchschnitt nun bereits zweimal zu touchiert. Wichtig ist es inzwischen aber, die nur 90er-Marke zur Oberseite zu durchbrechen, um ein gutes Kaufsignal auszulösen. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die BrainChip Holdings-Aktie jetzt zu kaufen.

Um zu klären, ob sich ein Kauf anbietet, werden jetzt verschiedene Kriterien erörtert. Neben den Analystenschätzungen und der Aktionärsstruktur kommt auch die fundamentale sowie charttechnische Situation in den Fokus. Mit dieser Übersicht lässt sich die Gemengelage abschätzen. Doch fangen wir von vorne an, was ist BrainChip Holdings überhaupt?

BrainChip Holdings – Entwicklung von neuronaler Computertechnologie

BrainChip Holdings Ltd. entwickelt software- und hardwarebeschleunigte Lösungen für künstliche Intelligenz (KI) und maschinelle Lernanwendungen in Nordamerika, Ozeanien, Europa, dem Nahen Osten und Asien. Das Unternehmen bietet den Akida Neuromorphic Processor an, der ein extrem stromsparendes und schnelles KI-Edge-Netzwerk für Bild-, Audio-, Geruchs- und Smart-Transducer-Anwendungen bereitstellt, sowie die Akida Development Environment, ein Framework für maschinelles Lernen zum Erstellen, Trainieren und Testen von neuronalen Netzwerken sowie zur Unterstützung der Entwicklung von Systemen für Edge AI auf dem Akida Event Domain Neural Processor. Das Unternehmen bietet auch Akida Neuromorphic System-on-Chip, eine integrierte Lösung für Edge AI-Geräte und -Systeme.

Die Produkte des Unternehmens werden in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, z. B. in der Automobilindustrie und im Bereich der Cybersicherheit.

Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Sydney, Australien.

Wertpapier: BrainChip Holdings-Aktie
Branche: Halbleiter
Webseite: https://brainchipinc.com
ISIN: AU000000BRN8

Firmenlogo fuer Firma...

Was gibt es Neues?

18. September 2022 | BrainChip Holdings-Aktie: Wie geht es weiter? - Liebe Leser, mit dem Besitz von Aktien unrentabler Firmen lässt sich zweifelsohne Geld verdienen. Zum Beispiel verlieren Biotech- und Bergbauexplorationsunternehmen oft jahrelang Geld, bevor sie mit einer neuen Behandlung oder einer Mineralienentdeckung erfolgreich sind. Trotzdem sind unwirtschaftliche Unternehmen risikoreich, da sie möglicherweise ihre gesamte Liquidität aufbrauchen und in eine Schieflage geraten könnten. Deshalb stellt sich für die Aktionäre von BrainChip… Quelle: Finanztrends

09. September 2022 | BrainChip Holdings-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? - Innerhalb der letzten Monate rangiert die Aktie im Preisbereich von etwa 0,52 bis 0,90 EUR. Im Rahmen der Bewegung wurde der wichtige 200-Tage-Durchschnitt nun bereits zweimal zu touchiert. Wichtig ist es inzwischen aber, die nur 90er-Marke zur Oberseite zu durchbrechen, um ein gutes Kaufsignal auszulösen. In diesem Artikel soll geklärt werden, ob es sich lohnt, die BrainChip Holdings-Aktie jetzt zu… Quelle: Finanztrends

09. August 2022 | BrainChip Holdings Aktie: Diese Meldung kommt genau zum richtigen Zeitpunkt! - Gute Stimmungslage bei BrainChip Holdings Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Brainchip auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend positiv gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Brainchip in den vergangenen ein bis zwei Tagen vor allem… Quelle: Finanztrends

Auflistung der Aktionäre

Es sind in diesem frühen Stadium sogar Investment-Größen wie Vanguard Investments oder auch BlackRock investiert. Hierbei handelt es sich mit um die größten Vermögensverwaltungen weltweit. Um es ihnen gleichzutun, müsste man die BrainChip Holdings-Aktie jetzt kaufen.

Name Aktien %
Peter van der Made 160 305 823 9,32%
Anil Shamrao Mankar 100 589 133 5,85%
Vanguard Investments Australia Ltd. 19 949 852 1,16%
BlackRock Fund Advisors 18 453 909 1,07%
BlackRock Advisors (UK) Ltd. 13 197 138 0,77%
Louis DiNardo 11 779 362 0,69%
LDA Capital Ltd. 10 000 000 0,58%
Irish Life Investment Managers Ltd. 8 438 806 0,49%
Steven Liebeskind 8 264 257 0,48%
Paul Glendon Hunter 8 000 000 0,47%

So steht es fundamental um BrainChip Holdings

Zu diesem Unternehmen lassen sich derzeit leider keine relevanten Fundamentalauswertungen bei den renommierten Börseninformationswebseiten finden. Hier muss wohl erst eine gewisse Relevanz der BrainChip Holdings-Aktie abgewartet werden. Es wird einiges an Zeit brauchen, bis sich die entsprechenden Unternehmen wieder mit BrainChip Holdings auseinandersetzen.

Das zeigt der Preisverlauf über die BrainChip Holdings-Aktie auf

Der Markt bewegt sich oft in bestimmten Mustern. In diesem Zusammenhang bietet es sich an, eine technische Analyse zu erstellen. Anleger können so besser entscheiden, ob sie die BrainChip Holdings-Aktie jetzt kaufen sollen oder eher noch warten müssen. Insbesondere lohnt es sich, markante Hoch- und Tiefpunkte heranzuziehen.

Die Preisstellung an der Frankfurter Börse erfolgte Ende 2017 mit einem Kurs von rund 0,10 EUR. Es stellte sich dann ein mehrjähriger Abwärtstrend bis März 2020 ein. Zu diesem Zeitpunkt kam es zu einem absoluten Tief von 0,015 EUR. Direkt am Anschluss zeigte sich allerdings eine fulminante Aufwärtsrallye, welche in der Spitze mehr als 3000 % Kursgewinn hervorrief.

Im Oktober 2020 ergab sich das vorläufige Kurshoch bei 0,50 EUR. So kam es in den darauffolgenden Monaten zu einer Seitwärtsphase. Bereits Ende 2021 wurde die Oberkante von den Bullen der BrainChip Holdings-Aktie angegriffen. Direkt zum Anfang 2022 wurde dann die Oberkante von 0,50 EUR aufgebrochen und in der Spitze ein Preis von 1,67 EUR erreicht. Hier sind massive Aufwärtswellen im Gange.

Derzeit befindet sich die BrainChip Holdings-Aktie in einer Korrekturbewegung, welche theoretisch gesehen langsam enden sollte. Der langfristig relevante 200-Tage-Durchschnitt kommt nämlich aktuell bei 0,57 EUR unterstützend zur Oberseite gelaufen. Oberhalb dieses relevanten Indikators besteht weiterhin ein intakter Aufwärtstrend.

Der Preisverlauf der BrainChip Holdings-Aktie

  • Intraday
  • 1 Woche
  • 1 Mon.
  • 3 Mon.
  • 6 Mon.
  • 1 Jahr
  • 3 Jahre
  • 5 Jahre
  • Max

Stimmen die Gewinne und wie ist die Umsatzentwicklung?

Definitiv muss der Blick auf den Gewinn und die Umsätze erfolgen. Leider lassen sich zu der BrainChip Holdings-Aktie jedoch keine Informationen auf den renommierten Börsen-Informations-Webseiten finden. Auch bei diesem Punkt muss wohl zunächst eine gewisse Größe oder auch Relevanz des Unternehmens abgewartet werden.

Das sind die Konkurrenten

Der größte Konkurrent der BrainChip Holdings LTD ist die Nvidia Corporation. Das US-amerikanische Unternehmen Nvidia ist einer der größten Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen für Personal Computer, Server und Spielekonsolen. Der Hersteller von Grafikkarten hat mit dem Nvidia A100 GPU den aktuell schnellsten KI-Chip auf den Markt gebracht. Dieser KI-Chip verwendet allerdings noch die Deep Learning Technologie.

Ein Unternehmen, welches bereits einen eigenen neuromorphen Chip hergestellt hat, ist die Intel Corporation. Der US-amerikanische Hersteller von Halbleitern, mit Hauptsitz in Kalifornien, hat Anfang seinen neuromorphen Chip Loihi 2 vorgestellt. Dieser Chip ist ein Nachfolger des Loihi und soll je nach Anwendung bis zu 10-mal schneller sein als sein Vorgänger. Er soll knapp eine Million Neuronen simulieren. Der 31 mm² kleine Chip umfasst 2,3 Milliarden Transistoren und soll laut Aussagen von Intel energieeffizienter sein als das Vorgängermodell. Zudem unterstützt er Standard Ein und Ausgaben wie beispielsweise Ethernet.

Ein weiterer Konkurrent ist das Unternehmen IBM. Die International Business Machines Corporation ist ein börsennotiertes US-amerikanisches IT- und Beratungsunternehmen mit Sitz in New York. Das Unternehmen IBM hat unter den Codenamen TrueNorth seinen ersten eigenen neurosynaptischen Chip entwickelt. Der vorgestellte Prozessor ist skalierbar, von der Funktionsweise des menschlichen Gehirns inspiriert und entfaltet seine Leistung wie dieses mit einem sehr geringen Energiebedarf.

Wie stehen die Experten zur BrainChip Holdings-Aktie?

Es ist natürlich immer interessant, zu schauen, wie die Analysten ein Unternehmen bewerten. Für BrainChip Holdings sind derzeit allerdings leider keiner validen Analysen gegeben. Es muss daher zunächst abgewartet werden, bis sich entsprechende Experten mit dem Unternehmen auseinandersetzen. So gesehen kann derzeit enttäuschenderweise keine Aussage darüber getroffen werden, ob Anleger die BrainChip Holdings-Aktie jetzt kaufen sollten. Schauen Sie gerne zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei, denn der Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

Der Blick auf die Trendanalyse für BrainChip Holdings

  • Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei der BrainChip Holdings-Aktie die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur die Hälfte steigend. Das überzeugt nicht besonders. Hier muss definitiv mehr kommen!
  • Parabolic SAR Indikator: Jetzt muss geprüft werden, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Wenn ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind nur 4 positiv. Bullisch ist bei Weitem etwas anderes.
  • Macd Oszillator: Sind positive Signale gegeben? Dies erkennt man daran, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist und auch, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nur eine positiv. Hier muss man davon sprechen, dass dies sehr bärisch ist.

Die Auswertung der Trendanalyse

Richten wir den Fokus jetzt auf die Gesamtauswertung. Von 30 gemessenen Kriterien sind 10 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 33,33 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Aufgrund dessen ist es smart, mit dem Einstieg in die BrainChip Holdings-Aktie zu warten und noch nicht zu kaufen, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Sollten Sie die BrainChip Holdings-Aktie jetzt kaufen?

Aufgrund der vielen angesehenen Kriterien, und damit ist die fundamentale Einschätzung, Umsatz sowie Gewinn, aber auch der Preisverlauf gemeint, kann dieser Stelle ein „Halten“ für die BrainChip Holdings-Aktie ausgeben werden. Da der Artikel regelmäßig aktualisiert wird, schauen Sie gerne nächsten Monat wieder vorbei.

Fazit – insgesamt gestaltet sich die Analyse nicht ganz so schlüssig, wie bei vielen anderen Aktien. Diverse Punkte können nicht richtig erörtert werden und deshalb fällt die Bewertung schwer. Dennoch ist übergeordnet, also langfristig gesehen, ein Aufwärtstrend gegeben.

BrainChip Holdings kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich BrainChip Holdings jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen BrainChip Holdings-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre BrainChip Holdings-Analyse vom 01.10.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu BrainChip Holdings. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

BrainChip Holdings Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu BrainChip Holdings
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose BrainChip Holdings-Analyse an

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)