Börsennachrichten: wichtige Anhaltspunkte für das Handeln an der Börse

Die Börsennachrichten beinhalten wichtige Informationen für Händler an der Börse. Denn die Kenntnisse über aktuelle wirtschaftliche oder politische Geschehnisse des Tages lassen Rückschlüsse für die Beurteilung zukünftiger Kursverläufe von Handelsgütern zu. Wer an der Börse handelt, sollte sich die wichtigen Hinweise, die durch die Börsennachrichten bekannt gegeben werden, nicht entgehen lassen.

Lieber Leser,

falls Sie gerade die ersten Schritte beim Handeln an der Börse gewagt haben, werden Sie feststellen, dass es gar nicht so schwer ist, auf dem Börsenparkett zu agieren. Denn der Börsenhandel funktioniert beinahe so wie auf einem riesigen Marktplatz. Nach einer Zeit des Handelns mit Aktien, Indizes, Devisen oder Rohstoffen werden Sie jedoch sicher bemerken, dass es wichtige Dinge gibt, die beachtet werden müssen. Da ist zum Beispiel der richtige Ein- oder Ausstieg beim Traden.

Sie erreichen schließlich mehr Profite, wenn der Kurs weit über, beziehungsweise beim Verkauf von Indizes oder Devisen unter dem Einstiegswert liegt. Auch die Auswahl des richtigen Handelsgutes kann zunächst Schwierigkeiten bereiten. Es ist ohnehin besser, sich als Einsteiger gängige Produkte vorzunehmen und die komplizierten Güter erst zu handeln, wenn Sie mehr Erfahrung gesammelt haben. Fortgeschrittene Händler können sich jedoch durchaus auch an weniger bekannte Güter heranwagen.

Durch die Börsennachrichten erhalten Händler viele wichtige Informationen. Wer es versteht, die Börsennachrichten richtig zu lesen, erkennt dadurch wertvolle Hinweise zum Handeln. Im Internet gibt es einige gute Adressen, unter denen aktuelle Börsennachrichten, wichtige Aktiendaten, sowie die aktuellen Kurse der Wertpapiere veröffentlicht werden. Dennoch sind Anfängern die wichtigsten Adressen für Börsennachrichten häufig nicht geläufig.

Börsennachrichten und ihre Auswirkung auf das Marktgeschehen

 Das beste Beispiel für den Einfluss der Börsennachrichten auf das Geschehen am Markt sind die News, die rund um die Amtshandlungen Donald Trumps bekannt gegeben wurden. Alleine die Wahlversprechen, welcher der Politiker vor der Wahl abgab, hatten einen Einfluss auf den Dollarkurs, den Dow Jones sowie die Aktienkurse vieler amerikanischer Unternehmen. Nach der Wahl des Ausnahmepolitikers schienen alle Zeichen auf einen wirtschaftlichen Aufschwung in Amerika zu zeigen.

Diese Börsennachrichten bildeten sich in steigenden Kursen an der Börse ab. Jedoch bereits einige Zeit später schien der Dollar ins bodenlose fallen zu wollen, als vermehrt ungünstige politische Nachrichten aus den USA bekannt wurden. In den Börsennachrichten wird insbesondere auf den bestimmten Zusammenhang zwischen den Geschehnissen auf dem politischen sowie wirtschaftlichen Parkett und den Kursverläufen hingewiesen. Vor allem für Anfänger können die Börsennachrichten eine wichtige Grundlage für die Entscheidung zum Handeln sein.

Die fünf Top-Finanz-Links für aktuelle Börsennachrichten

Die folgenden fünf Internetadressen für Börsenseiten zählen zu den am meisten besuchten Finanzportalen:

– wallstreet-online.de

– finanznachrichten.de

– ariva.de

– finanztreff.de

– finanzen.net

Die soeben genannten Links gehören zu den Topadressen, wenn Sie aktuelle Börsennachrichten, News aus Politik und Wirtschaft, Wertpapierkurse, Charts, Unternehmensdaten sowie weitere wichtige Informationen lesen möchten. Die Informationen, Daten sowie Artikel aus der Finanzbranche sind brandaktuell und stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Das liegt daran, dass sich die Portale über Werbung finanzieren. Einige der Internetangebote ähneln sich stark. Doch Sie finden gewiss Ihren ganz persönlichen Favoriten unter den Informationsseiten.

Ein Überblick über die Themen der Finanzseiten: 

– Bei wallstreet-online.de erfahren Leser jeden Tag, was sich an den Börsen dieser Welt gerade abspielt. Es wird eine Menge an Informationen bereitgestellt sowie die Meinungen der Börsenexperten veröffentlicht. Sie können sogar selber an den Diskussionen teilnehmen, falls Sie das möchten. Denn Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder Kommentare zu bestimmten Themen abzugeben. Somit kann jeder mitverfolgen, was derzeit die allgemeine Meinung zu bestimmten Themen ist.

– Auf der Seite Finanznachrichten.de werden weniger Kursdaten veröffentlicht als vielmehr aktuelle, brandneue Börsennachrichten, Wirtschaftsnachrichten sowie News aus der Aktienwelt. Das ist wichtig, falls Sie gerade mit bestimmten Aktien handeln. Durch eine einfache Eingabe Ihrer Favoriten in der Suche, erhalten Sie Prognosen, Analysen sowie Nachrichten der unterschiedlichsten Börsenmedien.

– Bei ariva.de finden Sie nicht nur die neuesten Börsennachrichten, sondern auch aktuelle Informationen über Aktien, Devisen, Indizes, Rohstoffen, Fonds sowie ETF.

– Die Seite finanztreff.de bietet aktuelle Börsennachrichten, wichtige Analysen sowie eine umfassende Übersicht über das Geschehen in der Wirtschaft.

– Auf dem Portal Finanzen.net erwartet Sie eine Fülle von wichtigen Börsennachrichten. Dort finden Sie vor allem Analysen des derzeitigen Marktgeschehens sowie die Auswirkung auf das Marktgeschehen.

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten und lesen Sie die Informationen der wichtigen Quellen für die derzeitigen Wertpapierkurse, Börsennachrichten sowie Wirtschaftsdaten.

Was bewegt die Kurse an der Börse? 

Die Kurse an den Börsen befinden sich ständig in Bewegung. Doch wenn sich die Kurse nach unten oder oben ausrichten, gibt es dafür stets bestimmte Gründe. Vom Grundsatz her werden die Preise der gehandelten Güter von dem Angebot sowie der Nachfrage bestimmt. Doch es gibt noch viele weitere Gründe für Einflüsse auf das Marktgeschehen. Dabei müssen diese Begründungen für eine Kursentwicklung nicht zwingend rational erklärbar sein.

Genauso wenig kann vorhergesagt werden, welche Börsennachrichten welche Kurse beeinflussen werden. Jedoch wissen Profis an der Börse genau, welche Arten von Börsennachrichten dafür geeignet sind, einen vermehrten Kauf oder Verkauf von Handelsgütern auszulösen. Dabei hängt der Verlauf, den die Kurse nach bestimmten Veröffentlichungen nehmen werden, wiederum von dem Inhalt der Börsennachrichten ab. Dabei kommen Hoffnungen, Ängsten sowie Erwartungen, die durch die Börsennachrichten bei den Marktteilnehmern ausgelöst werden, eine spezielle Rolle zu.

Was haben Börsennachrichten mit dem Marktgeschehen zu tun?

Bei den Aktien von Unternehmen sind es vornehmlich die speziellen Börsennachrichten, die über die Firma veröffentlicht werden, die wichtig sind. Falls Sie derzeit Firmenaktien wie die Wertpapiere bestimmter Autohersteller besitzen, kennen Sie das Dilemma sicher. Nachdem die Nachrichten über die Abgaswerte der bereits verkauften Fahrzeuge bekannt gegeben wurden und das einen Skandal auslöste, fielen die Aktien einiger Autohersteller stark ab.

Wer die Börsennachrichten täglich verfolgt hat, konnte diese Entwicklung voraussagen und seine Wertpapiere rechtzeitig verkaufen oder zumindest das Depot deutlich reduzieren. Darüber hinaus ist ohnehin jedes börsennotierte Unternehmen im Deutschland dazu verpflichtet alle für die Kurse relevanten Informationen zu veröffentlichen. Dazu gehören vor allem geplante Übernahmen, der voraussichtliche Wechsel von Vorstandsmitgliedern.

Bei Übernahmen kann es zu einem Kursanstieg des übernommenen Konzerns kommen. Bei einem Wechsel von Vorstandsmitgliedern kann es ebenfalls zeitweilig zu Kursschwankungen kommen. Die Börsennachrichten sind also ein starkes Mittel für Händler, um das Geschehen am Markt einzuschätzen. Die Nachrichten entscheiden häufig darüber, ob ein Gewinn oder Verlust mit Handelsgütern an der Börse erwirtschaftet wird oder nicht.

Wie sich die Veröffentlichung von Unternehmensdaten auf den Markt auswirkt

In den Börsennachrichten werden wichtige Unternehmensdaten bekannt gegeben. Das können ebenso Quartalsberichte eines Konzerns wie auch die Veröffentlichung von Prognosen für die Entwicklung des Geschäftsjahres sein. Dabei spielen die Voraussagen, die in der Vergangenheit von Experten gemacht wurden eine herausragende Rolle. Falls die Analyse in der Vergangenheit einen Anstieg beim Gewinn ergeben hat, und die veröffentlichten aktuellen Daten deutlich unter dieser Erwartung liegen, könnte das einen Kursabfall der Aktien des Unternehmens zur Folge haben. Andererseits kann sich eine positivere Entwicklung als erwartet günstig auf den Kursverlauf einer Aktie auswirken.

Bei Gewinnwarnungen, die von dem Unternehmen selber bekanntgegeben werden, ist stets Vorsicht geboten: Das sind Börsennachrichten des Konzerns, die angeben, dass die Gewinnerwartungen unterhalb der zuvor veröffentlichten Prognosen liegen werden. Das hat häufig einen Kursabsturz der Wertpapiere zur Folge. Des Weiteren wirken sich Nachrichten über den Stellenabbau in einer Firma positiv auf die Entwicklung einer Aktie an der Börse aus. Schließlich versprechen diese Börsennachrichten, dass die Firma bei derartig hohen Kostenersparnissen profitabler wird.

Meldungen über die Konkurrenz von börsennotierten Unternehmen 

Auch Börsennachrichten über die geschäftliche Entwicklung der Konkurrenz können einen Einfluss auf das Börsengeschehen haben. In diesem Zusammenhang wird häufig angenommen, dass Meldungen über ein Unternehmen einer Branche auch andere, gleichwertige Firmen betreffen. Die Gewinnwarnung, die von einem Autohersteller veröffentlicht wird, kann daher auch auf andere Unternehmen der gleichen Branche übertragen werden. Denn am Börsenmarkt herrscht die Befürchtung vor, dass die Situation gleichwertiger Unternehmen übertragbar ist.

Daran lässt sich leicht erkennen, dass einige Nachrichten, die an der Börse bekannt gegeben werden auch von Ängsten oder anderen Gefühlen begleitet werden. Ebenso kann sich eine Stimmung der Euphorie, die durch Börsennachrichten ausgelöst wird, auf die Kurse auswirken. Daran lässt sich leicht erkennen, dass nicht nur rationale Erwägungen für die Kursentwicklung verantwortlich gemacht werden können.

Gerade bei einer nervös unterlegten Atmosphäre können Spekulationen oder sogar Vermutungen für eine Bewegung am Aktienmarkt sorgen. Das gilt auch für solche Äußerungen, die durch nichts belegt werden können und sich später als unbegründet herausstellen. Doch der Schaden, der dadurch am Markt entsteht, kann beträchtlich sein, wenn die Nachrichten eine Panik unter den Aktionären auslöst, die zu einem massenhaften Abverkauf von Unternehmensanteilen führt.

Wie wirken sich Expertenmeinungen sowie Empfehlungen auf das Börsengeschehen aus?

Angesehene Analysten haben mehr Macht an der Börse, als vielerorts angenommen wird. Ihre Kauf- oder Verkaufsempfehlungen haben einen so hohen Einfluss auf die Meinung der Aktionäre, dass sie den Wert von Unternehmensanteilen sogar in eine bestimmte Richtung treiben können. Denn die Äußerungen fußen häufig auf einer umfassenden Analyse des betreffenden Konzerns und haben somit einen bestimmten Grund. Es liegen ihnen nicht nur einfache Einschätzungen oder Vermutungen zugrunde. Es gibt sogar Unternehmen, die sich lediglich mit der Anfertigung von Analysen befasse.

Diese genießen einen Ruf unter den Marktteilnehmer wie die Firma Goldmann Sachs. Durch die veröffentlichten Meinungen werden Anleger teilweise zum Kauf oder Verkauf einer Unternehmensaktie bewegt. Außerdem können auch die Kurse dadurch beeinflusst werden. Vielfach wird dabei jedoch außer Acht gelassen, dass auch der Analyst ein Interesse an steigenden oder fallenden Kursen haben könnte.

Falls dieser nämlich selber viel Geld in die Aktie investiert hat, könnte er daran interessiert sein, dass Anleger ebenfalls investieren oder eben Wertpapiere verkaufen. Doch die Analysten sind sich ihres Einflusses sowie ihrer Verantwortung bewusst und weisen zumeist darauf hin, ob sie selber in dem Kauf oder Verkauf der Aktien investiert haben. Dadurch wird die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes zumeist bereits aufgedeckt.

Weitere Einflüsse der Börsennachrichten auf die Aktienkurse

Viele Aktionäre unterschätzen den Einfluss von Meldungen, die eher indirekt etwas mit dem Geschehen am Markt zu tun haben. Doch politische Entscheidungen oder die Meinungen großer Wirtschaftsunternehmen können sich ebenfalls direkt auf die Kursentwicklung auswirken. Ein gutes Beispiel ist die neue Währung, die auf dem Markt gehandelt wird. Insbesondere die Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin, Ethererum sowie Ripple erobern sich derzeit einen Platz auf dem Börsenparkett.

Dem Kurs des Bitcoins kommt derzeit seine Akzeptanz durch Politiker und größere Firmen zugute. Andererseits führten Meldungen aus der Politik und Wirtschaft aus der Vergangenheit eher zum Kursabfall des Zahlungsmittels. Denn während einer großen Entwicklungsphase des bereits seit 2009 vorhandenen Geldmittels war die kryptische Währung für führende Politiker sowie Wirtschaftsbosse eher fragwürdig. Das hatte zur Folge, dass sie sich eher vorsichtig dazu äußerten und eher negativ über den Bitcoin gesprochen wurde.

Doch als der Bitcoin im Dezember 2017 die Marke von 20.000 US-Dollar durchbrach, wandelte sich die Stimmung an der Börse merklich. Mittlerweile planen größere Unternehmen wie Siemens, Samsung sowie viele andere den Bitcoin sogar fest in ihr Programm der Zahlungsmittel ein. Auf der einen Seite birgt das neue Bezahlmittel Risiken in sich, die nicht verschwiegen werden können. Andererseits will kein Konzern hinter der neuen Technik abstehen.

Die geteilten Meinungen wirken sich insofern aus, dass der Bitcoin vorerst an Fahrt verloren hat. Analysten äußerten sich skeptisch gegenüber der neuen Marktentwicklung. Vor allem liegt es daran, dass die Kryptowährung kein reguliertes Zahlungsmittel ist, weil sie auf einer im Netzwerk betriebenen Technologie beruht. Sie wird schließlich nicht von Banken oder größeren Finanzunternehmen geführt.

Die Zukunft wird zeigen, inwieweit die Analysten den neuen Markt treffend beurteilen konnten und welche Änderungen sich in diesem Bereich zeigen werden. Börsennachrichten können also durchaus auch eine enorme Spannung verursachen, wenn es um Neuerungen am Markt geht.

Politische Krisen und ihre Auswirkung auf den Markt

Weitere Meldungen, die weniger mit der Wirtschaft zu tun haben, als mit der Politik können ebenfalls eine direkte Auswirkung auf das Geschehen am Aktienmarkt haben. Das sind beispielsweise politische Entscheidungen in Bezug auf die Akzeptanz erneuerbarer Energien, die im erneuerbaren Energie Gesetz (EEG) festgeschrieben wurden. Doch auch politische Krisen, wie die in der Ukraine oder in Syrien können dazu führen, dass bestimmte Marktsektoren nach oben oder unten absinken.

Bei ganzen Finanzkrisen wie in einzelnen EU-Ländern oder einem Bankenbankrott kann auch schon einmal der gesamte Markt absinken. Beispiele hierfür gibt es mannigfaltig. Im Falle der Energieversorgung wirkten sich Börsennachrichten direkt auf den Aktienkurs deutscher Energieversorger aus. Die Ukraine-Krise sowie die Kriegszustände in Syrien belasteten den gesamten Markt.

Selbstverständlich haben auch Meldungen bezüglich der Konjunktur einige Auswirkungen auf die Aktienkurse. Die aktuelle wirtschaftliche Lage spielt ebenfalls eine nicht unerhebliche Rolle dabei, ob es zu einer höheren Gewinnausschüttung bei einem Unternehmen kommt oder ob Verluste hingenommen werden müssen.

Börsennachrichten über die Entscheidungen der Notenbanken

Die wichtigsten geldpolitischen Entscheidungen der Notenbanken wirken sich direkt auf den gesamten Markt aus. Theoretiker behaupten, dass ein hoher Leitzins dazu führe, dass Händler ihr Geld eher auf einem Konto bei der Bank anlegen würden. Ein niedriger Leitzins habe zur Folge, dass das Geld eher an der Börse angelegt würde. Überdies solle ein niedriger Leitzins dazu führen, dass Unternehmen sich mehr Geld bei den Banken ausleihen, um damit Investitionen in den Betrieb vorzunehmen.

Dadurch versprechen sie sich mehr Aussichten für die Zukunft. Doch in der Praxis sieht das oft etwas anders aus. Die Börsennachrichten über Entscheidungen der Notenbanken werden nicht zuerst abgewartet, sondern der Markt entwickelt sich bereits vorher in eine bestimmte Richtung. Diese wird durch Gerüchte und Vermutungen noch angeheizt. Das gilt insbesondere bei verfrühten Annahmen über eine Hebung oder Senkung des Leitzinses, die in den Börsennachrichtenveröffentlicht werden. Daher wird die Entscheidung der Notenbanken sozusagen vom Markt vorweggenommen.

Die anschließende Korrektur, die fällig wird, falls die Notenbanken doch anders entscheiden, als zuvor angenommen, kann einige Schärfe in sich bergen. Daher verhält sich der Markt nicht immer vorhersagbar. Es fehlt bei solchen Umständen an rationalen Argumenten, die das Geschehen an der Börse hinreichend dokumentieren. Das zeigt sich auch daran, dass im Nachhinein stets treffende Analysen veröffentlicht werden, welche die vergangenen Auswirkungen näher beleuchten. Doch bietet das natürlich keine garantierte Prognose für die Zukunft.

Vergleichen Sie die Angebote auf unserem Portal. Wir zeigen Ihnen, was beim Handeln wichtig ist und worauf Sie achten müssen. Wir kennen die Meinungen der besten Finanzexperten. Daher vergleichen wir die führenden Handelsportale. Bei uns finden Sie eine Übersicht der besten Finanzportale. Sehen Sie sich gleich in unserem Angebot um. Wir beraten Sie.

Fazit

Börsennachrichten, die auf den gängigen Portalen veröffentlicht werden, bieten eine gute Möglichkeit, um die Grundlage für das Handeln an der Börse zu geben. Doch ist bei der Auswahl der Informationen stets Vorsicht geboten. Die Kundgaben von angesehenen Analysten dürfen nicht verwechselt werden mit Meinungen, die aufgrund von Gerüchten oder Vermutungen geäußert werden. Diese fußen zumeist nicht auf Tatsachen, sondern es sind Mutmaßungen darüber, wie sich die Kurse voraussichtlich entwickeln werden.

Die besten Informationen in den Börsennachrichten gibt es von den Analysten, deren Meinungen auf sorgfältig recherchierten Hintergrundinformationen basieren. Nach einiger Zeit werden Sie lernen, diese Nachrichten für sich treffend auszuwerten. Dann werden die Börsennachrichten für Sie einen unschätzbaren Wert haben.

Aufgrund treffender Zukunftsprognosen führen Sie die richtigen Handelsentscheidungen am Markt auf und sichern sich dadurch Profite. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie dem Rat von Finanzexperten folgen und sich die Angebote auf den Vergleichsportalen ansehen. Dort finden Sie außerdem eine Fülle an Informationen, die hilfreich im Bereich des Handelns sind.