Blender Bites-Aktie: Nur nicht in die Irre führen lassen!

Die Blender Bites-Aktie hat viel von ihrem Glanz verloren. Trotz einiger Bemühungen kann das Unternehmen die derzeitige Lage auch kaum beschönigen.

Wenn Blender Bites eine Pressemitteilung herausgibt, dann wird dabei mit Superlativen oftmals nicht gegeizt. So war es auch im Februar der Fall, als das Unternehmen über die Umsätze aus dem Januar berichtete. Die Rede war davon, dass jene im Vergleich zum Vorjahr um 3.026 Prozent angestiegen seien.

Das ist soweit auch korrekt, allerdings bewegten die Umsätze sich im Jahr 2021 noch unweit entfernt des Nullpunkts. Einen monatlichen Umsatz von gerade einmal knapp 18.000 CAD (ca. 12.700 Euro) sehr deutlich zu übertreffen, ist letztlich keine Kunst. Erreicht werden konnten dieses Jahr im Januar letztlich Umsätze in Höhe von 560.000 CAD (ca. 400.000 Euro).

Der Abwärtstrend bleibt intakt

Die Anleger ließen sich von den etwas reißerischen Formulierungen nicht in die Irre führen und so verfolgte die Blender Bites-Aktie zuletzt unverändert ihren Abwärtstrend. Der ließ das Papier auf Jahressicht bereits um über 50 Prozent in die Tiefe purzeln, was natürlich weniger schmeichelhaft ist als die vermeintliche Explosion bei den Umsätzen.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Blender Bites?

Zwar konnte das Unternehmen in jüngerer Vergangenheit sein Vertriebsnetzwerk erfolgreich ausbauen. Zum ganz großen Durchbruch beim Endkunden scheint das bisher aber noch nicht geführt zu haben. Zudem könnten sich in naher Zukunft ganz neue Probleme auftun.

Die Blender Bites-Aktie schafft den Ausbruch nicht

Bekanntlich hat der völkerrechtswidrige Angriffskrieg von Russland in der Ukraine heftige Reaktionen an den Märkten nach sich gezogen. Die Energiepreise schießen in die Höhe und auch bei den Rohstoffen sind rapide Verteuerungen zu beobachten. Davon blieben nicht einmal Lebensmittel verschont. Vor allem die Preise für Weizen kennen derzeit gar kein Halten mehr.

Jener mag in den Produkten von Blender Bites eher selten vorkommen. Das Ganze zieht aber einen endlosen Rattenschwanz nach sich, sodass zumindest zu vermuten ist, dass sich dies früher oder später auch bei dem kanadischen Smoothie-Hersteller bemerkbar machen wird. Die ohnehin schon gedrückte Stimmung könnte dadurch nochmal einen weiteren Dämpfer erfahren.

Blender Bites kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Blender Bites jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Blender Bites-Analyse.

Trending Themen

Hanover Bancorp IPO

Angesichts der wirtschaftlichen und geldpolitischen Bedingun...

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...
Blender Bites
CA09353K2083
0,57 EUR
4,72 %

Mehr zum Thema

Blender Bites-Aktie: Die Bullen übernehmen wieder die Führung
Dr. Bernd Heim | 21.05.2022

Blender Bites-Aktie: Die Bullen übernehmen wieder die Führung

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.02. Blender Bites unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit Gordon Food Service, dem führenden Distributor der Gast... IRW Press 278
Quelle: IRW Press 17. Februar 2022 - Vancouver, British Columbia - Blender Bites Ltd. (das „Unternehmen“, „Blender Bites“ oder „Blender“), (CSE: BITE, FWB: JL40, WKN: A3DWAM), ein kanadisches Unternehmen, das eine Reihe von vorportionierten, biologischen und pflanzlichen Lebensmitteln entwickelt und vermarktet, freut sich bekannt zu geben, dass es mit Gordon Food Service („GFS“), einem führenden Zulieferer der Gastronomiebranche in Nordamerika,…
16.02. Blender Bites meldet historischen Rekordumsatz für Januar 2022, ein Anstieg von 3.000 % gegenüber dem Vergle... IRW Press 248
Quelle: IRW Press 16. Februar 2022 - Vancouver, British Columbia - Blender Bites Ltd. (das „Unternehmen“, „Blender Bites“ oder „Blender“), (CSE: BITE, FWB: JL40, WKN: A3DWAM), ein kanadisches Unternehmen, das eine Reihe von hochwertigen vorportionierten und tiefgekühlten pflanzlichen funktionellen Lebensmitteln in Bioqualität entwickelt und vermarktet, gibt bekannt, dass das Unternehmen im Januar 2022 einen Rekordumsatz erzielt hat, der mehr als…
Anzeige Blender Bites: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3512
Wie wird sich Blender Bites in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Blender Bites-Analyse...
28.01. Blender Bites-Aktie: Kommt jetzt die Gegenbewegung? Aktien-Barometer 344
Es ist für die Blender Bites-Aktie an der Canadian National Stock Exchange bislang ein schwaches Jahr: 29,05 Prozent hat der Titel seit dem 1. Januar eingebüßt. In den vergangenen fünf Handelstagen kletterten die Anteile jedoch um 16,67 Prozent. Auch am jüngsten Handelstag legte der Titel um 12,9 Prozent zu – und schloss mit einem Kurs von 1,05 kanadischen Dollar. Durchschnittlich…